Sommer-Pressekonferenz der Kanzlerin: Merkel preist Europa als Hort des Friedens

REUTERSKanzlerin Merkel verurteilt die eskalierenden Proteste gegen den islamfeindlichen Mohammed-Film. "Gewalt ist kein Mittel der Auseinandersetzung", sagte sie auf ihrer traditionellen Sommer-Pressekonferenz. Europa und den Euro pries sie als Garanten für Frieden und Stabilität.

http://www.spiegel.de/politik/deutsc...856195,00.html
  1. #1

    unruhig...

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Kanzlerin Merkel verurteilt die eskalierenden Proteste gegen den islamfeindlichen Mohammed-Film. "Gewalt ist kein Mittel der Auseinandersetzung", sagte sie auf ihrer traditionellen Sommer-Pressekonferenz. Europa und den Euro pries sie als Garanten für Frieden und Stabilität.

    Merkel spricht bei Sommer-Pressekonferenz über Euro und Mohammed-Film - SPIEGEL ONLINE
    so unruhig war es schon seit Jahren nicht mehr in Europa wie zur Zeit.
    Von Stabilität kann da wohl kaum die Rede sein. Im Volk macht sich jeder Sorgen wie und ob er über die Runden kommt, die Wirtschaft geht zurück , damit auch nun der Export und die Gesundheitsreform macht zur Zeit viele Probleme, ich sehe nur dass nichts aber auch gar nichts stabil ist vom Frieden mal ganz zu schweigen!
    Solange Deutschland Soldaten in Krisengebieten stationiert sind das wohl alles andere als friedlich!
    Getoppt wird das Thema noch vom Euro :) oder auch Teuro genannt!
  2. #2

    Ich

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Kanzlerin Merkel verurteilt die eskalierenden Proteste gegen den islamfeindlichen Mohammed-Film. "Gewalt ist kein Mittel der Auseinandersetzung", sagte sie auf ihrer traditionellen Sommer-Pressekonferenz. Europa und den Euro pries sie als Garanten für Frieden und Stabilität.

    Merkel spricht bei Sommer-Pressekonferenz über Euro und Mohammed-Film - SPIEGEL ONLINE
    bin auch für ein gemeinsames Europa. Für mich sind das aber die vielen " normalen " Bürger und nicht irgendwelche Politiker oder Bürokraten oder " die Märkte ".
    Es sind doch die vielen Kleinigkeiten bzw. Gängeleien und Gleichmachereien, die diesen normalen Bürgern das Europa madig machen.
    Ich bin Nichtraucher, aber wenn ich lese, was da von den Eurokraten hinsichtlich der Zigarettenschachteln und Läden wieder geplant ist, kann einem doch nur schlecht werden.
    Und wenn jetzt die Frau Merkel, nach Allem was in vielen Ländern abgeht, den Euro als friedensstiftend bezeichnet, sagt das doch alles über die selbsternannten Eliten.
  3. #3

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Kanzlerin Merkel verurteilt die eskalierenden Proteste gegen den islamfeindlichen Mohammed-Film. "Gewalt ist kein Mittel der Auseinandersetzung", sagte sie auf ihrer traditionellen Sommer-Pressekonferenz. Europa und den Euro pries sie als Garanten für Frieden und Stabilität.

    Merkel spricht bei Sommer-Pressekonferenz über Euro und Mohammed-Film - SPIEGEL ONLINE
    Ausschreitungen überall, ob Italien, Spanien. Portugal, Griechenland. Europa ist so friedlich. Friedlich ist es nur weil die Medien, darüber nicht berichten wollen. Und Merkels Konterfei kann ich nicht mehr ertragen.
  4. #4

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Kanzlerin Merkel verurteilt die eskalierenden Proteste gegen den islamfeindlichen Mohammed-Film. "Gewalt ist kein Mittel der Auseinandersetzung", sagte sie auf ihrer traditionellen Sommer-Pressekonferenz. Europa und den Euro pries sie als Garanten für Frieden und Stabilität.

    Merkel spricht bei Sommer-Pressekonferenz über Euro und Mohammed-Film - SPIEGEL ONLINE
    Es mag ja sein, dass Europa ein Hort des Friedens ist, aber ohne jeglichen Zweifel hat der Euro nicht Frieden gebracht sondern Unfrieden gestiftet. Dieser Unfrieden ist durch Ungerechtigkeiten entstanden, die vor der Einführung des Euro undenkbar waren.
  5. #5

    falsch !

    "Europa und den Euro nannte sie Garanten für Frieden und Stabilität."

    Europa hat praktisch unsere Demokratie nach Brüssel ausgelagert und dort wird nicht immer zu Gunsten Deutschlands entschieden.

