Finanzkrise : Griechische Regierungspartei lehnt Reformen ab

AFPAntonis Samaras muss bei den Abstimmungen über sein Spar- und Reformprogramm mit Widerstand in der Koalition rechnen: Die Demokratische Linke will die geplanten Arbeitsmarktreformen ablehnen. Der griechische Regierungschef warnte vor Chaos in seinem Land.

http://www.spiegel.de/politik/auslan...-a-864323.html
  1. #1

    Immer wieder nett zu hören,

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Antonis Samaras muss bei den Abstimmungen über sein Spar- und Reformprogramm mit Widerstand in der Koalition rechnen: Die Demokratische Linke will die geplanten Arbeitsmarktreformen ablehnen. Der griechische Regierungschef warnte vor Chaos in seinem Land.

    Griechische Regierungspartei lehnt Arbeitsmarktreformen ab - SPIEGEL ONLINE
    dass sie jetzt kommt, die "umfassende, komplette Lösung".
    Das könnte mE nur die Bankrotterklärung sein.
    Ich irgendwie habe ich den Eindruck, der Hr. Schäuble meint da etwas ganz anderes...
    Und auch lustiges lese ich:
    Der griechische Regierungschef warnte vor Chaos in seinem Land.
    Was gibt es da zu warnen, das Chaos ist längst angerichtet und in vollem Lauf, na ja, der Höhepunkt fehlt noch. Wo er recht hat...
    Aber, dass Reformen abgelehnt werden, hätte nun wirklich nicht berichtet werden müssen, das weiss alle Welt.
    Warum man sich hingegen mit solchen Leuten noch an einen Verhandlungstisch setzt, erschließt sich kaum jemandem.
  2. #2

    Zitat von freidimensional Beitrag anzeigen
    ...
    Der griechische Regierungschef warnte vor Chaos in seinem Land.
    Was gibt es da zu warnen, das Chaos ist längst angerichtet und in vollem Lauf, na ja, der Höhepunkt fehlt noch. ...
    "Chaos" bedeutet in der Diktion der Marktkonformen: eine von SYRIZA gestellte und von Alexis Tsipras geführte Linksregierung nach allfälligen Neuwahlen.
  3. #3

    Mon dieu

    "Es sei wichtig, wieder Stabilität und Vertrauen herzustellen, sagte Moscovici am Dienstag in Berlin."

    Ist das ein Intelligenzbolzen. Der steht unseren Rettettetern ja um nichts nach.
  4. #4

    Das nennt man landläufig auch

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Antonis Samaras muss bei den Abstimmungen über sein Spar- und Reformprogramm mit Widerstand in der Koalition rechnen: Die Demokratische Linke will die geplanten Arbeitsmarktreformen ablehnen. Der griechische Regierungschef warnte vor Chaos in seinem Land.

    Griechische Regierungspartei lehnt Arbeitsmarktreformen ab - SPIEGEL ONLINE
    Kontinuität.
    Der, der die Steuerhinterziehenden Verbrecher benannt hat und die Regierenden der Untätigkeit und ekelhaftester Vetterleswirtschaft, Rechtsbeugung und Strafvereitelung im Amt überführt hat sitzt im Bajes.
    Schönen neues Europa.
    Wie kommt denn unser so ehrenwerter Herr Schräuble sich da vor ?
    Und die Zonen-Tussi erst ?
  5. #5

    Wieder das „alternativlos“ Gequatsche …

    … als die Länder alle noch ihre eigene Währung hatten, passte sich diese automatisch den Leistungsverhältnissen der jeweiligen Volkswirtschaft an. Das würde heute auch noch funktionieren, hätten sich nicht die EU-Politkasper auf die Fahne geschrieben aus wirtschaftlichen Ackergäulen und Zirkusponys innerhalb weniger Jahre den EU-Einheits-Esel züchten zu wollen. Wofür natürliche Prozesse ihre Zeit brauchen, soll hier jetzt als Gewaltakt realisiert werden.

    Wir erinnern uns?
    Radikalkur – Griechenland wird erste marktkonforme Demokratie … war es nicht Merkel die Griechenland gerne als Zirkus-Vorführnümmerchen dahingehend umgebaut hätte?

    Alle kreativen Lösungsansätze werden da nicht helfen, sie werden ja nicht einmal zugelassen. Zu unterschiedliche Volkswirtschaften und übergeordnet immer noch ein völlig kaputtes Geld-System werden über kurz oder lang das ganze Gebilde in den Ruin treiben. Mittlerweile muss man vermuten, dass dies beabsichtigt ist, denn reine Dummheit und geistiges Unvermögen kann es nicht mehr sein.
  6. #6

    Es gibt nur eine Lösung: Raus aus dem Euro.
  7. #7

    An die griechische Regierung

    Es gibt zwei alternativlose Möglichkeiten:
    1.) Sparmaßnahmen von allen Parteien mittragen und beschließen. Dann aber die Beschlüsse nicht einhalten. Deutschland zählt trotzdem
    2.) Sparsamkeit nicht beschließen aber Versprechen dass vielleicht doch etwas an den Armen Armen gespart wird. Deutschland zählt trotzdem.

    Also, egal was ihr beschließt, ihr bekommt Geld, warum also untereinander streiten.
  8. #8

    Ich freue mich

    jetzt schon auf die nächste endgültige komplette Lösung des Problems.
  9. #9

    Definition des Begriffes "Sparen" ?

    Ich zitiere mal aus wiki:

    "Sparen ist das Zurücklegen momentan freier Mittel zur späteren Verwendung. Häufig wird durch wiederholte Rücklage über längere Zeit ein Betrag aufsummiert, der dann für eine größere Anschaffung verwendet werden kann."

    Vielleicht müste für das was in Griechenland als Sparen bezeichnet wird mal ein neuer Begriff kreiert werden.