Amtsantritt vor 30 Jahren: Kennen Sie Kohl?

APIn dieser Woche wird Helmut Kohl gefeiert. Eine gute Gelegenheit für Linke, mal eine Schweigeminute einzulegen. Keinen haben sie gründlicher missverstanden als den Riesen von Oggersheim, der ihnen einen Traum erfüllte: Er hat Grenzen eingerissen.

http://www.spiegel.de/politik/deutsc...-a-857531.html
  1. #1

    "Kennen Sie Kohl?"

    Ja, das war doch der Bundeskanzler der die "Unwahrheit" gesagt hat und es später zugeben musste oder?

    Das war auch der, der mithalf die Deutsche Einheit zu besiegeln und auch der, der "Bimbeskanzler" genannt wurde oder?
  2. #2

    ...

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    In dieser Woche wird Helmut Kohl gefeiert. Eine gute Gelegenheit für Linke, mal eine Schweigeminute einzulegen. Keinen haben sie gründlicher missverstanden als den Riesen von Oggersheim, der ihnen einen Traum erfüllte: Er hat Grenzen eingerissen.

    Helmut Kohl: Warum Linke den erfolgreichsten Kanzler nicht verstehen - SPIEGEL ONLINE
    :O
    Was hat Augstein denn da geritten?

    Ich meine, ich stimme Ihm ja zu, aber gerade von Augstein hätte ich sowas niemals erwartet!
  3. #3

    überflüssig

    Von Leistungen kann ich nichts sehen. Ausgesessen hat er, uns das Privatfernsehen beschert (wofür ihn Leo Kirch fürstlich entlohnte) und die Wiedervereinigung hätte jeder andere, zufällig Kanzler gewesene, auch so oder besser hingekriegt. Die Aera Kohl war mit 16 Jahren zu lang. Wir brauchen eine Begrenzung auf 2 Legislaturperioden! Menschlich hat Kohl versagt! Ich hoffe er gerät in Vergessenheit.
  4. #4

    Ehrenwort

    Ein kleines Wort zur CDU-Spendenaffäre, Privatisierung Ost und seltsamer Demokratie-Auffassung wär' schon schön gewesden...
  5. #5

    optional

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    In dieser Woche wird Helmut Kohl gefeiert. Eine gute Gelegenheit für Linke, mal eine Schweigeminute einzulegen. Keinen haben sie gründlicher missverstanden als den Riesen von Oggersheim, der ihnen einen Traum erfüllte: Er hat Grenzen eingerissen.
    Seine 16 Jahre waren für Deutschland ein schwarzes Loch des Stillstands und der Geldverschwendung. Und zum Thema Rüstungsgeschäfte, Spenden und Ehrenwörter sagen wir mal lieber gar nichts. Da soll noch mal einer mit dem Finger auf Russland zeigen.

    Was hat das Wort Ehre bei dieser Person verloren?

    Es ist das letzte was ich mit diesem Kanzler in Verbindung bringe. Und ic h finde er sollte in Würde verschwinden und sich nicht mit solchem Propanz lächerlich machen.

    Ach ja, liebe Ossis: hättet ihr euch nicht so schnell verkohlen lassen, ihr wärt heute nicht das Armenhaus Deutschlands. Ihr hattet es in der Hand Dinge besser zu machen als sie hier liefen. Stattdessen wart ihr das teure Experiment eines Egomanen.
  6. #6

    augstein und kohl , 2 euro-ideologen unter sich.

    bei haben keinerlei ahnuing von ökonomsichen gesetzmäßigkeiten und denken die können sich mit willenskraft außer kraft setzen lassen.

    am ende wird kohl (und seine nachfolger bes. schäuble und merkel + die sogenannten rot7grüne oppositon) als totengräber europas eingehen.

    europa wird jahrzehnte zurückgeworfen, soviel hass und zwietracht wie heute , durch den euro verursacht und die damit vebundene schuldenhaftung - war nie.
    am ende wird es nicht nur den euro und die eurozone zerrreissen sondern auch die integration der staaten innerhalb europas stark beeinträchtigen.

    jeder der für den euro war und ist, ist in wahrheit nämlich ein anti-europäer.
  7. #7

    Kreide gefressen?

    Lieber Jakob Augstein, was ist Ihnen denn widerfahren, dass Sie sich so über Helmut Kohl äußern? Das hätte ich von Ihnen in keinster Weise erwartet...
  8. #8

    Siehe da...

    ... Herr Augstein wird langsam erwachsen.
  9. #9

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    In dieser Woche wird Helmut Kohl gefeiert. Eine gute Gelegenheit für Linke, mal eine Schweigeminute einzulegen. Keinen haben sie gründlicher missverstanden als den Riesen von Oggersheim, der ihnen einen Traum erfüllte: Er hat Grenzen eingerissen.

    Helmut Kohl: Warum Linke den erfolgreichsten Kanzler nicht verstehen - SPIEGEL ONLINE
    Da gibt es nur ein Antwort drauf: LEIDER!
    Die Tatsache das er er und seine Ziehtochter in meine lifetime fallen ist schon wirklich ein sehr hartes Los. Sinnbild für das hässlcihe Deutschland mit all seiner Provinzialität.