Autogramm Aston Martin Vanquish: Der Spion, der mich nicht liebte

Aston MartinWenn ab November James Bond über die Leinwand jagt, stellt sein britischer Hoflieferant Aston Martin pünktlich zum Filmstart einen neuen Dienstwagen. Diesmal verschmäht der Agent das Angebot und fährt den alten DB 5 und nicht den neuen Vanquish - obwohl der so extrem ist wie lange kein Aston mehr.

http://www.spiegel.de/auto/fahrberic...-a-861628.html
  1. #30

    Genau ...

    Zitat von axelkli Beitrag anzeigen
    Aston Martin hat den Kühlergrill vom neuen Ford Mondeo kopiert....
    ... und sieht von hinten aus wie Porsche 968 (Bild 3) !!

    Zum Vergleich:
    http://upload.wikimedia.org/wikipedi...r_20071004.jpg
  2. #31

    Db9

    Zitat von sam-berlin Beitrag anzeigen
    ...Mit dem aktuellen Vanquish verschlimmbessert AM das beim DBS noch schöne Design mit wilden Sicken und Kanten. ....
    Irgendwie ist der DB9 auch nach all den Jahren immer noch das Original aller Modelle, die danach kamen. Mit dem DB9 wurde wieder edelstes Design gefahren, innen wie außen. Und schlichter als eben hier der neue, diese Sucht nach Sicken und Falten und Falzen und blabla, da merkt man, dass das Original einfach perfekt war.

    Mit der Typenvielfalt kommt man aktuell wirklich durcheinander, und Preisunterschiede von fast 100.000 € für Modelle, die sich sehr ähnlich sehen und sehr ähnliche Fahrleistungen haben, sind nicht jedem verständlich.
    Ich bin mal sowohl DB9 als auch Virage gefahren, und da muss man den Briten zugestehen, das ist schon was anderes als andere Sportwagen. Aktuell hat kein Hersteller den Grundgedanken eines "GT" so verwirklicht wie Aston Martin. Ob bei 130 mit dem Tempomat und super HIFI-Anlage über die Autobahn rollen, oder zweimal kurz an die Schaltwippe und mit dem Fuß in der Ölwanne los räubern, kein mir bekanntes bzw. von mir gefahrenes Fahrzeug vermittelt in diesen verschiedenen Fahr-Modi ein jeweils so perfektes Fahrgefühl (auch nicht 911).
    Ich darf vermuten, dass die schon hinlänglich besprochene durchaus fragwürdige Modellpolitik mit den zehn Kopien der Kopien einzig dadurch begründet ist, dass der Durchschnitts-AM-Käufer sein Auto nach spätestens zwei Jahren wieder abgibt, um "den neuen Aston Martin" zu kaufen. Kann ja nicht sein, dass so ein Fahrzeug 10 Jahre lang vor dem Haus steht.....
    Aber ungeachtet dessen: Weiter so, ich freue mich für den Aufschwung bei Aston Martin.
  3. #32

    Zitat von statussymbol Beitrag anzeigen
    Bei Geschwindigkeiten jenseits der 250 nehmen Spoiler und Diffuser für die Fahreigenschaften tatsächlich eine wichtige Funktion ein, so dass man davon ausgehen kann dass diese Spoiler sicherlich nicht nur "zum Spaß" dort angebracht sind.

    Aber klar, sowas versteht man am Stammtisch nicht, da man dort vermutlich im Leben noch in solch einem Gefährt gesessen ist...
    Komischerweise funktionierte das aber beim Vorgängermodell oder auch beim DBS ohne diesen hässlichen Flügel. Über Geschmack lässt sich ja bekanntlich streiten, aber der Flügel passt, meiner Meinung nach, werder zum Auto noch zu Aston Martin.

    Aber klar, sowas versteht man beim Champagner in der Golf-Lounge natürlich nicht, da man dort vermutlich nicht auf Ästetik sondern auf Imponiergehabe wert legt... ;-)
  4. #33

    DB9 ftw

    Also mir wäre das "Original", der DB9, auch lieber. Ist halt doch das schönste Modell.