Berliner Klinik: Frühchen-Leiche an Charité verschwunden

Getty ImagesDurch eine Obduktion sollte die Todesursache eine Frühchens geklärt werden, das an der Berliner Charité gestorben war. Doch die Leiche des Kindes ist nach Angaben der Staatsanwaltschaft derzeit nicht auffindbar.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/m...-a-863123.html
  1. #1

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Durch eine Obduktion sollte die Todesursache eine Frühchens geklärt werden, das an der Berliner Charité gestorben war. Doch die Leiche des Kindes ist nach Angaben der Staatsanwaltschaft derzeit nicht auffindbar.

    Totes Frühchen an Charité: Leiche des Kindes verschwunden - SPIEGEL ONLINE
    Eine Leiche ist nicht mehr auffindbar ?!
    Klar bei der Obduktion kömmte ja ein Kunstfehler hrauskommen.
    Wenn es bei diesem Verschwinden bleibt, müsste der Richter mit Strafen reinhauen die die betroffen noch jahrelang wimmern lassen.
  2. #2

    so ein quatsch

    Zitat von pennywise_the_clown Beitrag anzeigen
    Eine Leiche ist nicht mehr auffindbar ?!
    Klar bei der Obduktion kömmte ja ein Kunstfehler hrauskommen.
    Wenn es bei diesem Verschwinden bleibt, müsste der Richter mit Strafen reinhauen die die betroffen noch jahrelang wimmern lassen.
    Ein Kunstfehler bei einem Infektionstod?

    You made my day
  3. #3

    O weiowei,

    das sieht nach einer größeren Story aus, noch dazu, wo der Obergynäkologe von Unbekannten verprügelt worden ist.
  4. #4

    eben... deswegen...

    Zitat von shark65 Beitrag anzeigen
    Ein Kunstfehler bei einem Infektionstod?

    You made my day
    Vielleicht war das nicht der Fall und es wird etwas völlig anderes dadurch rauskommen.
  5. #5

    eieiei......

    ...und die 7-8% reichen locker für den Start einer Infektionskette....es ist immer das Selbe.
    Immungeschwächte patienten in einem Krankenhaus, besonders ganz Junge und ganz Alte, benötigen 100% Hygiene ! - Gibt es nicht ? - Dann muss mit Toten gerechnet werden....
  6. #6

    Failed City

    Aber ganz Deutschland bewegt sich in diese Richtung.
    Brutaler Angriff auf Chef der Gynäkologie - Motiv nun offenbar klar
    "Die beiden Täter wurden als Personen südländischer Herkunft beschrieben. Der Arzt nannte der Polizei den Namen der Patientin. Die Polizei fahndet nach den Männern, bis Mittwochmittag gab es aber keine Festnahme"

    Virchow-Klinikum der Charité: Brutaler Angriff auf Chef der Gynäkologie - Motiv nun offenbar klar - Berlin - Tagesspiegel
  7. #7

    Zitat von shark65 Beitrag anzeigen
    Ein Kunstfehler bei einem Infektionstod?

    You made my day
    Ja, wenn man sich vor einer Operation oder der Behandlung eines Patienten (was ja schon zugegeben wurde!) gelegentlich NICHT die Flossen wäscht ist das bei den Göttern in Weiß halt ein "Kunstfehler".
    Was meinen sie warum die Staatsanwaltschaft wegen Fahrlässiger Tötung ermittelt - also wegen des Verdachts auf einem STRAFTATBESTAND?
  8. #8

    Das ist ein shock

    Will damit sehr gravierenden Taten vertuschen ?
  9. #9

    Wenn

    Wowereit dort auch im Aufsichtsrat sitzt, wird gar nichts passieren. Wahrscheinlich wird ein Untersuchtungsausschuß eingerichtet und in einem Jahr der Hausmeister gefeuert. Det is Berlin!