    Der Euro hat die letzten Wochen unglaublich viel Hass erzeugt. Deutschland war durch seine Haltung zum Euro noch niemals so unbeliebt wie zuvor. Ich würde behaupten Deutschland ist zur Zeit so verhasst wie kurz nach dem zweiten Weltkrieg.
    Fragen Sie doch mal einen Griechen was er von Deutschland und seinen Sparzielen für Griechenland hält. Fragen Sie doch mal einen Deutschen was er von den Griechen und Spaniern hält die doch allesamt korrupt sind und niemals Steuern zahlen und nur faul in der Sonne rum liegend während wir bis 67 Jahren arbeiten müssen.

    Der Euro hat unglaublich viele Vorurteile und Hass hervor gebracht.
  6. #6

    xxx

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Kanzlerin Merkel verurteilt die eskalierenden Proteste gegen den islamfeindlichen Mohammed-Film. "Gewalt ist kein Mittel der Auseinandersetzung", sagte sie auf ihrer traditionellen Sommer-Pressekonferenz. Europa und den Euro pries sie als Garanten für Frieden und Stabilität.

    Merkel spricht bei Sommer-Pressekonferenz über Euro und Mohammed-Film - SPIEGEL ONLINE
    Noch herrscht Frieden, wenn diese Politik aber so weiter betrieben wird, dann gehen wir sehr unruhigen vielleicht blutigen Zeit entgegen. An der Geschichte der USA können wir sehen was passiert, wenn man die Recht einzelner Staaten mißachtet und versucht eine Einheit zu schaffen. In den USA brach ein Bürgerkrieg aus. Die Stärke des Westen lag eigentlich immer in seiner Heterogenität. Diese Unterschiedlichkeit verursachte einen ständigen Konkurrenzdruck der europäischen Staaten, die den Westen in die Position brachte. Der US-Historiker Paul Kennedy beschreibt das in seinem Werk: "Aufstieg und Fall der großen Mächte". Deshalb stehe ich der Schaffung eines Einheitsstaates Europa skeptisch gegenüber, weil es auch untypisch ist. Jede Schaffung eines einhetlichen Europas unter Kontrolle weniger Mächte war in der Geschichte zum Scheitern verurteilt und verursachte ein riesiges Blutbad.
  7. #7

    Welch ein Vergleich?

    Es ist beschämend wenn Frau Merkel den Euro als Garant des Frieden Europas preist und dies als Gegenargument zu den Eskalation eines Schmähvideos setzt.
  8. #8

    Gewalt ist ein probates Mittel zur Auseinandersetzung

    Frau Merkel drischt leider Phrasen. Es gibt verschiedene Mittel zur Auseinandersetzung und "Gewalt" ist eines davon, und zwar ein sehr probates, was allein mit der weltweiten Existenz von Militär, Polizei und Strafrecht bewiesen ist.
    Der bloße Aufruf zu einem "friedlichen Zusammenleben" der verschiedenen Religionsgemeinschaften, ist ein bloßer Aufruf, der die Definition "friedlich" und "Zusammenleben" nicht liefert, sondern voraussetzt. Z.B. würde ein von Arbeitslosigkeit bedrohter Arbeitnehmer nicht von einem "friedlichen Zusammenleben" sprechen, schon gar nicht ein Hartz-IV-Empfänger. Von Altersarmut Bedrohte würden das gesellschaftliche Klima auch nicht als "friedlich" bezeichnen. Existentieller Kampf, ist auch ein Kampf und kein Frieden, wer sich nicht an die mit Gewalt oktroyierten Spielregeln hält, wird mit Staatsgewalt (Militär, Polizei, Strafrecht) gezwungen werden.
    Es fehlt Merkels Rede an definierender Substanz.
  9. #9

    Euro Symbol des Friedens?

    Zu DM-Zeiten ging es genauso friedlich zu! Im Gegenteil, da gab es keine Tiraden wie jetzt in Griechenland oder Italien gegen Deutschland, weil wir nicht bedingungslos bereit sind, Milliarden von Euro zum Fenster hinauszuwerfen, damit die Party (Konsum statt Investitionen/Strukturreformen) weitergehen kann zu Lasten deutscher Steuerzahler. Wie toll alles werden wird, habe ich noch m Ohr als die DM abgeschafft worden ist.Jetzt bürdet man uns ungefragt die Schulden der ganzen Eurozone auf, die EZB kauft alle Schrottanleihen unbegrenzt auf und wir zahlen das mit einer Hyperinflation wie zu Lirazeiten. Was hat man uns damals für Märchen erzählt, belogen wurden wir nach Strich und Faden. Und diesen Politikern auch heutzutage soll man vertrauen? Das ist verspielt , zweimal sollte man sich nicht über den Tisch ziehen lassen. Aus Schaden wird man klug!