Urteil in Köln: Gericht verbietet Tagesschau-App von 2011

DPAIn erster Instanz gibt es eine Schlappe für die ARD: Das Landgericht Köln hat die Tagesschau-App in ihrer Form von November 2011 verboten. Das digitale Nachrichtenprogramm für Smartphones verstoße gegen den Rundfunkstaatsvertrag.

http://www.spiegel.de/netzwelt/netzp...-a-858343.html
  1. #1

    gegen die ersten Lokomotiven

    sind sie auch mit Knüppeln vorgegangen, auf Dauer wird die APP-Verbieterei mit Hilfe von juristischen Haarspaltereien nicht funktionieren.
  2. #2

    Pest oder Cholera

    Zwangsgebührenpropaganda wird wohl erst dann unangenehm, wenn es den privaten Meinungsmanipulationskonzernen an die Tasche geht.
  3. #3

    Wenn dem so ist...

    ... frage ich mich als TV-Verweigerer langsam, wofür ich GEZ-Gebühren eigentlich zahlen soll?
  4. #4

    Ja ja, in Deutschland muss...

    ...alles seine Ordnung haben. Ich finde es super, dass die öffentlich rechtlichen Anstalten ihr Informationsangebot erweitert haben. Warum nicht einen Gegenpool zu den arrivierten und gesättigten Verlage aufmachen. Dafür bezahle ich ja auch meine GEZ Gebühren, oder?
  5. #5

    staat oder privat?

    Man sollte schon klar wissen, was man will...
  6. #6

    Es wird aufgebauscht...

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    In erster Instanz gibt es eine Schlappe für die ARD: Das Landgericht Köln hat die Tagesschau-App in ihrer Form von November 2011 verboten. Das digitale Nachrichtenprogramm für Smartphones verstoße gegen den Rundfunkstaatsvertrag.

    Landgericht Köln verbietet Tagesschau-App der ARD - SPIEGEL ONLINE
    ...als würde es keine Alternativen geben. "Ein symbolischer Erfolg..", mehr aber auch nicht.
  7. #7

    Eine Frechheit ohne gleichen

    Auf der einen Seite drücke die öffentlich rechtlichen Rundfunkanstalten ihre Zwangsabgabe für 2013 durch und auf der anderen Seite klagen die Zeitungsverleger die bereits finanzierten Inhalte vom Markt. Vielen Dank, Scheißland!
  8. #8

    So,so

    das App ist also ein "nicht-sendungsbezogenes, presseähnliches Angebot". Ich habe dieses App und sehe darauf nichts anderes, als die Tagesschau auch sendet. Und bezahlt habe ich das App auch - mit meinen Gebührengeldern. Also liebe Zeitungsverleger, falsche Agumentation!
  9. #9

    Dann will ich auch meine GEZ-Gebühr zurück

    Ich nutze solche apps zwar nicht, aber dass ich für mein smartphone GEZ gebühren zahlen soll, obwohl solche apps unerlaubt sind, ist ne frechheit.