Wutwelle nach Mohammed-Film: Wem nützt die Gewalt?

DPAEine neue Welle antiwestlicher Gewalt geht durch die islamische Welt. Wie bei allen Verbrechen muss man auch hier fragen: Wer profitiert davon? Zumindest versuchen die US-Republikaner und Israelis Kapital aus der Situation zu schlagen.

http://www.spiegel.de/politik/auslan...856233,00.html
  1. #1

    In erster Linie schlagen die Islamisten Kapital aus dem Film. Die haben den Film gezielt in Umlauf gesetzt, nach dem er lange und zurecht unbeachtet auf Youtube verfügbar war.
  2. #2

    Leider viel zu wahr

    Dem kann man nur zustimmen!
  3. #3

    Nicht Ihr Ernst, oder?

    "Die zornigen jungen Männer, die amerikanische - und neuerdings auch deutsche - Flaggen verbrennen sind ebenso Opfer wie die Toten von Bengasi und Sanaa." Dieser Satz ist doch nicht Ihr Ernst, oder Herr Augstein? Die Täter werden zu Opfern? Kein Wunder, dass es in unserer Welt drunter und drüber geht. Sicher kann man fragen, wer Verantwortung oder gar Schuld für die Ereignisse trägt. Aber die Brandstifter mit den wirklichen Opfern auf eine Stufe zu stellen, ist, mit Verlaub, absurd.
  4. #4

    die einzige lehre

    die ich aus dem verhalten aller beteiligten ziehen kann, ist, dass die Idiotie nicht vom aussterben bedroht ist. schon garnicht wenn sie fuer jemanden nuetzlich sein kann.
  5. #5

    Die Welt ist einfach verrückt...

    ...und die Menschen vernichten sich gegenseitig, obwohl sie eigentlich alle schuldig und Sünder sind.
    Komisch nur, daß das keiner merkt...
  6. #6

    Es sieht nicht nach Besserung aus.

    Das stimmt leider. Dafür gibt es auf beiden Seiten, die eigentlich drei Seiten sind, zu viele Zündler.
  7. #7

    Eine ungewohnt kritische Analyse der Gemengelage

    Haben Sie schon mal recherchiert, wo die US Botschaft in Bengasi ist? Wenn Sie die Reputation des Spiegel noch irgendwie retten können, dann jetzt, indem Sie endlich wieder der echten Wahrheitsfindung dienen.
  8. #8

    Und was soll und das sagen?

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Eine neue Welle antiwestlicher Gewalt geht durch die islamische Welt. Wie bei allen Verbrechen muss man auch hier fragen: Wer profitiert davon? Zumindest versuchen die US-Republikaner und Israelis Kapital aus der Situation zu schlagen.

    Mohammed-Film: Wem nützt die Welle der Wut in der islamischen Welt? - SPIEGEL ONLINE
    Der Artikel ist so ein bißchen merkwürdig. Aus den Tätern Opfer zu machen, erscheint mir doch sehr großzügig.
    Ganz deutlich muss man festhalten: Israel hat recht mit seiner Furcht vor iranischen Aggressionen und Obama ist nicht der (alleinige) Messias. Ich finde, der Autor benutzt die Situation (mal wieder), um Amerika-und Israel-Bashing zu betreiben, indem er völlig verschiedene Dinge miteinander vermixt und es auch nicht besser macht als diejenigen, die er kritisiert.
  9. #9

    Es nützt Extremisten auf beiden Seiten.

    Die islamistischen Hetzer im Osten schlagen genauso Kapital daraus, wie die christlichen im Westen. Es kristallisiert sich bei dem Szenario langfristig nur eines heraus: Religionen aus der Öffentlichkeit verbannen oder gleich abschaffen. Ist aber leider illusorisch.