Bundesbankbericht: Deutsche Privatvermögen steigen auf Rekordhoch

dapdDie privaten Haushalte in Deutschland haben so viel Geld auf der hohen Kante wie nie zuvor. Laut Bundesbank stieg das Geldvermögen auf 4811 Milliarden Euro. Ohne die hohen Kursverluste an den Aktienmärkten wären die Rücklagen sogar noch stärker gewachsen.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/ser...-a-863998.html
  1. #1

    falsche Überschrift

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Die privaten Haushalte in Deutschland haben so viel Geld auf der hohen Kante wie nie zuvor. Laut Bundesbank stieg das Geldvermögen auf 4811 Milliarden Euro. Ohne die hohen Kursverluste an den Aktienmärkten wären die Rücklagen sogar noch stärker gewachsen.

    Private Geldvermögen in Deutschland steigen auf Rekordhoch - SPIEGEL ONLINE
    Der Artikel hat eine Falschmeldung als Überschrift. Richtig muss es heißen "Die Privatvermögen einiger weniger Deutscher steigen auf Rekordhoch".

    Damit wenige reich sein können, müssen viele arm sein. Das ist der Grundsatz der ungerechten Verteilung. Unsere Regierung hat das verstanden.
  2. #2

    5 Trillion Euro

    Ist doch klasse. Damit koennen die Deutschen Privaten doch Grossbritanniens, Italiens, Portugals, Spaniens und Griechenlands Schulden auf einen Schlag tilgen ... und dann endlich Europa beherrschen.
  3. #3

    Laut Bundesbank stieg das Geldvermögen auf 4811 Milliarden Euro

    Und wieviel davon gehören ca 1% der Bevölkerung?

    10%? 25%? 50%?
  4. #4

    Die EU macht uns alle arm!!!

    Ähm, ok, nochmal drüber nachdenken.
    :D
  5. #5

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Die privaten Haushalte in Deutschland haben so viel Geld auf der hohen Kante wie nie zuvor. Laut Bundesbank stieg das Geldvermögen auf 4811 Milliarden Euro. Ohne die hohen Kursverluste an den Aktienmärkten wären die Rücklagen sogar noch stärker gewachsen.

    Private Geldvermögen in Deutschland steigen auf Rekordhoch - SPIEGEL ONLINE
    Beinhaltet das Vermögen auch Goldfüllungen?
    Denn auch auf dieses Vermögen hat der Volkskörper ja unbedingt ein Recht!!!
  6. #6

    Lieber Spiegel,

    solche "Meldungen" sind völlig unnütz! Wenn Sie schon am Recherchieren sind,dann schreiben Sie auch mal ein Wort, wie sich diese Rücklagen zusammensetzen und welche Bevölkerungsschicht sie "angespart" hat! Die von Ihnen genannten Durschnittswerte interessieren nämlich nur die Politiker! Deswegen geht es ja weiten Teilen der Bevölkerung so schlecht wie im Moment! Weil die nämlich partout nicht einsehen wollen, daß die meisten M
    enschen im Land nicht so viel Lohn zur Verfügung haben, wie die Politiker selbst.
  7. #7

    Es scheint,...

    Zitat von _meinemeinung Beitrag anzeigen
    Der Artikel hat eine Falschmeldung als Überschrift. Richtig muss es heißen "Die Privatvermögen einiger weniger Deutscher steigen auf Rekordhoch".

    Damit wenige reich sein können, müssen viele arm sein. Das ist der Grundsatz der ungerechten Verteilung. Unsere Regierung hat das verstanden.
    ...dass das eine oder andere Millönchen, jedoch in der Gesamtsumme einige Milliarden von Schwarzgeld reingewaschen auf inländische Konten zurück gefunden haben.
  8. #8

    Eben nur Statistik!

    Ein Millionär und ein Obdachloser stehen an einer Ampel - Im Durchschnitt sind beide sehr wohlhabend.

    Letzte Woche war noch bei SPON zu lesen, dass etwa 20% der deutschen Bevölkerung armutsgefährdet oder arm sind.
    Wie so oft eben ein Verteilungsproblem.

    Allerdings glaube ich nicht, dass eine Demokratie eine derartige Spaltung verkraftet. Jeder sollte in seiner Gier also berücksichtigen, dass ein Vermögen nichts wert ist in einem Land, in dem die staatliche Hoheit dieses Vermögen gegen eine aufbegehrende Mehrheit nicht mehr schützen kann.
  9. #9

    Vorschlag....

    Zitat von GibtsJaNet Beitrag anzeigen
    Weil die nämlich partout nicht einsehen wollen, daß die meisten Menschen im Land nicht so viel Lohn zur Verfügung haben, wie die Politiker selbst.
    Vorschlag: Arbeiten Sie doch auch einfach 80 Stunden die Woche wie ein Bundesminister. Dann haben Sie ganz sicher auch mehr Lohn zur Verfügung.