Azubi im Erotikladen: Leslie lernt im Sexshop

Fabienne Kinzelmann Er ist wohl der einzige Sexshop-Azubi Deutschlands: Der 18-Jährige Leslie Pumm macht eine Lehre im Erotikfachgeschäft seiner Mutter. Dass er schwul ist, empfindet er bei seiner Arbeit als Vorteil.

http://www.spiegel.de/schulspiegel/l...-a-858537.html
  1. #1

    Wer kauft denn noch Pornos im Sexshop? Die kann man doch alle im Net runter ... laden.
  2. #2

    optional

    "Einer der Stammkunden, den der Azubi auf 80 oder älter schätzt, verlässt den Laden selten ohne Ware im Wert von 500 bis 600 Euro. 'Ich habe das Gefühl, die Alten sind wesentlich experimentierfreudiger', sagt Pumm."

    Ich denke mal, dass hat andere Gründe ;)
  3. #3

    ...ach die pornöse FDP

    Zitat: "Porno-Azubi und aktiv bei der FDP"

    ist das gesondert erwähnenswert? Die Angleichung und Fraternisierung ähnlich pornöser Millieus liegt doch wohl zwingend in der Natur der Sache? Oder besteht zwischen dem Fipsi an der Spitze der FDP und seiner OZ: "Anschlußverwendung" von Menschen und der "Verwendung" von Menschen, die diesem Millieu zugrunde liegt, irgendein Unterschied in der Obszönität der Obkekt-Machung des Subjekts Mensch? Wäre "Herr" Pumm und nicht Herr Fipsi Rösler ChefvonsGanze wäre eine "Anschlußverwendungsmöglichkeit" der "Schlecker-Frauen" gewiß noch offensichticher... Beinahe entdeckt man Prüderie an sich selbst, wenn man sich bei dem Gedanken ertappt, daß doch etwas verkehrt sein muß an der Unbefangenheit mit der einfachste Mechanik zum Topos der Geschlechtlichkeit wird und der kümmerliche Rest des intelligiblen daran in eine Protetik externalisiert wird ("Anfängermodell" "Jenna"). Allen pornöse gesinnten FDP-lern sei mitgeteilt - zum "Schmuddelgeschäft" wird ein Unterfangen nicht durch äußerliche Schmuddeligkeit allein. Jene gesellschafts-/ weltanschauliche oder emotionalle reicht allemal aus!
  4. #4

    mehr als optional

    Is ja n toller Bericht, das der Junge dann doch nur bei Muttern arbeitet passt aber irgendwie mit dem Fakt zusammen, dass er bei der FDP engagiert ist.
    naja...wer in der Show "Ich kann Kanzler" (dafür aber kein Deutsch) teilnimmt hats wohl nicht besser verdient.
  5. #5

    .

    Zitat von brehn Beitrag anzeigen
    Is ja n toller Bericht, das der Junge dann doch nur bei Muttern arbeitet passt aber irgendwie mit dem Fakt zusammen, dass er bei der FDP engagiert ist.
    naja...wer in der Show "Ich kann Kanzler" (dafür aber kein Deutsch) teilnimmt hats wohl nicht besser verdient.
    Das hat mich alles irgendwie nicht interessiert da mir beim Lesen des Artikel die ganze Zeit nur eines durch den Kopf ging "Find ich es genial, dass man in einem Land lebt, wo so etwas überhaupt möglich ist."
  6. #6

    Zitat von frubi Beitrag anzeigen
    Das hat mich alles irgendwie nicht interessiert da mir beim Lesen des Artikel die ganze Zeit nur eines durch den Kopf ging "Find ich es genial, dass man in einem Land lebt, wo so etwas überhaupt möglich ist."
    naja..ist ja ganz toll, was so alles möglich ist bezogen auf die Freiheit seine sexualität auszuleben oder der Berufswahl etc.
    Das Shows wie "ich kann Kanzler" (der Titel schon alleine) oder Parteien wie die FDP möglich sind trübt meine Freude aber wieder gewaltig. :D
  7. #7

    Sicher nicht!

    Zitat von spiegel
    Er ist wohl der einzige Sexshop-Azubi Deutschlands: Der 18-jährige Leslie Pumm macht eine Lehre im Erotikfachgeschäft seiner Mutter.
    Als Berufsschullehrer weiß ich, dass es noch weitere Azubis gibt, die ihre Ausbildung in Sexshops absolvieren. Ich habe sie bereits selbst unterrichtet.
  8. #8

    Zitat von scholli1983 Beitrag anzeigen
    Als Berufsschullehrer weiß ich, dass es noch weitere Azubis gibt, die ihre Ausbildung in Sexshops absolvieren. Ich habe sie bereits selbst unterrichtet.

    .... dann wollte da wohl jemand mal ein bißchen seine politische Karriere pushen ;) Ist ja schön zu wissen, daß die junge FDP so liberal und cool ist. Die haben sogar schwule Sexshop-Mitarbeiter! Das sollen die andern erstmal toppen!
  9. #9

    ...

    Zitat von acatinthebrain Beitrag anzeigen
    "Einer der Stammkunden, den der Azubi auf 80 oder älter schätzt, verlässt den Laden selten ohne Ware im Wert von 500 bis 600 Euro. 'Ich habe das Gefühl, die Alten sind wesentlich experimentierfreudiger', sagt Pumm."

    Ich denke mal, dass hat andere Gründe ;)
    ...nö, die Erfahrung habe ich auch gemacht. Die Jugend ist ja heute so was von verklemmt....