Demenzgefahr: Schon 40-Jährigen mit Bluthochdruck drohen Hirnschäden

DPAEin hoher Blutdruck kann schon in jungen Jahren dem Gehirn schaden, haben Forscher entdeckt. Demnach scheint das Gehirn eines 40-Jährigen mit Bluthochdruck sieben Jahre älter als das eines Gleichaltrigen ohne entsprechende Symptome. Eine Demenz kann drohen.

http://www.spiegel.de/gesundheit/dia...-a-865326.html
  1. #1

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Ein hoher Blutdruck kann schon in jungen Jahren dem Gehirn schaden, haben Forscher entdeckt.
    Das macht einiges verständlich. Schon lange hatte ich den Verdacht, dass in manchen Foren hier überdurchschnittlich viele Schreiber mit Bluthochdruck verkehren.
  2. #2

    Selbstwiderspruch!

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Laut den Ergebnissen sieht das Gehirn eines 40-Jährigen mit erhöhten Blutdruck von 140/90 mmHg im Vergleich zu einem Gleichaltrigen mit einem normalen Blutdruck um 7,2 Jahre älter aus.
    Bluthochdruck schädigt das Hirn schon in jungen Jahren - SPIEGEL ONLINE
    Ob der Verfasser des Artikels sich auch durch den "Klick-Kasten" geklickt hat? Dort wird nämlich behauptet, dass ein wert von 140/90 mmHg als noch normal gilt. Legt man dies zugrunde, ergibt der zitierte Satz keinen Sinn
  3. #3

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Ein hoher Blutdruck kann schon in jungen Jahren dem Gehirn schaden, haben Forscher entdeckt. Demnach scheint das Gehirn eines 40-Jährigen mit Bluthochdruck sieben Jahre älter als das eines Gleichaltrigen ohne entsprechende Symptome. Eine Demenz kann drohen.

    Bluthochdruck schädigt das Hirn schon in jungen Jahren - SPIEGEL ONLINE
    "Der Bluthochdruck bereitet dem Patienten jahrelang überhaupt keine Beschwerden. "

    Diese All-Aussage ist definitiv falsch. Ich bemerke einen hohen Blutdruck bereits ab 140/90 und habe dann Kopfschmerzen, oder Hitzegefühle.
  4. #4

    Doch, ergibt Sinn...

    Zitat: "Ob der Verfasser des Artikels sich auch durch den "Klick-Kasten" geklickt hat? Dort wird nämlich behauptet, dass ein wert von 140/90 mmHg als noch normal gilt. Legt man dies zugrunde, ergibt der zitierte Satz keinen Sinn" - - - - - - ...da ein Blutdruck von 140/90 eben schon nicht mehr normal ist, sondern von Medizinern als "hochnormal" bezeichnet wird. Ungeachtet aller Definitionen bestätigen die Ergebnisse der Studie, dass Menschen mit einem Blutdruck um die 140/90 sich also nicht unbedingt in Sicherheit wiegen können, sondern Gegenmaßnahmen ergreifen sollten, da bei diesen Werten durchaus schon erste Schäden nicht nur im Gehirn auftreten können.
  5. #5

    155-100

    Super ich bin 44 und habe Bluthochdruck, mit Medikamenten, bin ich jetzt etwa bei (140-135/80).
    Das man den BHD oft gar nicht bemerkt, scheint allgemein anerkannt zu sein, das wird im Artikel schon richtig geschildert. Auch richtig ist, das ein BD von 140/90 als unkritisch gilt, die Erkenntnise das Gehirn betreffen sind wohl relativ neu.
  6. #6

    Ich habe das Thema 'Bluthochdruck in jungen Jahren' nie ernst genommen, bis ich

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Ein hoher Blutdruck kann schon in jungen Jahren dem Gehirn schaden, haben Forscher entdeckt. Demnach scheint das Gehirn eines 40-Jährigen mit Bluthochdruck sieben Jahre älter als das eines Gleichaltrigen ohne entsprechende Symptome. Eine Demenz kann drohen.

    Bluthochdruck schädigt das Hirn schon in jungen Jahren - SPIEGEL ONLINE
    mir diesen Ratgeber anhörte: Dr. med. Hans Grünn: Ganzheitliches Heilen - Bluthochdruck (2 CDs) . Bis dahin hatte ich nicht mal die blasseste Ahnung, was sich eigentlich für ein spannender Krimi in unserem Körper abspielt.
  7. #7

    Warnung

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Ein hoher Blutdruck kann schon in jungen Jahren dem Gehirn schaden, haben Forscher entdeckt. Demnach scheint das Gehirn eines 40-Jährigen mit Bluthochdruck sieben Jahre älter als das eines Gleichaltrigen ohne entsprechende Symptome. Eine Demenz kann drohen.

    Bluthochdruck schädigt das Hirn schon in jungen Jahren - SPIEGEL ONLINE
    Bleibt nur zu hoffen, dass sich die faulen und fettleibigen Raucher und Säufer diesen Artikel gründlich durchlesen. Hier erfahren sie was ihnen blüht wenn sie so weitermachen wie bisher.
  8. #8

    Ich kann den Beitrag nur zustimmen ,aber so lange es Euch nich betrft schreibt so lange ihr noch wisstwas ihr schreibt
  9. #9

    A ist nicht Nicht-A

    Also noch einmal ganz langsam: Sie widersprechen mir, mit dem Argument,
    Zitat von Bowie Beitrag anzeigen
    ...da ein Blutdruck von 140/90 eben schon nicht mehr normal ist ...
    Im Klickkasten steht: "Bei Werten bis 140/90mmHg gilt der Blutdruck als etwas zu hoch, aber noch normal."
    Erkennen Sie zwischen den Aussagen "nicht mehr normal" und "noch normal" einen Widerspruch?