Erste bionische Beinprothese: Zac Vawter läuft und läuft und läuft

AP/ Chicago Sun-TimesDer Willis Tower ist das höchste Gebäude Chicagos, wer zu Fuß hinauf will, hat selbst mit zwei gesunden Beinen einen anstrengenden Weg vor sich. Zac Vawter hat die 103 Stockwerke geschafft - als erster Mensch mit einer bionischen Beinprothese.

http://www.spiegel.de/panorama/gesel...-a-865288.html
  1. #1

    Und nun noch....

    ...ein bisschen Bioplaste rum, dann sieht es aus wie beim 6-Millionen-Dollar-Man
  2. #2

    Erinnert mich irgendwie an dem Terminator.
  3. #3

    Batterie?

    Wie wird die Prothese angetrieben? Musste die Batterie waehrend des ~60 minuetigen Aufstieges gewechselt werden?
    Ein paar mehr Details zur Technik waeren ganz nett gewesen.
  4. #4

    frage

    was passiert denn eigentlich, wenn der Träger des Beins nur daran denkt, dass er das Bein bewegen möchte, es aber nicht will? nach dem Motto: "denken sie jetzt bitte nicht an Lila Elefanten."
  5. #5

    Zitat von mschmidthh Beitrag anzeigen
    was passiert denn eigentlich, wenn der Träger des Beins nur daran denkt, dass er das Bein bewegen möchte, es aber nicht will? nach dem Motto: "denken sie jetzt bitte nicht an Lila Elefanten."
    Der Artikel ist in diesem Bereich ungenau, deswegen klingt diese Frage logisch. Anders herum, gehen sie mal von sich selbst aus: "Denken sie daran, dass sie ihre Hand schließen." Sie tun es trotzdem nicht, weil zwischen Gedanken und Zwang zur Bewegung ein Unterschied besteht.
  6. #6

    Prothese zu lang?

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Der Willis Tower ist das höchste Gebäude Chicagos, wer zu Fuß hinauf will, hat selbst mit zwei gesunden Beinen einen anstrengenden Weg vor sich. Zac Vawter hat die 103 Stockwerke geschafft - als erster Mensch mit einer bionischen Beinprothese.

    Zac Vawter: Mit bionischer Beinprothese auf den Willis Tower (Chicago) - SPIEGEL ONLINE
    Interessant ist auch der linke Schuh, den Zac Vawter trägt. Der sieht nämlich nach einem orthopädischen, erhöhten Sportschuh aus. Ist die Prothese etwa zu lang geraten? Oder aber er muss mit der Prothese eine besondere Gangart einsetzen, so dass er mit dem linken Fuß in spezieller Weise abrollen muss.
  7. #7

    optional

    @BlakesWort

    das stimmt. allerdings bin ich ja gott sei dank herr über meine hand. müsste das computerbein nicht direkt jeden gedachten befehl umsetzen oder kann es zwischen gewolltem denken an eine bewegung und ungewolltem unterscheiden?
  8. #8

    Großartig

    Irgendwann und wenn es wohl nochmal 25 Jahre dauern könnte , wird man in der Lage sein jemand dem ein/e Bein , Arm oder Hand fehlt kaum in der Lage sein jemanden mit solch einer Behinderung auszumachen.

    Vielleicht werden diese technischen Wunderwerke sogar irgendwann in punkto Kraft und Geschwindigkeit ihren natürlichen Vorbildern überlegen sein so das irgendwann ein Paralympicteilnehmer einen Bolt wie eine Schildkröte aussehen lässt..
    ich bin begeistert und das ohne Ironie oder anderes madig machen...
  9. #9

    Gut

    ein tatzächlich "grosser" schritt für uns menschen.

    meines wissens nach funktioniert die "befehlskette" bei bionischen prothesen ähnlich wie beim gesunden menschen d.h. nach erlernung der einzelnen schritte denkt man qasi nur noch an das ziel und der körper folgt.