Austausch-Log Panama: Hilfe, jemand pfeift mir nach

Laura Heidemann Die Hühner lassen sie nicht schlafen, ständig dudelt der Fernseher und die Zimmer haben keine Türen. Trotzdem fühlt sich Laura Heidemann in ihrer neuen Heimat Panama sehr wohl. Denn ihre Mitschüler lachen viel und vor der Haustür fällt täglich frisches Obst vom Baum.

http://www.spiegel.de/schulspiegel/a...-a-860611.html
  1. #1

    Komisch: Nirgends ein Fitzelchen Müll??????

    Danke für den kleinen und feinen Beitrag: Als ich die Zeilen las, dachte ich: Genau! Deshalb liebe ich diese Leute! Nur die Bildchen fand ich komisch: Alles so sauber und aufgeräumt … Aber egal. Vielen Dank und viel Spaß noch,
    cuidate mucho bay
  2. #2

    Andere Länder...

    An diese beschriebene landestypische Unpünktlichkeit könnte ich mich wohl sehr schnell gewöhnen. Die Deutschen mit ihrer scheiß Uhr gehen mir seit der Grundschule auf den Zeiger. Und wenn es dann mal drauf an kommt dann sind sie doch immer zu spät.
    Klingt ein wenig wie ein Märchen so viel Nettigkeit - dagegen sind wir hier doch sehr unterkühlt und abweisend - muss am Wetter liegen... ;)
  3. #3

    Zitat von veremont Beitrag anzeigen
    An diese beschriebene landestypische Unpünktlichkeit könnte ich mich wohl sehr schnell gewöhnen. Die Deutschen mit ihrer scheiß Uhr gehen mir seit der Grundschule auf den Zeiger. Und wenn es dann mal drauf an kommt dann sind sie doch immer zu spät.
    Klingt ein wenig wie ein Märchen so viel Nettigkeit - dagegen sind wir hier doch sehr unterkühlt und abweisend - muss am Wetter liegen... ;)
    Was soll ich denn als Schweizer sagen? Die haben die Uhr doch praktisch erfunden. Und nutzen sie auch. Noch nie einen unpünktlichen Schweizer erlebt. Nie. Wäre mir im Gedächtnis geblieben.
    Ich finde es allerdings praktisch, ich glaube, ständige Unpünktlichkeit würde mir irgendwann auf den Zeiger gehen.
  4. #4

    Panama

    Sehr schöner Artikel,
    ich verbringe gerade selber 5 Monate in Panama, eine kleine Auszeit vom stressigen Alltag in Deutschland nach dem Abi. Und ich kann dem Artikel nur zustimmen, die Leute sind sehr freundlich, sehr entspannt/unpünktlich und nachgepfiffen oder hinterhergeschaut wird einem immer. Das ist wirklich ein wenig gewöhnungsbedürftig :)
    Ich habe mich allerdings für den Kulturschock-light entschieden und bin auf einer Finca eines deutschen Auswandererpärchens auf der Halbinsel Azuero untergekommen. Auch wenn das Wetter bisher leider noch ein wenig zu wünschen übrig lässt, es ist halt doch gerade mitten in der Regenzeit, finde ich das Land einfach faszinierend. Ein idealer Ort um zu entspannen, nachzudenken und eine neue Kultur kennenzulernen!!
  5. #5

    Wo liegt Panamá?

    Ich kann mir vorstellen, dass Laura ihre Gitarre auch in Südamerika vermissen würde. Panamá liegt allerdings in Mittelamerika. Und wenn ihr jemand nachpfeift, sollte sie am besten nicht reagieren, das würde sonst leicht dazu missverstanden werden, sie belästigen zu dürfen. Die meisten panamenischen Männer sind leider sehr machistisch, mit Sicherheit diejenigen, die einem Mädchen nachpfeifen.