Google-Suchvorschläge: Was Bettina Wulff mit Mettigeln verbindet

Aus be wird bettina wulff prostituierte - Googles Suchvorschläge beeinflussen das Weltbild seiner Nutzer. Spätestens mit Wulffs Klage gegen den Konzern wird deutlich: Wir brauchen Transparenz, was Suchergebnisse und Algorithmen angeht.

http://www.spiegel.de/netzwelt/netzp...855097,00.html
  1. #1

    Gut gesprochen Herr Lobo

    Google wird Sie nun vermutlich nicht als Berater buchen, das spricht aber nur für Sie.
  2. #2

    suchvorschläge verstehen

    Autoergänzte Suchvorschläge sind nicht notwendiger Weise so bei Google jemals angefragt worden. Und das ist auch völlig gleichgültig:

    Google erschafft und veröffentlicht bei der Autoergänzung einen Text, den sie halt irgendwie automatisch generieren. Der Text unterliegt wie jeder andere veröffentlichte Text auch den gesetzlichen Regeln.

    Wenn Sie eine Datenbank mit Prominentennamen anlegen und eine andere mit Schmähwörtern, das ganze in Ihre Internetseite einbinden, so dass jeweils bei Aufruf ein Name mit einem Schmähwort kombiniert wird, sind Sie als Betreiber der Seite für diese Schmähungen verantwortlich. Nichts anderes gilt auch für Google. Ob's in der Suchzeile auftaucht oder nicht.
  3. #3

    Wir haben doch keinen Bettina Wulff Skandal !

    wir hatten einen Bundespräsidenten Skandal, der trotzdem auf Lebenszeit 200.000 € Netto erhält, das ist der eigentliche Skandal den wir immer noch haben.
  4. #4

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Aus <i>be </i>wird <i>bettina wulff prostituierte</i> - Googles Suchvorschläge beeinflussen das Weltbild seiner Nutzer. Spätestens mit Wulffs Klage gegen den Konzern wird deutlich: Wir brauchen Transparenz, was Suchergebnisse und Algorithmen angeht.

    Google-Suchvorschläge: Was Bettina Wulff mit Mettigeln verbindet - SPIEGEL ONLINE
    Oh Mann... wie oft noch dieses Thema? Ich dachte, Sommerloch sei vorbei...
  5. #5

    Wenn Häufigkeit entscheidend ist

    Dann müssten milionen von Internet und Google Besucher , den gleiche Satz worüber Frau Wulff sich beklagt , bei Google angegeben haben .
    Ist das überhaupt nachvollziehbar dass viele Menschen gleichzeitig die gleichen Bösen Absichten haben ?
  6. #6

    Vorzügliche Analyse

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Aus <i>be </i>wird <i>bettina wulff prostituierte</i> - Googles Suchvorschläge beeinflussen das Weltbild seiner Nutzer. Spätestens mit Wulffs Klage gegen den Konzern wird deutlich: Wir brauchen Transparenz, was Suchergebnisse und Algorithmen angeht.

    Google-Suchvorschläge: Was Bettina Wulff mit Mettigeln verbindet - SPIEGEL ONLINE
    Vielen Dank. Es fehlt nur noch ein kleines Element in der Argumentation.
    Wenn ein Algorithmus so funktioniert, daß er ehrabschneidend, rufschädigend und diffamierend wirkt in seinem Resultat, dann muß derejenige, dem der Algorithmus gehört (Google) für den Schaden gerade stehen, oder den Algorithmus ersatzlos abschalten.

    Was hier oft vergessen wird: Google ist eine Privatfirma mit Profitinteressen und Profit ist nicht durch Grundrechte geschützt. Die Ehre und der Ruf, oder Persönlichkeitsrechte im Allgemeinen sind sehr wohl geschützt und Google's Interessen müssen da klar zurück treten.
    Und wenn es eine Milliarde kostet oder Google Pleite geht, der Schutz der Privatsphäre ist ein höheres Gut als die Profitinteressen der GoogleEigner und Manager.
  7. #7

    Streisand-Effekt

    Das wird jetzt so oft gegoogelt, dass du bald nur noch b eingeben musst.
  8. #8

    sehr schön !

    ... muss auch mal gesagt werden. Das Thema der Realitätswahrnehmung, besser: deren Veränderung durch das Netz, ist schon durch die unvergessene "Hommingberger Gepardenforelle" angeschubst worden, allerdings zum damaligen Zeitpunkt mehr mit einem amüsierten "Huch"-Gesicht. Wer aber Kinder hat und schon ausdiskutieren musste, dass etwas, was im Netz steht, deshalb nicht notwendigerweise wahr sein muss, der muss beklagen, dass in D der Umgang mit dem Netz weder in der Schule noch sonstwo gelehrt wird. Bei Orwell gab es noch ein Ministerium dafür, aber heute "ist" das Netz einfach so vor sich hin. Mal sehen, wann die Deutschen aufhören zu beklagen, dass man via Google in den Vorgarten gucken kann und sich auf die echten Manipulationsmöglichkeiten besinnen, die das Netz jedem Diktator oder dem, der es werden will, so anbietet.
  9. #9

    Unsinniger Artikel

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Aus <i>be </i>wird <i>bettina wulff prostituierte</i> - Googles Suchvorschläge beeinflussen das Weltbild seiner Nutzer. Spätestens mit Wulffs Klage gegen den Konzern wird deutlich: Wir brauchen Transparenz, was Suchergebnisse und Algorithmen angeht.

    Google-Suchvorschläge: Was Bettina Wulff mit Mettigeln verbindet - SPIEGEL ONLINE
    Mal kurz drüber nachdenken Herr Schreiberling was passiern würde, wenn jeder den Algo kennen würde...Einer noch größeren Manipulation der Suchergebnisse wären Tür und Tor geöffnet.
    Man sollte einfach ein wenig entspannter mit dem ganzenn Thema umgehen..Personen des öffnetlichen Lebens wollen die sonnenseiten der Prominenz genießen, dann sollten sie auch lernen relaxter mit den Schatten umzugehen.
    Bush hat es vor Jahren auch nicht geschadet, dass er in Google etwas durch den "Schmutz" gezogen wurde