Mädchensport Rugby: Blaue Flecken, rote Nägel

SPIEGEL ONLINEHart, brutal, schmerzhaft und nichts für Mädels - Rugby gilt als richtiger Männersport. In Hamburg kämpft ein Dutzend Schülerinnen gegen dieses Image. Sie malen sich ihre Fingernägel rot und zeigen: Wir sind echte Ladys und finden blaue Flecken trotzdem cool.

http://www.spiegel.de/schulspiegel/m...-a-862725.html
  1. #1

    Warum

    Man fragt sich, warum diese Mädchen gerade diesen Sport betreiben. Ist es so schlimm, eine Frau zu sein, dass frau unbedingt wie ein Mann werden möchte?
  2. #2

    Das ist Gleichberechtigung

    wenn Frauen in der Männer-Mannschaft genau so hart tackeln und getackelt werden ist Gleichberechtigung erreicht.


    wir sollten in jeder Sportart nur nach Leistung auswählen. nicht die 50 besten Frauen und die 50 besten Männer. Sondern die 100 besten.
  3. #3

    ...

    Hat der Herr Journalist einen Nagellack-Fetisch oder warum reicht es nicht das zweimal zu erwähnen?
    Dazu Stereotyp Bedienung, sind wir da seit einer Regina Halmich nicht drüber hinweg?
  4. #4

    Wenn es Männer tun...

    ...dann sind es soundsoviele Bekloppte, die einem Ball hinterher laufen. Machen's Frauen, dann ist es saucool - Zeitgeistjournalismus, der mir immer mehr auf den Senkel geht.
  5. #5

    Willkommen im 21. Jahrhundert

    Zitat von Goldes Beitrag anzeigen
    Man fragt sich, warum diese Mädchen gerade diesen Sport betreiben. Ist es so schlimm, eine Frau zu sein, dass frau unbedingt wie ein Mann werden möchte?
    Der Bericht hat offensichtlich Ihr Ideal einer jungen Frauen ge-"tackled".
    Warum sollten sie sich nicht, im direkten Vergleich und mit körperlichen Einsatz, miteinander messen wollen?
  6. #6

    Zitat von Goldes Beitrag anzeigen
    Man fragt sich, warum diese Mädchen gerade diesen Sport betreiben. Ist es so schlimm, eine Frau zu sein, dass frau unbedingt wie ein Mann werden möchte?
    Um zum Mann zu werden brauchte es m.W. mehr als ein Spiel.
    Genauso ist nicht jeder Mann, der nicht Rugby spielt weibisch.
    Sie bedienen längst überkommene Geschlechterklischees.

    Es ist doch schön, dass Mädels sich heutzutage sportlich betätigen und nicht nur unbeholfen Nägel lackieren und Püppchen spielen.
  7. #7

    Ignoranz pur

    Zitat von Goldes Beitrag anzeigen
    Man fragt sich, warum diese Mädchen gerade diesen Sport betreiben. Ist es so schlimm, eine Frau zu sein, dass frau unbedingt wie ein Mann werden möchte?
    Es gibt mehr als genug Laender in denen Rugby von beiden Geschlechtern gespielt bis zu Weltmeisterschaften hin (bei denen die Black Ferns sowieso gewinnen LOL.) Gruss aus Neuseeland
  8. #8

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    "Es ist für die Jungs eine super Erfahrung, in dem Alter von einem Mädchen umgehauen zu werden",
    Na klasse! Gilt das auch umgedreht? Nachdem das mit dem Hype vom Frauenfußball nicht so geklappt hat, wird die nächste Sau durchs Dorf getrieben. Warum können Menschen nicht einfach den Sport treiben, den sie lieben und gut ist. Warum muss man da immer eine ideologische Kampagne draus machen?
  9. #9

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Sie malen sich ihre Fingernägel rot und zeigen: Wir sind echte Ladys ...
    Nein, seid Ihr nicht. Dazu reicht Fingernägel anmalen nämlich nicht.