Google Nexus 10: So gut ist Googles Preisbrecher-Tablet

Matthias Kremp Es ist schneller, hat einen höher auflösenden Bildschirm und kostet sogar weniger als die Konkurrenz: Ist das neue Google-Tablet Nexus 10 besser als Apples iPad? Wir haben es getestet.

http://www.spiegel.de/netzwelt/gadge...-a-865306.html
  1. #1

    Was? Google will 100,- EUR Aufpreis für 16 GB mehr Speicher? Das ist ja die pure Abzocke!
  2. #2

    Vergleich???

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Es ist schneller, hat einen höher auflösenden Bildschirm und kostet sogar weniger als die Konkurrenz: Ist das neue Google-Tablet Nexus 10 besser als Apples iPad? Wir haben es getestet.

    Google Nexus 10 im Test - SPIEGEL ONLINE
    Und wo bleibt der im Kurztext versprochene Vergleich?

    Ist das Display (Auflösung) wirklich besser als beim aktuellen iPad? angeblich kann man (Mensch) da doch schon die Pixel nicht mehr einzeln sehen.
    Macht sich die etwas bessere Hardware-Ausstattung auch bei der Nutzung bemerkbar, oder bremst Android das wieder auf/unter iPad-Niveau ein?
    Eines der, aus meiner Sicht wichtigsten, Unterscheidungsmerkmale zum iPad, die Benutzerverwaltung scheint ja leider noch nicht zu funktionieren.
  3. #3

    Er kann es nicht lassen...

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    [/url]Die 16-GB-Variante des Nexus 10 allerdings dürfte bald zum Bestseller werden. Sie bietet die Fähigkeiten eines iPad 4 zum Preis eines iPad 2 an. Nur ohne Apple-Faktor.
    Ist ihm dieses Urteil sehr schwer gefallen? Scheinbar ja, denn sonst hätte er auf den letzten Satz vielleicht verzichtet.
  4. #4

    Was will ich mit einem tablet ohne Mobilfunkanbindung? Zuhause hab ich richtige Rechner stehen.
  5. #5

    Ich wundere mich...

    Ist es denn so schwer zu schreiben, dass es besser ist als das neue iPad? Es klingt beinahe schon etwas verzweifelt, wie stark man versucht das Gerät am Design undam Benutzerinterface kleinzureden. Vor allem, dass man das Design des Gerätes ganze zwei oder Dreimal bemängelt und man zwar offen zugibt dass es besser als alle anderen Android Geräte ist, aber im Fall von Apple im Vergleich herumdruckst.

    Mich würde einmal interressieren,w as Apple so an die Presse als Werbepartner zahlt, oder mir einmal wünschen, dass Her Kremp einmal in einem Artikel nicht für Apple so voreingenommen ist.
  6. #6

    Jetzt sprecht es halt aus

    Ja, das Nexus 10 ist besser als das iPad4!

    Das ist unglaublich, wie schwer sich SPON tut, anzuerkennen, dass ein Apple-Produkt nicht das Nonplusultra ist.
  7. #7

    Warum...

    ...wird es im Vergleich mit anderen Android-Geräten als klar besser ausgewiesen, ("Keine Frage: Das Nexus 10 ist besser. Und zwar besser als alle anderen Android-Tablets, die wir bisher gesehen haben.") während man es gegen ein iPad nur in Form und Software vergleicht und nur versteckt zugibt, dass das Nexus hardwaremäßig ebenfalls klar besser ist. Zum Thema Mobilfunkvariante/WLan. Also ich fahre gut damit, in dem ich beim Handy einen mobilen Zugangspunkt einrichte und dann mein Tab über WLan verbinde. Und Zuhause hat man so oder so WLan. Also sowas ist für mich persönlich überhaupt kein Argument für oder wider einem Kauf.
  8. #8

    Klare Kaufentscheidung für das Nexus

    Ich finde das Design des Nexus zweckmäßig für den Einsatz als Tabletcomputer. Für den günstigen Preis darf man natürlich kein ressourcenfressendes Aluminium als Werkstoff erwarten, das in der Herstellung mit Abstand mehr Energie als alle anderen infrage kommenden Materialien verbraucht. Der breite Rand ist nur dem unsinnigen amerikanischen Patentwesen geschuldet, da Apple jeden verklagt, der rechteckige Gegenstände mit abgerundeten Ecken und kleinem Rand verkaufen will. Aber der Rand hat auch vorteile, weil man das Tablet daran nähmlich richtig anfassen und wie ein Buch in der Hand halten kann, ohne den Bildschirm mit dem Daumen zu verdecken, auch Grobmotoriker wie ich.
    Die Freiheit des Google-Appstores, die Möglichkeit alternative OpenSource-Appstores zu verwenden, die hohe Freiheit und geringen Kosten, die man als Entwicker hat sind die unschlagbaren Vorteile des Google-Apps.
    Für den günstigen Preis ist auch verantwortlich, dass die Entwicker des Nexus sich bemüht haben, teure Fremdlizenzen zu vermeiden. Z.B. kassiert Microsoft bei SD-Karten kräftig an Lizenzgebühren für das (inzwischen angestaubte) FAT-Dateisystem ab. Weiterhin muss eine sehr hohe Gebühr für das SD-Logo bezahlt werden. Google erspart das den Käufern des Nexus.
    Für mich ist das eine klare Kaufentscheidung.

    Beim iPad bekommt man ausser dem Aluminiumgehäuse keinen Mehrwert. Im Übrigen ist es nicht aus einem "Block" gefräst, wie oft behauptet wird, sondern im Druckgußverfahren hergestellt. Der Mehrpreis der Appleprodukte kommt nur daher, dass pro Gerät 60 bis 80 Euro Aufschlag für Gerichtskosten einkalkuliert und ein extrem überhöhter Profitaufschlag dazukommt.
  9. #9

    Leider kein UMTS

    Schade, da muss ich wohl noch ein bischen warten...