Schwarz-gelber Gipfel: Betreuungsgeld kommt, Praxisgebühr verschwindet

dapdSieben Stunden lang dauerten die Verhandlungen im Koalitionausschuss am Sonntagabend - um 1 Uhr nachts war es geschafft. CDU, CSU und FDP einigten sich auf die Einführung des Betreuungsgeldes, die Abschaffung der Praxisgebühr und mehr Geld für Verkehrswege. Der Haushalt soll strukturell ohne Neuverschuldung auskommen.

http://www.spiegel.de/politik/deutsc...-a-865231.html
  1. #1

    Murks und Co

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Sieben Stunden lang dauerten die Verhandlungen im Koalitionausschuss am Sonntagabend - um 1 Uhr nachts war es geschafft. CDU, CSU und FDP einigten sich auf die Einführung des Betreuungsgeldes, die Abschaffung der Praxisgebühr und mehr Geld für Verkehrswege. Der Haushalt soll strukturell ohne Neuverschuldung auskommen.

    Koalitionsgipfel: Einigung über Betreuungsgeld und Praxisgebühr - SPIEGEL ONLINE
    Es bleibt dabei. Auf diese Regierung kann De getrost verzichten.

    Murks, Murks und oberfaule Kompromisse, wer braucht so was schon?
  2. #2

    nee schande

    ist das ! obwohl die Praxis in anderen bundesländer z.B. Thüringen , schon seit jahren zeigen das es der falsche weg ist , wirds gemacht nur um zahlreiche Klagen zu vermeiden wegen den Kitaplätzen 2013 . wer Profitiert davon ? die Familien , nein , das ist oberflächlich gesehen .
    die Sozial schwachen lassen ihre kinder daheim um das Geld zu kassieren und die Sozial stärkeren bringen die kids in die kita , können dafür Arbeiten gehn und haben unterm strich mehr . mehr Geld , mehr Freihzeit und den kindern tuts auch gut . es gibt bessere möglichkeiten z.B. das gesammte kindergeld abschaffen und dafür alle Kindergärten und schulbildungen kostenlos . Das wäre gerecht , würde die eltern nichts kosten und unterm strich billiger und Sozial gerechter kommen . Aber nein es gibt immer wieder Eltern die hören " Geld " und schon schreien sie danach , dabei gibts besseres .
  3. #3

    Endlich die Praxisgebühr ist weg, ist ja mal ausnahmsweise eine gute Nachricht.
  4. #4

    So ein Affentheater.

    Das Ergebnis stand doch vorher schon fest. Die CSU bekommt ihr Betreuungsgeld und die FDP kassiert die Praxisgebühr ein.

    Dafür haben die Politiker der Koalition ihren Sonntag geopfert.

    Diese Scheingefechte gehen mir echt auf den Zeiger, auch wenn ich für die Abschaffung der Praxisgebühr bin, damit auch die Menschen einen Vorteil geniessen, die in Armut leben. Das scheint aber in dieser Republik kaum noch jemanden zu interessieren. Hauptsache ich, ich, ich.

    hbommy
  5. #5

    Toll!

    Man merkt, es geht wieder aufwärts! Die Verkehrswege wurden auch lange Zeit vernachlässigt...
  6. #6

    optional

    Blöde Parteien-Kungelei.
  7. #7

    panem et concilium plebis

    Wenn bundesdeutsche Politik endlich nachdenklich statt wahlkämpferisch ausgestaltet würde, hätte dieses Possenspiel nicht stattgefunden. Da wird eine "Ich denke nach, bevor ich zum Arzt gehe"-Praxispauschale lange, lange diskutiert. Sie ist eigentlich schon Alltag und könnte intelligent genutzt werden und wird jetzt nach widerwilliger Akzeptanz abgeschafft. Alle wissen, dass die Pauschale nicht verschwindet - sie wird unter einem Pseudonym abgerechnet werden. Egal. Super peinlich nur für die FDP: Eure Wählerschicht wächst dadurch nicht. FDP = Partei des Arbeiters?? Naja. Auf jedem Boot mit knöchelhohem Wasser wird sich einer finden, der Signalfackeln erst abschießt und dann nachdenkt... Naja: Irgendwer wird die Liberalbübchen schon an Bord nehmen - leider.
  8. #8

    ,,,

    Super ! Dann können ALG II Empfänger endlich mal zum Arzt gehen, dann wenn es notwändig ist.
  9. #9

    Sieben Stunden?

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Sieben Stunden lang dauerten die Verhandlungen im Koalitionausschuss am Sonntagabend - um 1 Uhr nachts war es geschafft. CDU, CSU und FDP einigten sich auf die Einführung des Betreuungsgeldes, die Abschaffung der Praxisgebühr und mehr Geld für Verkehrswege. Der Haushalt soll strukturell ohne Neuverschuldung auskommen.

    Koalitionsgipfel: Einigung über Betreuungsgeld und Praxisgebühr - SPIEGEL ONLINE
    Dafür brauchen die sieben Stunden? Für einen Kuhhandel, der vorher wirklich jedem klar war? Das beruhigt mich jetzt aber wirklich, wenn ich an die wichtigen Entscheidungen denke, die die Gurkentruppe so zu fällen hat.

    graphicdog