Handy-Hardware: Spekulationen über Microsoft-Smartphone

AFPDas Betriebssystem Windows Phone 8 ist gerade auf dem Markt - nun bastelt Microsoft angeblich auch an der passenden Hardware. Einem Bericht des "Wall Street Journal" zufolge experimentiert der Konzern mit Komponenten für ein eigenes Smartphone.

http://www.spiegel.de/netzwelt/gadge...-a-865002.html
  1. #1

    Windows Smartphones

    Die Microsoft-Leute sollen erst mal lernen, ein businesstaugliches Smartphone-Betriebssystem zu entwickeln.
    Windows Phone 7, Windows Phone 7.5 wie auch das neue Windows Phone 8 enttäuschen total - trotz all dem Trara, das die in San Francisco abgelassen haben.
    Es sind die Firmen, die so etwas benötigen und nicht nur die Youngsters.
    Mit Kacheln alleine ist es nicht getan.
  2. #2

    ???

    Wann haben Sie denn Windows Phone 8 ausprobiert?

    Ich nutze WP7 und WP7.5 seit zwei Jahren täglich und finde es perfekt. Speziell im beruflichen Einsatz. WP7.5 kann mich in Bezug auf Mail, Tekefonkonferenzen (per Lync), Kalender, Kontakte, intuitive Bedienbarkeit, Schnelligkeit und insgesamt im Nutzen vollkommen überzeugen.
    Ich hab sonst noch ein paar Apps, wie SWISS, Skype, Kindle und ein bisschen Spielzeug.
    Mein iPhone dient nur noch als Dritthandy für die prepaid SIM beim Auslandsaufenthalt.
  3. #3

    @manfredb
    Das ist als Kritik ein wenig zu pauschal. Ich habe ein HTC Radar (Windows Phone 7.5), dass ich auch beruflich nutze und bin damit sehr zufrieden. Ärgerlich ist allerdings die fehlende Upgrademöglichkeit auf Windows Phone 8.
  4. #4

    Microsoft bastelt an keiner Hardware

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Das Betriebssystem Windows Phone 8 ist gerade auf dem Markt - nun bastelt Microsoft angeblich auch an der passenden Hardware.
    Unsinn!

    Microsoft hat weder die Fabs noch das Know-How an Displays, Prozessoren oder anderen Hardwarekomponenten zu basteln. Microsoft muss das am freien Markt zukaufen. Wie die meisten anderen Anbieter übrigens auch, nur Apple besitzt eigenes Know-How im Prozessordesign, muss die Fertigung derselben aber ebenfalls delegieren. Die einzigen, die alles inhouse machen können, sind Samsung. Motorola fehlen die Displays, LG die Prozessoren, Nokia gleich alles zusammen.
  5. #5

    optional

    vielleicht verrät uns der erstposter, welches Smartphone Betriebssystem er denn für geeigneter hält. ich schliesse mich 2 und 3 an, wer es mal benutzt hat (gerade geschäftlich) weiß schon 7.5 zu schätzen
  6. #6

    Zitat von bimbambum Beitrag anzeigen
    vielleicht verrät uns der erstposter, welches Smartphone Betriebssystem er denn für geeigneter hält. ich schliesse mich 2 und 3 an, wer es mal benutzt hat (gerade geschäftlich) weiß schon 7.5 zu schätzen
    Dito!

    Lumia 800 mit Win 7.5 ist top!

    Das einzige was ich vermisse ist eine applikationsbezogene Lautstärkeregelung...
  7. #7

    Zitat von manfredb Beitrag anzeigen
    Die Microsoft-Leute sollen erst mal lernen, ein businesstaugliches Smartphone-Betriebssystem zu entwickeln.
    Windows Phone 7, Windows Phone 7.5 wie auch das neue Windows Phone 8 enttäuschen total - trotz all dem Trara, das die in San Francisco abgelassen haben.
    Es sind die Firmen, die so etwas benötigen und nicht nur die Youngsters.
    Mit Kacheln alleine ist es nicht getan.

    Die muessens nicht mehr lernen. Die einzigen businesstauglichen Betriebssysteme kommen von Microsoft. Sonst weit und breit nichts auf dem Markt.
  8. #8

    Zitat von hman2 Beitrag anzeigen
    Unsinn!

    Microsoft hat weder die Fabs noch das Know-How an Displays, Prozessoren oder anderen Hardwarekomponenten zu basteln. Microsoft muss das am freien Markt zukaufen. Wie die meisten anderen Anbieter übrigens auch, nur Apple besitzt eigenes Know-How im Prozessordesign, muss die Fertigung derselben aber ebenfalls delegieren. Die einzigen, die alles inhouse machen können, sind Samsung. Motorola fehlen die Displays, LG die Prozessoren, Nokia gleich alles zusammen.

    Apple kann nur dedizierte Schmalspur Prozessoren.
  9. #9

    Tja, Windows...

    Nicht böse sein, aber Windows war schon immer für geschmacklich eher einfach gestrickte Menschen gemacht, grauenvolles User-Interface, pixelige und einfach häßliche Systemschrift (das kann schon viel kaputt machen). Das war auch der Grund, warum ich seit 20 Jahren kein Windows an mich heran lasse. Und das hat absolut nichts mit Fanboy zu tun. Windows 7 war dann ein erster zaghafter Schritt zu mehr Design. Aber hip wird man durch schlechtes kopieren von OSX bzw Apple noch lange nicht, was auch so sagenhafte Flops wie Zune bestätigen. Und ja, Windows 8 ist auch hier auf dem ersten Blick ganz nett anzusehen, doch bei näherer Betrachtung könnte das Design der Kacheln aus dem ersten Semester einer x-beliebigen Grafikdesign-FH-Schülerin stammen. Aber 90% aller Computer User interessiert eine stylische Oberfläche auch nicht. Da ist es wichtiger, ob der Prozessor 3,4 statt nur 2,9 MHz, 8 statt nur 6 Kerne hat, egal ob das auch wirklich Sinn macht, da man eh nur MS Office, Facebook und ein bisschen eMail benützt. Und ein präsentierender Balmer mit Opa-Glatze und viel zu großem Uraltanzug kann doch auch nicht wirklich hip sein. Hand aufs Herz. Da fehlt einfach irgendwie schon immer was. Sorry, aber ich glaube, das wird auch nimmer.