Angetippt: Fünf App-Empfehlungen fürs iPhone

SPIEGEL ONLINEEin süchtig machendes Wortspiel, ein mobilder Flohmarkt, eine simple Aufgabenliste, ein Türklingel für unterwegs und neue Musik kostenlos: Wir stellen fünf Apps fürs iPhone vor, die wir selbst gerne nutzen.

http://www.spiegel.de/netzwelt/apps/...-a-864654.html
  1. #1

    ... und wann wird es den versprochenen Artikel über Android apps geben?
  2. #2

    ...

    Meine App-Empfehlung ist das Nexus 10.
  3. #3

    ...

    Bitte ein APP gegen diese Apple-Dauer-Miesepeter-Kommentare
  4. #4

    Der Autor...

    vergaß die Amazon-App, damit sich der durchschnittliche Apple-Jünger endlich ein S3 bestellen kann....
  5. #5

    Zitat von mai_gloeckchen Beitrag anzeigen
    Bitte ein APP gegen diese Apple-Dauer-Miesepeter-Kommentare
    Ich biete 50€! Diese ständigen Kommentare der Android-Jünger nerven mittlerweile noch mehr als die der Apple-Fanboys.

    PS Ja, Sie haben richtig gelesen: Android-Jünger! Die sind nämlich teilweise mittlerweile genau so drauf, nur bei der anderen Religion.
  6. #6

    Zitat von cor Beitrag anzeigen
    PS Ja, Sie haben richtig gelesen: Android-Jünger! Die sind nämlich teilweise mittlerweile genau so drauf, nur bei der anderen Religion.
    Da stimme ich Ihnen zu.
    Habe ich immer das arrogante und teilweise ignorante/uninformierte Verhalten seitens des Apple-Lagers belächelt, taucht dies mit steigender Popularität bei Android-Usern ebenso vermehrt auf. Ich will nichts pauschalisieren(!), aber überwiegend fällt mir das bei Samsung Nutzern auf.

    Ich denk man kann mit Fug und Recht mittlerweile von Samsung-Fanboys sprechen.
  7. #7

    Ich frage mich manchmal wirklich welchen inneren Zwängen man folgt wenn man beim Anblick eines auf irgendeine Weise mit Apple zusammenhängenden Artikels diesen kommentieren muss. Wenn jemand ein Apple-Teil besitzt, ok. Wenn man eine sachliche Diskussion führen möchte, auch ok. Aber wenn man sich eigentlich gar nicht für Apple interessiert oder es gar fast schon militant ablehnt?
    Wenn hier über Samsung berichtet wird lese ich gerne die Artikel da es sich ohne Frage um wirklich tolle Geräte handelt ..... und ich bin Apple-User. Trotzdem gefallen mir auch ein paar Aspekte der Geräte oder auch der Firma Samsung nicht. Aber muss ich deswegen irgendwelchen geistigen Dünnpfiff oder persönliche Angriffe gegen das Unternehmen und deren Kunden loswerden? Was sollte mir das bringen?

    Also einfach mal entspannen, Spass am Leben haben und andere leben lassen. Das sind wirklich bloss Telefone und keine Lebenseinstellung.
    Was für uns Kunden wirklich zählen muss ist Vielfalt und eine gesunde Konkurrenz. Wer sich wünscht, dass ein Anbieter den Bach runter geht und der eigene Verein, äh Hersteller als einziger übrig bleibt sollte echt die Tabletten wechseln.
  8. #8

    Zitat von cor Beitrag anzeigen
    PS Ja, Sie haben richtig gelesen: Android-Jünger! Die sind nämlich teilweise mittlerweile genau so drauf, nur bei der anderen Religion.
    Die Untertreibung des Tages ;-)
  9. #9

    Zitat von say_whaaaaat Beitrag anzeigen
    Da stimme ich Ihnen zu.
    Habe ich immer das arrogante und teilweise ignorante/uninformierte Verhalten seitens des Apple-Lagers belächelt, taucht dies mit steigender Popularität bei Android-Usern ebenso vermehrt auf. Ich will nichts pauschalisieren(!), aber überwiegend fällt mir das bei Samsung Nutzern auf.

    Ich denk man kann mit Fug und Recht mittlerweile von Samsung-Fanboys sprechen.

    Ich glaube das passt nicht. Ich habe auch ein Android Galaxy und werde demnaechst auf Windows Phone 8 umsteigen.
    Aber letzlich sind es alles nur dumme Geraete, wobei iPhone das mit dem schlechtesten Preis-Leistungsverhaeltnis ist.
    Also kein Grund fuer religioesen Eifer. Am besten ist ohnehin das billigste Nokia fuer 19,-Euro.
    Von Samsung habe ich noch einen Kuehlschrank. Der leistet seit 8 Jahren gute Dienste. Soll ich ihn deshalb anbeten?
    Schade, dass Apple keine Kuehlschraenke verkauft.