Tipps von Fernfahrern: Die zehn besten Autobahn-Raststätten

SPIEGEL ONLINEWo wird an der A1 das leckerste Schnitzel serviert? In welcher Raststätte gibt es die beste Frikadelle? Zehn Brummifahrer verraten ihre Geheimtipps gegen Kohldampf on the Road.

http://www.spiegel.de/auto/fahrkultu...-a-857252.html
  1. #60

    Sani-Mist

    Zitat von Phil_T.Ather Beitrag anzeigen
    ...und was so richtig NERVVVT sind die Sanifair Klos. Nicht nur, dass man viel Geld zahlen muss, um in einem Gasthaus sein Geschäft zu erledigen, nein: es ist alles mit Reklame für Inkontinenz-Medikamente und Geriatrika vollgepappt. Das Schlimmste ist aber die "Wald-Ambient-Beschallung" und das pappsüße Gesäusel, das Sanifair alles tue, damit wir uns wohlfühlen. Und hat sich mal jemand die Tafel am Eingang zu jedem Klo angesehen? "Unsere Philosophie..."
    Geht's auch ne Nummer kleiner? Ich will keinen Wellness-Aufenthalt in der Eso-Oase buchen, sondern auf Klo. Möglichst sauber. Die Philosphie dahinter, ist mir sozusagen scheißegal.
    Danke für den Lacher am Dienstag Nachmittag. Genauso geht es mir auch jedesmal und dich frage mich: 70 Cent auf Männer-Stehtoiletten? Ganz ehrlich, wofür? Für das eine Blatt Papier und das Tröpfchen Seife am Waschbecken? Ein starkes Stück. Und deren Philosophie ist mir in dem Moment, wenn's so richtg dringend ist, aber auch dermaßen egal.

    Und es ist mir bereits zweimal passiert, dass ich vom Rastplatz loslaufe und den Geldbeutel natürlich während der Fahrt nicht in der Hosentasche, sondern im Auto im Seitenfach liegen habe und vergesse. (Nachdem man 2012 auch keine Tausender mehr darin hortet, ist es ja nicht mehr so, dass man den ständig wie seinen Augapfel hütet. Und dann ist es richtig dringend, du hast natürlich nur einen der entfernten Parkplätze und schon einen ordentlichen Fußmarsch hinter dir und dann steht da der Sanifair-Mann mit seinem Arztkittel und seinem Wischmop und macht einen auf "Du-kommsch-hier-ned-rein". Als ob ich an der Kinokasse stünde... Und der Satz: "Meister, ich muss pinkeln." hilft in dem Moment auch nicht weiter.

    Und der absolute Quatsch ist auch jedesmal, wenn ich dann wirklich etwas esse oder trinke, dann möchte ich mir auch bitte hinterher die Hände waschen, bei den Preisen ja wohl echt nicht zu viel verlangt. Und was soll ich mit dem doofen (wenn man vorher auf der Toilette war) zweiten Ticket dann? Nochmal was kaufen? klar...
  2. #61

    Die Vegetarier wieder ...

    wer Überschriften lesen kann, hätte sich den Artikel sparen können. Ich warte nur noch darauf, dass hier jemand Autobahnraststätten generell verdammt, weil Autofahren sowieso nur schlecht für die Umwelt ist.
  3. #62

    ....

    Zitat von polkupyöränilmapumppu Beitrag anzeigen
    Schnitzel, Frikadelle, Gyros, Wurst und Haxe... der Titel könnte auch lauten: Wo gibt es das leckerste Schwein. Wenn es um leckeres, vegetarisches Essen geht, können wir die meisten Gaststätten eh in die Tonne kloppen. Aber das wären wirklich interessante Informationen gewesen.
    Fleisch macht dick....
    ich erinnere mich an den Satz, den mal eine Bekannte zum Besten vortrug, bei einer geselligen Runde am Grill. die gut beleibte Dame, Konfektionsgrösse weitab von 40, frass lieber ein Knoblauchbrot ins sich rein, ein ganzes Stück. aber fleisch macht ja sooo dick.

    die männers genossen ihr Steak mit frischen Salat dazu.
    die teils vorhandene Wampe der Herren kommt nicht vom Steak, sondern von den Getränken dazu... aber egal.

