Ist Bundestrainer Löw noch der richtige?

Zuletzt gab es einiges an öffentlicher Kritik am Bundestrainer Joachim Löw zu hören. Die schien mit dem überzeugenden Auftritt der Nationalelf gegen Schweden zu verstummen... bis zur 60. Minute, als die Skandinavier aus einem 0:4 noch ein 4:4 erzwangen. Jetzt werden die Stimmen wieder lauter: Ist Löw noch der richtige Mann für die Nationalmannschaft?
  1. #1

    all said and done

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Zuletzt gab es einiges an öffentlicher Kritik am Bundestrainer Joachim Löw zu hören. Die schien mit dem überzeugenden Auftritt der Nationalelf gegen Schweden zu verstummen... bis zur 60. Minute, als die Skandinavier aus einem 0:4 noch ein 4:4 erzwangen. Jetzt werden die Stimmen wieder lauter: Ist Löw noch der richtige Mann für die Nationalmannschaft?
    würde gerne was reinschreiben, aber der "normale" NM-Thread hat nun restlos alles, was an Argumenten pro und contra überhaupt möglich ist, bereits an den Tag gebracht.

    Wenn es denn sein muss: zu 60% ja, zu 40% nein wie kürzlich von einem wahren Experten hier gut erklärt.
  2. #2

    Joop!

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Zuletzt gab es einiges an öffentlicher Kritik am Bundestrainer Joachim Löw zu hören. Die schien mit dem überzeugenden Auftritt der Nationalelf gegen Schweden zu verstummen... bis zur 60. Minute, als die Skandinavier aus einem 0:4 noch ein 4:4 erzwangen. Jetzt werden die Stimmen wieder lauter: Ist Löw noch der richtige Mann für die Nationalmannschaft?
    Ja, warum nicht?

    Der von den Meisten Löwverneiner favorisierte Klopp hat sich gerade einen schönen Klopps erlaubt. Seine neu installierte Dreierabwehrkette ging gerade gegen S04 baden. Hätte Löw so etwas in einem wichtigen Spiel gemacht, wäre er zumindest verbal gelyncht worden.

    Shit happens. Zeigt aber, dass auch Klopp nur mit Wasser kocht. Jeder macht mal Fehler. Das Gesamtbild ist entscheident.
  3. #3

    Welche Stimmen denn? von wem? Von Bild Zeitung, von Töpperwien, Waldi Hartmann und solchen ...die gerne in der Nostalgie leben, nach dem Motto; früher war alles besser...und gerne die alten deutschen Fussballlegenden am Leben halten

    Von den Leuten die, ausserhalb der Realität leben und meinen dass die deutsche NM die besten Einzelspieler der Welt hat und ein Titel wäre mit einem anderen Trainer kinderleicht zu gewinnen.. Von wegen..

    Die NM hat ihre Schwächen, der BT auch, aber gerade das Schweden-Spiel eignet sich nicht dazu, alles zu hinterfragen. Es war ein Unfall, mehr nichts. Und sonst nichts schlimmes ist passiert. Es war weder ein Endspiel, noch ein K.O.-Spiel und man soll es nicht überbewerten und Panik machen. Peinlich für uns, aber mehr nicht.
  4. #4

    Zitat von ObackoBarama Beitrag anzeigen
    Welche Stimmen denn? von wem? Von Bild Zeitung, von Töpperwien, Waldi Hartmann und solchen ..,

    Von den Leuten die, ausserhalb der Realität leben und meinen dass die deutsche NM die besten Einzelspieler der Welt hat und ein Titel wäre mit einem anderen Trainer kinderleicht zu gewinnen.. Von wegen..

    Die NM hat ihre Schwächen, ,
    zu 1..dafür reicht silversurfers zitatensammlung...von wegen, nur bild und so..

    zu 2.. ich lebe nicht ausserhalb der realität, wenn ich im raum stelle, daß löw einen top 3 kader zur verfügung hat. z.z.ist, imho, nur spanien und argentinien noch stärker aufgestellt. mit der " bürde" muss der BT leben und sich auch mal anzählen lassen.

    zu 3..dann bleibt nur zu hoffen, daß in der " alles muss auf dem tisch" analyse, auch löw sich hinterfragt ,fehler in seinem spielsystem erkennt und korrigiert.
  5. #5

    Zitat von Mitschka Beitrag anzeigen
    zu 1..dafür reicht silversurfers zitatensammlung...von wegen, nur bild und so..

    zu 2.. ich lebe nicht ausserhalb der realität, wenn ich im raum stelle, daß löw einen top 3 kader zur verfügung hat. z.z.ist, imho, nur spanien und argentinien noch stärker aufgestellt. mit der " bürde" muss der BT leben und sich auch mal anzählen lassen.

    zu 3..dann bleibt nur zu hoffen, daß in der " alles muss auf dem tisch" analyse, auch löw sich hinterfragt ,fehler in seinem spielsystem erkennt und korrigiert.
    zu 1) Du meinst da sicher den Guardianartikel über Kloses infamen Handpass;-)

    zu 2) Was führt Dich zur Ansicht, wir seien nicht mehr "top3". Waren wir doch seit 06 immer - auch auf dem Feld! Und ein lumpiges Qualispiel, noch dazu eines von Duzenden ohne Niederlage hintereinander, ist doch kein Beinbruch.

