"Costa Concordia"-Unglück: Reederei sieht sich durch Gutachten entlastet

AFPWer trägt die Verantwortung für die Havarie der "Costa Concordia"? Die Reederei sieht die Schuld bei Kapitän Schettino - eine Experten-Analyse zeige: Das Krisenmanagement des Kreuzfahrt-Unternehmens habe "praktisch alles getan, was möglich war".

http://www.spiegel.de/panorama/justi...-a-861623.html
  1. #1

    Prima

    dann ist ja alles in Ordnung so wie das Schiff gekentert ist.
  2. #2

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Wer trägt die Verantwortung für die Havarie der "Costa Concordia"? Die Reederei sieht die Schuld bei Kapitän Schettino - eine Experten-Analyse zeige: Das Krisenmanagement des Kreuzfahrt-Unternehmens habe "praktisch alles getan, was möglich war".

    "Costa Concordia": Reederei sieht sich durch Gutachten entlastet - SPIEGEL ONLINE
    Jeder der mit einem Schiff dieser Art eine Kreuzfahrt macht muss wissen, das vieles, gerade im seemännischen Bereich, nicht einmal substandard Ansprüchen genügt!
    Unter den gegebenen Umständen der C.C. Havarie ist es ein Wunder und sehr positiv zu sehen, das es nur so wenige Opfer, unter 1%, gab!
    Das Krisenmanagement während des Unglücks war wohl o.k. (?) die Mitverantwortung der Reederei beginnt aber früher
  3. #3

    Mich wundert´s,

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Wer trägt die Verantwortung für die Havarie der "Costa Concordia"? Die Reederei sieht die Schuld bei Kapitän Schettino - eine Experten-Analyse zeige: Das Krisenmanagement des Kreuzfahrt-Unternehmens habe "praktisch alles getan, was möglich war".

    "Costa Concordia": Reederei sieht sich durch Gutachten entlastet - SPIEGEL ONLINE
    dass die merkwürdige Gepflogenheit des "Grüßens" (eines Hafens, eines befreundeten Kapitäns), indem man den Riesenpott breitseits nahe an Land bringt, im Bericht keine Rolle spielt.
    Das war doch wohl nach Schettinos ersten Einlassungen überhaupt der Auslöser.
    (Es ist üblich...)
    Und was ist mit dem "girl auf der Brücke"?
    Ich hoffe, die RA der Opfer recherchieren anständig.
    Der SPON-Artikel klingt schon wieder danach, als habe die Reederei alles getan und überhaupt keine Schuld.
    Und Schettino wälzt alles ab.
    Lächerlich und erbärmlich.
    Niemand sollte mehr mit "CC" fahren.
    L.
  4. #4

    Das schlimmste ist,

    dass es jetzt noch unnötig in die länge gezogern wird, dass keiner die E.. in der Hose hat, etwas zuzugeben. Als Betroffener, geretteter oder Angehöriger von Verstorbenen
    komme ich mir doch verscheissert vor. Das Berlöusconi-Syndrom. Alle haben Schuld - nur ich nicht!
  5. #5

    Die Opferanwälte

    werden alles tun um die Schuld bei der Reederei feststellen zu lassen. Bei Schettino ist ja nicht s zu holen!