Königsberger Marzipankunst: Drache ist süß

Maik BrandenburgEine vergessene Süßigkeit erlebt ihr Comeback in Kaliningrad: Dort stellt ein kleines Familienunternehmen nun wieder original Königsberger Marzipan her. Die Macher kommen der Nachfrage kaum hinterher - am besten laufen die Motive Schlange, Drache und Nixe.

http://www.spiegel.de/reise/europa/k...-a-864479.html
  1. #1

    farbe

    gebranntes marzipan ist wirklich eine köstlichkeit, un Ungarn und Tschechien genoss ich das erste mal diese erheblich weniger pappsüße und, dafür trockenere und daher weniger schmierige köstlichkeit.

    was vater und tochter da aber produzierten sind nichts als runde marzipan-scheiben, die mittels schablonen mit lebensmittelfarbe bedruckt werden.
    Soweit ich orientiert bin, kann man sowas heutzutage auch maschinell per computer & drucker herstellen - jedes beliebige motiv kann auf einen flachen kuchen gedruckt werden.

    nett, sicher, aber bestimmt nicht "tradition".
  2. #2

    Marzipanform

    Nun ja, ich kenne Königsberger Marzipan eigentlich nur als Königsberger Randmarzipan aus einem ausgestochenen runden Boden mit einem geschlossenen Ring obendrauf oder, bei komplizierteren Formen, in einer Form gepresst wie meiner: http://www.fotos-hochladen.net/uploads/marzipanformvacqm2hyul.jpg
  3. #3

    Marzipan

    Man kann Königsberger Marzipan übrigens immer noch von den Originalherstellern kaufen. Entweder an ihren heutigen Standorten, wie etwa in Berlin, oder übers Internet. Sehr empfehlenswert, da oft echte Handwerkskunst und nicht so süß wie die Lübecker.
    Und zum Thema: schön das man sich auf Traditionen besinnt, aber die Stadt Kaliningrad hat nichts mehr mit Königsberg zu tun. Sie hat nur dieselben geografischen Koordinaten. Bunzlauer Keramik aus Boleslawiec ist auch nur ein industrielles Imitat früherer Handwerkskunst. Naja.
  4. #4

    Die Koordinaten von Kaliningrad

    Ja, (fast) nur noch die selben Koordinaten? Aber etwas Besonderes hat die Stadt wieder. Eine gewisse Leidenschaft auch nicht Russland zu sein. Man sieht viele Autos mit der Beschriftung Königsberg im Nummernschild. Jeder Taxifahrer weiß den Weg nach Berlin, aber den nach Moskau will er nicht wissen...
  5. #5

    Kein Königsberger Marzipan

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Eine vergessene Süßigkeit erlebt ihr Comeback in Kaliningrad: Dort stellt ein kleines Familienunternehmen nun wieder original Königsberger Marzipan her. Die Macher kommen der Nachfrage kaum hinterher - am besten laufen die Motive Schlange, Drache und Nixe.

    Kaliningrad: Königsberger Marzipan feiert Comeback - SPIEGEL ONLINE
    Was da hergestellt wird, ist kein "Original Königsberger Marzipan", sondern eigentlich eine Produktfälschung (es gibt ja noch Betriebe, die weiterhin das Original produzieren), höchstens aber Kaliningrader Marzipan nach Königsberger Art. Anders wäre es nur, hätte man nach dem Ende der SU den Namen des kommunistischen Politikers Kalinin gegen Königsberg ausgetauscht hätte, analog dazu, wie man es mit St.Petersburg tat.

    "Hier hatte man das Marzipan vergessen - eine Schande",
    (aus dem Artikel)
    Das ist natürlich Unsinn. Wer sollte sich denn erinnern? Die deutsche Bevölkerung war doch zu 99% gegen Russen ausgetauscht worden.
    Die Erinnerung ist nach Westen gegangen und hier wird es ja auch noch produziert. Alles in Allem ein kläglicher Versuch scheinbare Kontinuität mit der Deutschen Vergangenheit der Stadt herzustellen um ein Bisschen Geld zu machen.
  6. #6

    Nach einem alten Rezept

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Eine vergessene Süßigkeit erlebt ihr Comeback in Kaliningrad: Dort stellt ein kleines Familienunternehmen nun wieder original Königsberger Marzipan her. Die Macher kommen der Nachfrage kaum hinterher - am besten laufen die Motive Schlange, Drache und Nixe.

    Kaliningrad: Königsberger Marzipan feiert Comeback - SPIEGEL ONLINE
    stell ich dieses Marzipan jedes Jahr zu Weihnachten her,einfach,weil es so gut schmeckt.Ob dieses Rezept nun ein Originalrezept ist,weiss ich natuerlich nicht.
  7. #7

    eine kleine Verharmlosung......

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Eine vergessene Süßigkeit erlebt ihr Comeback in Kaliningrad: Dort stellt ein kleines Familienunternehmen nun wieder original Königsberger Marzipan her. Die Macher kommen der Nachfrage kaum hinterher - am besten laufen die Motive Schlange, Drache und Nixe.

    Kaliningrad: Königsberger Marzipan feiert Comeback - SPIEGEL ONLINE
    ..damit sind eigentlich nicht die Kalorien gemeint, sondern die Formulierung "Nach dem Krieg verließen die meisten Deutschen Königsberg" mit der die Eliminierung der Deutschen in Königsberg beschrieben wird. Dabei hat der Spiegel einst selbst einen Bericht von Robert Jungk (Aus einem toten Land) gebracht und die Verhältnisse beschrieben.
  8. #8

    Schöne Erinnerungen aus meiner Kindheit. Mein Vater war Ostpreuße und pünktlich zu Weihnachten gab es Königsberger Marzipan. Jetzt lebe ich seit 30 Jahren in Frankreich ohne dieses, aber wurde kürzlich im Internet bei Schrader, Bremen fündig. Bestellung ist unterwegs, Ich freue mich riesig..