    zu 3) Ja, aber wärst Du bereit, das zu sehen und zu anerkennen?
  6. #6

    Pioniere

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Zuletzt gab es einiges an öffentlicher Kritik am Bundestrainer Joachim Löw zu hören. Die schien mit dem überzeugenden Auftritt der Nationalelf gegen Schweden zu verstummen... bis zur 60. Minute, als die Skandinavier aus einem 0:4 noch ein 4:4 erzwangen. Jetzt werden die Stimmen wieder lauter: Ist Löw noch der richtige Mann für die Nationalmannschaft?
    Zum Wortlaut der Frage: was heisst hier wieder? Unser SPON Forum hat es an wachsamer Kritik und sogar an Rücktrittsforderungen seit 2008 nie fehlen lassen. Was beweist, wie hochklassig wir hier schon seit Jahren diskutieren!
  7. #7

    Auf mich wirkte der Bundestrainer "angeschlagen": es entsteht langsam
    das Image des "ewigen Zweiten".

    Natürlich ist Spanien von den Spielertypen sicherlich stärker einzuschätzen. Aber auch diese waren nicht immer unschlagbar.

    Und wenn man das unsägliche Auftreten gegen Italien hernimmt, dann muss man schon erkennen, dass die Mannschaft völlig falsch eingestellt war: von Selbstbewusstsein und absolutem Siegeswillen gleich 0 zu erkennen.

    Der BVB war von der Mannschaft her sicherlich letzte Saison auch nicht der absolute Meisterschaftsanwärter.Aber mit totaler Teamfähigkeit hat man andere Teams fast überrannt. Aber von diesem Spirit ist beim DFB in wichtigen Spielen nichts zusehen.
  8. #8

    Klar sichtbare Haken im Spielsystem

    Zitat von Mitschka Beitrag anzeigen
    zu 1..dafür reicht silversurfers zitatensammlung...von wegen, nur bild und so..

    zu 2.. ich lebe nicht ausserhalb der realität, wenn ich im raum stelle, daß löw einen top 3 kader zur verfügung hat. z.z.ist, imho, nur spanien und argentinien noch stärker aufgestellt. mit der " bürde" muss der BT leben und sich auch mal anzählen lassen.

    zu 3..dann bleibt nur zu hoffen, daß in der " alles muss auf dem tisch" analyse, auch löw sich hinterfragt ,fehler in seinem spielsystem erkennt und korrigiert.
    Hi Mitschka,

    ja, die Diskussion muss durchaus geführt werden...
    Wir hatten damit ja schon nach dem HF-Aus gegen Italien begonnen...

    Und da ich ja schon im anderen Thread zur WM-Quali auf das Thema dieses Threads eingegangen war, stelle ich das hier einfach nochmals ein - und das mit der Bitte, auch die U21 im Auge zu behalten!

    "Mir fehlt bei Löw allerdings der letzte wichtige Tick, der ihn wirklich zum Erfolgstrainer machen könnte…

    Interessant war für mich zu sehen, dass die U21 gegen die Schweiz zwei Tore aus Standardsituationen generiert haben… und dass das 3.Tor aus einem perfekten Konter resulierte…
    Interessant war für mich dabei zu hören, dass Robin Dutt jetzt auch für die U21 zuständig sei… und nicht wie unter Sammer Jogi Löw. – Zeichnet sich da eine Wende im Spielsystem ab…?

    Ich meine nach wie vor, dass die Klasse der Spieler nicht das Verdienst von Jogi Löw ist, sondern das Verdienst der besseren Ausbildung in den Vereinen. Mit ihnen kann man deshalb auch einen technisch feinen Fußball spielen lassen…
    Deshalb müssen wir uns bei der Beurteilung von Jogi Löw auch auf das Spielsystem, die Taktik, die "Programmierung" und Motivierung, aber auch auf die Auswahl und Positionierung der Spieler etc... konzentrieren.
    Da aber sehe ich nach wie vor klar sichtbare Schwächen bei Jogi."
  9. #9

    Zitat von Andreas Tombrink Beitrag anzeigen
    ..
    Der BVB war von der Mannschaft her sicherlich letzte Saison auch nicht der absolute Meisterschaftsanwärter.Aber mit totaler Teamfähigkeit hat man andere Teams fast überrannt. Aber von diesem Spirit ist beim DFB in wichtigen Spielen nichts zusehen.
    Ich mag die Dortmunder, so wie sie in der letzten und vorletzten Saison gespielt haben. Insbesondere finde ich Klopp klasse, so wie der mit Esprit und Überzeugungskraft die Mannschaft geführt hat.
    Aber - der BVB hat in der CL geradezu jämmerlich ausgesehen, hätte von ihrem Leistungsvermögen mindestens Platz 2 einnehmen können. Hier haben die Dortmunder kläglich versagt - und das in einigen Spielen! Wenn man die Kritik gegen Löw richtet, dann müsste man entsprechend Klopp genauso Versagen vorwerfen. Keiner tut das.
    Übrigens: Wie war das noch mit der taktischen Aufstellung gestern gg. Schalke?
    (Nicht dass ich missverstanden werde: Ich halte Klopp für einen super Trainer!)