Grundschüler im Vergleich: "Die Großstädte könnten den Anschluß verlieren"

dapdSchüler in Bremen, Berlin und Hamburg kommen beim Ländervergleich der Viertklässler viel schlechter weg als ihre Altersgenossen im Süden. Warum eigentlich? An den Investitionen in Bildung liegt es nicht, sagt Schulforscher Wilfried Bos - und mahnt: Die Lehrer müssen dringend besser werden.

http://www.spiegel.de/schulspiegel/w...-a-859708.html
  1. #1

    So, so ...

    "Ein Mathmatiklehrer hat in der Regel keine Ahnung davon, wie man Deutsch als Fremdsprache vermittelt. Die braucht er aber, um seinen Stoff in Klassen mit vielen Migrantenkindern rüberzubringen."

    Und in welcher Studie wurde dieser Unsinn nachgewiesen?
  2. #2

    Bos-artig!

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Schüler in Bremen, Berlin und Hamburg kommen beim Ländervergleich der Viertklässler viel schlechter weg als ihre Altersgenossen im Süden. Warum eigentlich? An den Investitionen in Bildung liegt es nicht, sagt Schulforscher Wilfried Bos - und mahnt: Die Lehrer müssen dringend besser werden.

    Ländervergleich der Grundschulen: Experte will besseren Unterricht - SPIEGEL ONLINE
    Wenn man Texte dieses Herrn liest, weiß man, warum der Begriff Bildungsexperte eine Beleidigung darstellt.
    Er stellt fest, dass die Systemfrage irrelevant ist und folgert, dass ein Einheitssystem installiert werden sollte.
    Und er stellt fest, dass die Klassengröße irrelevant ist und fordert, dass mehrere Lehrer für eine Klasse gleichzeitig zuständig sein sollten um durch ein Herausnehmen von Schülern das System zu gliedern und die Klassen zu verkleinern.
  3. #3

    Und wieder...

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Schüler in Bremen, Berlin und Hamburg kommen beim Ländervergleich der Viertklässler viel schlechter weg als ihre Altersgenossen im Süden. Warum eigentlich? An den Investitionen in Bildung liegt es nicht, sagt Schulforscher Wilfried Bos - und mahnt: Die Lehrer müssen dringend besser werden.

    Ländervergleich der Grundschulen: Experte will besseren Unterricht - SPIEGEL ONLINE
    Eigentlich nichts neues, erzählen Fachleute schon seit 15 Jahren dass es an der Lehrerausbildung liegt.
    Bin schon gespannt ob Frau Schröder die Herdprämie erweitert, damit man eventuell nötige Nachhilfe in der Schule nicht in Anspruch nimmt und für 50€ seinen Kindern selbst was zuhause beibringt....
  4. #4

    Aha,

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Schüler in Bremen, Berlin und Hamburg kommen beim Ländervergleich der Viertklässler viel schlechter weg als ihre Altersgenossen im Süden. Warum eigentlich? An den Investitionen in Bildung liegt es nicht, sagt Schulforscher Wilfried Bos - und mahnt: Die Lehrer müssen dringend besser werden.

    Ländervergleich der Grundschulen: Experte will besseren Unterricht - SPIEGEL ONLINE
    so argumentieren Experten von heute: zunächst wird konstatiert, dass es keine gesicherten Ergebnisse zum dreigliedrigen Schulsystem gibt, trotzdem Kinder nicht getrennt werden sollten mit 10. Die berechtigte Nachfrage, warum dann Berlin nicht viel besser abschneidet, wird dann als Scheindebatte bezeichnet. Ja was denn nun?
  5. #5

    Der Experte!

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Schüler in Bremen, Berlin und Hamburg kommen beim Ländervergleich der Viertklässler viel schlechter weg als ihre Altersgenossen im Süden. Warum eigentlich? An den Investitionen in Bildung liegt es nicht, sagt Schulforscher Wilfried Bos - und mahnt: Die Lehrer müssen dringend besser werden.

    Ländervergleich der Grundschulen: Experte will besseren Unterricht - SPIEGEL ONLINE
    Diesen sogenannten Schulforscher habe ich in der Debatte vermisst. Er gehört geradezu exemplarisch zu jenen Schul-"Experten", die mangels einschlägigem Staatsexamen noch niemals vor einer Klasse mit echten , lebendigen Schülern gestanden haben. Er kennt die Schule aus Auftragsstudien, deren Interpretation und schlauen Einlassungen.
    Es wäre wohl hilfreich, wenn der schulferne Kathederstratege in NRW die von ihm behaupteten Probleme angehen würde.
    Näheres ad personam:
    https://www.neps-data.de/Projekt%C3%...E/Default.aspx

    Zu Klassengröße (30 hält er noch für angemessen):

    Professoren Bos und Prenzel präsentieren Studien-Ergebnisse - MSW NRW Bildungsportal

    Wichtigste Erkenntnis: Der Lehrer ist verantwortlich!
  6. #6

    Zitat von dtrixer Beitrag anzeigen
    ...
    Und in welcher Studie wurde dieser Unsinn nachgewiesen?
    Der Experte ist die Steigerungsform des Ignoranten!
  7. #7

    Ein großes Problem ist einfach auch das Anreizverfahren. Der Lehrerberuf zieht viele Leute wegen des Beamtenstatus oder der Freizeit an. Daß entsprechende Leute in vielen Fällen vielleicht keine optimalen Lehrer werden, ist logisch.

    Was den Nord-Süd-Vergleich angeht sieht man wieder, daß das dreigliedrige System dem eingliedrigen nicht per se unterlegen ist. Auf die Qualität des Unterrichts kommt vieles an. Daher sollte auch nach Qualität (ja, ich weiß, Meßbarkeit ist ein Problem) bezahlt werden.

    Automatische Aufstiege nach Dienstzugehörigkeit sollten der Vergangenheit angehören. Problem ist nur die Lobby der Pädagogen und Beamten.
  8. #8

    Nicht immer diese Finnland-Vergleiche

    Nein, die Finnen gehen mit Heterogenität nicht besser um, die Schülerschaft ist einfach nicht so heterogen wie in Deutschland.

    http://www.finland.de/dfgnrw/dfg043a-pisa07.htm

    Ja, es gibt in Finnland Förderung für schwächere Schüler. Ja, es gibt in Finnland die Begabtenkurse ab Klasse 3. Und trotzdem schicken die Finnen, die besonderen Wert auf Bildung legen, ihre Kinder auf die deutsche Privatschule in Helsinki, wo sie das deutsche Abitur ablegen können.
    Also bitte nicht immer und immer wieder nach Finnland schielen.
  9. #9

    Endlich!

    Bos bringt es auf den Punkt: Es liegt am Unterricht, somit an den Lehrplänen, hauptsächlich aber an den LEHRERN. Was für eine Erkenntnis! Wer mehr Details, mehr Wahrheit hierzu haben möchte, der höre sich bitte mal Volker Pispers an, der einen wunderbaren, zutreffenden Beitrag über Lehrer und die zukünftige Gestaltung von Unterricht gemacht hat. Vorsicht: es darf gelacht werden - wo immer einem das Lachen dabei stecken bleibt: http://www.youtube.com/watch?v=DN9Ago1XHnY