Winzer in der Pfalz: Alles Essig

TMNDer saudische König ist begeistert, Gourmetköche geben Bestellungen auf: Essig wird in der Pfalz aus den besten Weinen vergoren. Wer den sauren Kostbarkeiten näherkommen will, muss in Mönchsgewändern in dunkle Keller hinabsteigen.

http://www.spiegel.de/reise/deutschl...-a-864731.html
  1. #1

    ... mit recht ...

    ... genießt gg. wiedemann mit seinem doktorenhof diesen ausgezeichneten ruf. es ist der lohn jahrelanger beharrlichkeit und experimentierens und eines absoluten qualitätsanspruches. ihm sei es mehr als gegönnt!
  2. #2

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Der saudische König ist begeistert, Gourmetköche geben Bestellungen auf: Essig wird in der Pfalz aus den besten Weinen vergoren. Wer den sauren Kostbarkeiten näherkommen will, muss in Mönchsgewändern in dunkle Keller hinabsteigen.

    Winzer in der Pfalz: Alles Essig - SPIEGEL ONLINE
    Nachdem sich Beerenauslesen und Trockenbeerenauslesen nur noch schlecht verkaufen lassen, macht man halt Essig daraus.
    Der eine oder andere Wein ist vielleicht auch wegen "Essigstich" nicht durch die Qualitätsweinprüfung gekommen.
    Auf jeden Fall hat diese Story in der Pfalz nicht die Tradition und wird sie auch nie bekommen wie die echte Balsamico Essigproduktion.

    Aceto Balsamico Tradizionale Informationen - Wissenswertes zum Aceto Balsamico und Aceto Balsamico Tradizionale

    Ich spreche hier nicht von den Billigprodukten, die es bei Aldi und Co gibt
  3. #3

    Mal ne Frage

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Der saudische König ist begeistert, Gourmetköche geben Bestellungen auf: Essig wird in der Pfalz aus den besten Weinen vergoren. Wer den sauren Kostbarkeiten näherkommen will, muss in Mönchsgewändern in dunkle Keller hinabsteigen.

    Winzer in der Pfalz: Alles Essig - SPIEGEL ONLINE
    Ich war schon bei einigen Winzern zu Gast und habe mir Berg- und Kellerwirtscahft genau erklären lassen.
    Was die Winzer am meisten fürchteten waren die Essigbakterien.
    Na klar, warum soll es nicht auch Essigwinzer geben?
    Aber, macht man da nicht aus der Not eine Tugend?
    Im Artikel klingt es so, als sei die Essiggärung von vorneherein erwünscht.
    Kann natürlich sein.
    Für einen Winzerort kann das verheerend sein. (Da sich Bakterien natürlich nicht an eine Aufenthaltserlaubnis gebunden fühlen und gerne verschleppt werden können.)
    Was sagen die anderen Weinbauern dazu?