    lieber 70 Jahre genossen, als 115 Jahre in abstinenz....
  4. #63

    70 Cent

    Gut wäre eine Tankstelle wo Pinkeln keine 70 Cent kostet.
    Eine Frechheit. Warum können das nicht wie Menschen machen, die dafür einen freiwilligen Betrag bekommen und davon besser leben konnten, als die 1-EURO Kräfte vonden derzeitigen Betreibern. Fair ist etwas anderes.
  5. #64

    Zitat von wolffm Beitrag anzeigen
    Gut wäre eine Tankstelle wo Pinkeln keine 70 Cent kostet.
    Eine Frechheit. Warum können das nicht wie Menschen machen, die dafür einen freiwilligen Betrag bekommen und davon besser leben konnten, als die 1-EURO Kräfte vonden derzeitigen Betreibern. Fair ist etwas anderes.
    Ich nutze die Alu-Haeuschen auf normalen Parkplaetzen unentgeltlixh.
  6. #65

    Zitat von Andy_WI Beitrag anzeigen
    ...präsentieren die hier befragten Trucker!

    Wenn gute Schnitzel mit Pommes (fett, kalorienreich und sicher auch ermüdend) ein Grund für eine Empfehlung sein sollten, erkenne ich dem SPON hiermit auch die Kompetenz in Sachen Ernährungstips ab ;-)...

    Den zu Wort gekommenen Truckern zum Teil ebenso!
    So, so, sie "sprechen die Kompetenz in Sachen Ernährungstipps ab". Puuh, jetzt haben Sie es aber allen gegeben.
  7. #66

    Zitat von #2011-0001 Beitrag anzeigen
    Sehe ich auch. Fleisch gehört zu einer gesunden Ernährung dazu. Alles eben in Maßen - außer vielleicht Bier.

    Dick machen ohnehin nur die Kohelnhydrate (Nudel, Reis und co.) und davon zuviel in Verbindung mit wenig Bewegung.

    Die Evolution hat sich schon was dabei überlegt, als sie uns an die Spitze der Nahrungskette aufsteigen lies:)
    In fast jeder größeren Raststääte an der Autobahn gibt es mittlerweile gute bis sehr gute Salatbuffets. Das scheinen die Spon Redakteure nicht zu wissen.
  8. #67

    Was geht hier ab...

    Wenn ich die Kommentare hier so lese komme ich nicht mehr mit, ich war 37 Jahre Fernfahrer und habe mich weiss Gott nicht von Tofu oder Salat ernährt, das ist nämlich nichts für einen Fernfahrer, da ich in ganz Europa und auch 2 Jahre in Zentralafrika gefahren bin und ein bisschen von der Esswelt gesehen habe, esst was ihr wollt und lasst Euch nichts von diesen Besserwissern einreden.Einige gute Rasthöfe sind Rhüden, Schwarmstedt und essenstechnisch sogar Georgswerder..Strasbourg das Centre Routier und alle französischen Centre Routiers.... Leider kann ich nicht mehr rollen.... aber wenn ich jetzt mit dem Womo unterwegs bin esse ich auch heute noch Schweinebraten mit Gemüse und Kartoffeln und Sosse..
  9. #68

    Zitat von glen13 Beitrag anzeigen
    .... Das scheinen die Spon Redakteure nicht zu wissen.
    Die SpON Redakteure haben Fernfahrer befragt, nicht Pächter von Raststätten etc und schon gar keine "Vor Ort Augenscheinnahme" durchgeführt
  10. #69

    Also ich als Fernfahrerin halte vom Raststättenessen nicht das geringste.

    Sollte ich unterwegs Essen, dann fahre ich auf Autohöfe oder halte mich an das "billigere" amerikanische Menü (Apfelschorle, Burger und Salat als Normalportion hat weitaus weniger Kalorien als viele denken!)...

    Mittlerweile nehme ich mir mein Essen meistens mit und Koche Daheim vor oder dann Frisch, wenn ich mal einen Parkplatz an einem Supermarkt ergattern kann. OK, hier nutze ich auch Convinience Produkte, aber da kommt dann in Topf und Pfanne, was mir grade schmeckt.

    Bin weder Vegetarier noch Veganer, aber ich esse auch mal gerne nur eine Gemüsesuppe, ein Risotto oder ähnliches...

    Liebes SpON Team.. kommt doch einfach mal am 21.10. nach Neuenkirchen-Vörde auf den Autohof zum Fahrerinnenstammtisch und macht die Umfage mal mit Frauen .... da sieht die Umfrage ganz anders aus..