Natürliche Belastung: Grundwasser in Nahen Osten strahlt radioaktiv

CorbisDer Nahe Osten und Nordafrika leiden unter Wassermangel - und pumpen jeden Tag Millionen Liter aus jahrtausendealten Grundwasserspeichern ab. Doch diese sind stark mit natürlicher Radioaktivität belastet. Experten befürchten, dass die Krebsgefahr für Millionen Menschen steigt.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/n...-a-854588.html
  1. #1

    Radioaktiv?

    ... dann sofort aus der Grundwasserversorgung aussteigen!
  2. #2

    Radioaktives Wasser

    Uranmunition ?
  3. #3

    Irak

    Irak hat das größte Süßwasser vorkommen der Welt. Ein guter Grund neben dem Öl dort das Volk "zu befreien", war dies zu sichern. Der Krieg um Süßwasser ist also gestartet.
  4. #4

    Zu Ende lesen

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Der Nahe Osten und Nordafrika leiden unter Wassermangel - und pumpen jeden Tag Millionen Liter aus jahrtausendealten Grundwasserspeichern ab. Doch diese sind stark mit natürlicher Radioaktivität belastet. Experten befürchten, dass die Krebsgefahr für Millionen Menschen steigt.

    Radioaktive Strahlung im Grundwasser in Nahost und Nordafrika - SPIEGEL ONLINE
    Interessant ist der letzte Satz. Denn da steht, dass die "Radioaktive Verseuchung" doch ein viel kleineres Uebel ist, als biologische Gefahren z.B. Doch man kann mit Radioaktivitaet ja so leicht die Sau durch's Dorf treiben...
  5. #5

    ...der werfe den ersten Stein

    Erst wenn das letzte Gestänge im Boden versinkt, das letzte Sandkorn umgedreht und das letzte Gebet zu Mohammed gesprochen ist werden sie merken, dass man Öl nicht trinken kann.
    Wie lautet eigentlich sinngemäß dieser Spruch für Moslems "Jeder hat sein eigenes Kreuz zu tragen"
  6. #6

    Was passiert eigentlich,

    wenn die Grundwasservorkommen leergepumpt sind, und wie lange reichen sie überhaupt? Lohnt sich der ganze Aufwand, oder wären nicht andere Technologien wie Meerwasserentsalzung vernünftiger?
  7. #7

    Uralt

    Aber das weiss doch jeder, dass vor vielen tausend Jahren die Astronauten-Götter mit Atombomben nur so um sich geschmissen haben!
    Schön, dass diese Erkenntnis sich langsam aber sicher durchzusetzen scheint!
  8. #8

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Der Nahe Osten und Nordafrika leiden unter Wassermangel - und pumpen jeden Tag Millionen Liter aus jahrtausendealten Grundwasserspeichern ab. Doch diese sind stark mit natürlicher Radioaktivität belastet. Experten befürchten, dass die Krebsgefahr für Millionen Menschen steigt.

    Radioaktive Strahlung im Grundwasser in Nahost und Nordafrika - SPIEGEL ONLINE
    WAt denn, es strahlt und kein KKW in der Nähe? Alles natürlich und noch nciht Millionen Strahlentote? Wir müssen aus der Grundwasserversorung raus. Alternatives Wasser fördern.
  9. #9

    Blöd nur

    Blöd nur, dass ohne Radioaktivität gar keine Evolution möglich gewesen wäre. Vielleicht liegt darin auch der Grund, warum sich gerade in Afrika so ein blühendes Leben entwickelt hat (und der Mensch).
    Mutation ist nicht immer nur bösartig.
    Und am Ende steht eigentlich der wichtigste Teil:
    Woran sterben die Leute eigentlich am liebsten? Krebs? AIDS? Infektionen? Bürgerkriege? Gibt wahrscheinlich zig mal akutere Gefahren für die Leute da unten.

    Am Ende gehen wir alle über den Nil... Äh Jordan.