Verein zur Verzögerung der Zeit: Lobbyisten der Langsamkeit

SPIEGEL ONLINE"Langsam" gilt heute fast als Schimpfwort. Zu Unrecht, meint Martin Liebmann, Vorstandsmitglied im Verein zur Verzögerung der Zeit. Er widersetzt sich der allgemeinen Beschleunigung: "Ich finde es wunderbar, Zeit zu verplempern."

http://www.spiegel.de/panorama/gesel...854097,00.html
  1. #1

    Genial

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    "Langsam" gilt heute fast als Schimpfwort. Zu Unrecht, meint Martin Liebmann, Vorstandsmitglied im Verein zur Verzögerung der Zeit. Er widersetzt sich der allgemeinen Beschleunigung: "Ich finde es wunderbar, Zeit zu verplempern."

    Verein zur Verzögerung der Zeit: Martin Liebmann ist für Langsamkeit - SPIEGEL ONLINE
    Eine geniale Idee. Ich überlege gerade, ob ich dem Verein beitreten soll. Die ganze Hetzerei heutzutage bringt doch nichts, ist ungesund und lässt sich sowieso nicht ins Unermessliche steigern: Irgendwann ist sowieso Schluss, weil die Grenzen der menschlichen Leistungsfähigkeit erreicht sind. Wenn ich nur schon das Wort "Fastfood" höre, wird mir übel, weil "Essen" und "schnell" etwa so gut zusammenpasst wie "Fisch" und "Fahrrad" - ganz zu schweigen von den ganzen Werbespots, in denen der Zeitgewinn im Fokus steht.

    Welch lächerliche und absurde Züge das aufdiktierte Zeitsparen annehmen kann, zeigte vor Jahren, wie in den Medien zu erfahren war, eine Firma, die ihren Mitarbeiten beim Telefonieren das Aussprechen der "überflüssigen" Worte "Bitte" und "Danke" verboten hatte und vorrechnete, wieviel Arbeitszeit dadurch innerhalb einiger Jahre gespart werden könnte.
  2. #2

    Je langsamer wir handeln...

    desto mehr Zeit haben wir zum Denken.
  3. #3

    optional

    Seine "Landkarte der Zeit" sorgte für großes Aufsehen - und für Deutschland zu einer bitteren Erkenntnis: In kaum einem Land der Welt geht es schneller zu.
    Wieso sollte das eine "bittere" Erkenntnis sein? Eher etwas worauf man stolz sein kann.
  4. #4

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Ob man sich mal zum Kaffeetrinken treffen wolle, habe der Kumpel gefragt. "Ich habe überlegt, ob mir das wirklich wichtig ist", sagt Liebmann. "Und ich habe geantwortet: 'Ich glaub nicht. Ich will mir die Zeit dafür nicht nehmen.'"
    Das hat mir wahrhaften Respekt eingeflößt. Mutig - aber aufrichtig. Das würde ich mir bei mir (leider!!) viel öfter wünschen.
  5. #5

    Stolz auf Schnelligkeit?

    Wer schneller stirbt, ist länger tot...
  6. #6

    Entschleunigen

    wäre für viele Probleme die wir in der zivilisierten Welt haben ein guter Lösungsansatz. Mehr Zeit gründlich über sein Handeln nachzudenken würde viele Probleme im Vorfeld schon vermeiden helfen. Hinzu kommen so Dummheiten wie Turboabitur und die knappe Zeit die heute für ein Studium bleibt. Es wird Zeit das sich nicht alles um wirtschaftliche Werte dreht sondern das menschliche Bedürfniss nach einem ruhigeren Lebensrythmus sich endlich durchsetzt. Das würde mit Sicherheit auch viele gesundheitliche Probleme beenden oder minimieren. Relax, get ready for the real life!
    Einfach nur faulenzen kann so wunderbar sein.
  7. #7

    Ja, schön,

    nicht nach Kalender und Uhr leben zu müssen, zu essen, wenn man hungrig ist und ins Bett zu gehen, wenn man müde ist. Es ist ein Gefühl von Freiheit und Natürlichkeit damit verbunden.

    Zu beobachten ist auch, dass einige dazu neigen, immer schneller zu sprechen.
    Wer viel Zeit hat, kann auch beobachten, wie viele ohne Grundlage arbeiten, weil sie sich dafür keine Zeit nehmen, und deshalb umständlich und fehlerhaft.
  8. #8

    Denken

    Zitat von R4mbo Beitrag anzeigen
    desto mehr Zeit haben wir zum Denken.
    Gewisse Kreise möchten genau das verhindern.
  9. #9

    Entschleunigen

    wäre für viele Probleme die wir in der zivilisierten Welt haben ein guter Lösungsansatz. Mehr Zeit gründlich über sein Handeln nachzudenken würde viele Probleme im Vorfeld schon vermeiden helfen. Hinzu kommen so Dummheiten wie Turboabitur und die knappe Zeit die heute für ein Studium bleibt. Es wird Zeit das sich nicht alles um wirtschaftliche Werte dreht sondern das menschliche Bedürfniss nach einem ruhigeren Lebensrythmus sich endlich durchsetzt. Das würde mit Sicherheit auch viele gesundheitliche Probleme beenden oder minimieren. Relax, get ready for the real life!
    Einfach nur faulenzen kann so wunderbar sein.