LTE im Praxistest: Highspeed-Netz mit Riesenlöchern

SPIEGEL ONLINENeue Datennetze, neue Tarife, neue Handys: Um den superschnellen Datenfunk LTE nutzen zu können, muss man tief ins Portemonnaie greifen. Lohnt sich die Investition? Das haben wir mit den Topmodellen von Samsung und Apple in den Netzen von Vodafone und Telekom getestet.

http://www.spiegel.de/netzwelt/gadge...-a-860107.html
  1. #1

    egal

    Hauptsache, vorne prangt der Apfel drauf.
  2. #2

    Nein Herr Kremp, nur weil Sie als bekennender apple-jünger nichts anderes kennen als deren Produkte, bedeutet das nicht, dass es uns allen so geht;)
    einem nicht unwesentlichen Teil der teilweise nur mäßig technikinteressierten Spon-Leserschaft ist und war LTE schon vor dem iPhone5 ein Begriff. Davon abgesehen berichtet sogar schon das sog. "Unterschichtenfernsehen" aka Rtl u Rtl2 über LTE u dessen kinderkrankheiten... Insofern nix neues im Westen :-P
  3. #3

    Warum...

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Neue Datennetze, neue Tarife, neue Handys: Um den superschnellen Datenfunk LTE nutzen zu können, muss man tief ins Portemonnaie greifen. Lohnt sich die Investition? Das haben wir mit den Topmodellen von Samsung und Apple in den Netzen von Vodafone und Telekom getestet.

    LTE-Vergleichstest: iPhone 5 gegen Samsung Galaxy S III LTE - SPIEGEL ONLINE
    wird nachdem das Iphone 5 auf dem Markt ist ein 2 jahre alter Netzstandard "getestet"? LTE-Netz fähige Endgeräte gibt es nun schon lange genug... Also doch nur (mal) wieder ein Werbeartikelchen fürs Iphone von Hr. Kremp.

    Natürlich kann man nicht Millionen Nutzer mit einer Bandbreite von 100 Mbit in einem kleinen Gebiet drahtlos anbinden. Das elektromagnetische Spektrum besitz nunmal physikalische Grenzen. Man kann über die Modulationsverfahren und Kompression noch ein wenig tricksen aber "mehr" Funkfrequenzen gibt es dadurch nicht. Es wird also immer slow-downs geben.
  4. #4

    Gähn...

    Er wanderte hin, er wanderte her. Bergauf wanderte es sich besonders schwer...
  5. #5

    SGS III schon früher mit LTE

    Wieder mal unordentlich recherchiert! Samsung hat schon früher LTE verbaut als Apple!
    Nur waren diese Versionen nicht in diesem Land verfügbar. Und dies aus guten Gründen, denn offensichtlich ist das Netz in Deutschland noch nicht bereit dafür!
    Das SGS 2 mit LTE gibt es schon seit fast einem halben Jahr und das SGS 3 hat LTE von Anfang an dabei gehabt. Dies zwar u.a. nur in Korea und USA aber die Behauptung Apple habe das populär gemacht zeigt nur mal wieder wie blind Apple-Jünger auf den Obst-Laden hören.

    Fazit: LTE wurde nicht erst durch Apple populär. Ich würde mir vernünftig recherchierte Beiträge wünschen!

    Schönen Gruß
  6. #6

    Absehbar ...

    ... wäre dieses Ergebnis gewesen, da es vor nicht wenigen Jahren genauso bei UMTS & Co war. In so fern also kein Wunder.
    Negativ würde ich aber bewerten, dass LTE in den Großstädzen funktioniert, aber weniger auf dem Land, da es ja als Alternative zu DSL angepriesen wird - gerade dort, wo kein DSL-Draht liegt.
    Es steht bei dieser Technologie also auch nicht im Vordergrund, alle ans schnelle Internet anzuschließen, sondern Geld zu verdienen. Und das dort, wo die meisten Kunden sind.
    Durchsatzraten sind bei Funktechnologien sowieso immer theoretische Werte. Der Standard kann in der Theorie 100 MBit, zieht man Overhead und Störungen durch Interferenzen usw. ab, bleibt wesentlich weniger übrig.
    Das ist beim WLAN so, bei UMTS und eben auch bei LTE.
    Außerdem müssen sich viele einen LTE-Mast teilen. Je mehr gleichzeit viel Datentransfer wollen, um so weniger wird jeder einzelne zur gleichen Zeit bekommen können.
  7. #7

    Satire

    Das Repertoire eines Herrn Kremp ist sowohl thematisch als auch inhaltlich sehr einseitig. Die Glaubwürdigkeit seiner Berichte leidet darunter.
    Ob er sich wenigstens Gummihandschuhe übergezogen hat, als er den SIII getestet hat?
    Seine Berichte gehören eher in den Bereich Satire.
  8. #8

    Braucht das wirklich jemand? Unterwegs mit bis zu 100 Mbit/s surfen? Wenn ja, wofür? Und warum wird die LTE-Technik erst interessant, wenn das iPhone sie anbietet, obwohl es schon HTC oder LG Geräte gibt, die sie unterstützen?
  9. #9

    Apple whitewashing Antwort

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Erst mit Apples Handy wurde ein breites Interesse an der neuen Technik geweckt.
    Herr Kremp, haben Sie die letzten Jahre nur schlafend in der Hamburger Spiegel-Zentrale verbracht? Das Interesse für LTE gibt es ja wohl schon weitaus länger, nämlich von all den nicht ganz so hippen Landbewohnern, die von der Telekom beim DSL-Ausbau sträflich vernachlässigt und dann auch noch von der FDP verhöhnt wurden. Vielleicht sollten Sie mal Ihre eigene Zeitschrift lesen (z.B.: Neuer Mobilfunkstandard LTE: Turbointernet fürs flache Land - SPIEGEL ONLINE).

    Einfach mal den Apple Plunder beiseite legen und mal wieder eine Zeitschrift aus Papier in die Hand nehmen. Dann klappts auch wieder mit den Nachbarn (den nicht so hippen aus den Stadtfernen Gebieten).