Internationale WG: World Wide Washington

Jessica Jungbauer Amerikanisches Bier, chinesische Hühnerbeine, und ein Chili, scharf wie kein zweites: Wenn Jessica Jungbauer, 23, mit ihren WG-Kollegen kocht, prallen Kulturen und Geschmäcker hart aufeinander. Sie lebt mit Studenten aus drei Ländern unter einem Dach - und findet täglich neue Fettnäpfchen.

http://www.spiegel.de/unispiegel/wun...852987,00.html
  1. #1

    Klischees

    Situationen wie aus der (sehr deutschen) Multikulti Broschüre. Zum Glück hat sich Rebecca gleich im Eingangssatz als "black" präsentiert, da konnte sie wenigstens einfach als "amerikanische Mitbewohnerin" tituliert werden (deutsche Zeitungen müssen sonst immer das Beiwort "schwarz" hinzufügen). Betreffs IPA - der Geschmack für stärker gehopfte Biere macht sich (endlich) auch in Deutschland breit, nebst Vorliebe für gewürzte Gerichte, die diesen Namen auch verdienen.
  2. #2

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    ... In der amerikanischen Hauptstadt kann ein Kanister Milch im Supermarkt bis zu acht Dollar kosten ...

    Studentenleben in Washington: WG der vielen Nationen - SPIEGEL ONLINE
    Hmm, laut Cost of Living in Washington, DC, United States. Prices in Washington, DC. kostet ein Liter Milch zwischen $ 0,79 und $ 1,12 - muss ja ein ziemliches Trumm sein, so ein Kanister. Ist vielleicht in der Menge eine Gallone gemeint? BTW: Die anderen Preise sind für unsere Verhältnisse zum Teil gruselig...
  3. #3

    Eine Gallone ist knapp vier Liter, da kommt man auch bei 1.12 $/Liter nicht auf 8 $. Jedenfalls nicht in einem normalen amerikanischen Supermarkt.

    Amerikanische Öko-Supermärkte sollten das aber locker hinkriegen. Da kostet alles wahnsinnig viel. Und wird trotzdem gekauft.

    Wer mal in den USA Urlaub macht sollte sich einige Stunden Zeit nehmen und in verschiedenen Supermärkte bummeln gehen. Es ist schon bemerkenswert wie die sich von deutschen Supermärkten unterscheiden.
  4. #4

    Zitat von janmartin3 Beitrag anzeigen
    Amerikanische Öko-Supermärkte sollten das aber locker hinkriegen. Da kostet alles wahnsinnig viel. Und wird trotzdem gekauft.

    Wer mal in den USA Urlaub macht sollte sich einige Stunden Zeit nehmen und in verschiedenen Supermärkte bummeln gehen. Es ist schon bemerkenswert wie die sich von deutschen Supermärkten unterscheiden.
    Das mit 8$ pro Kanister kommt mir auch recht komisch vor. Vielleicht fasst die Kanister 3 Gallonen? Ich jedenfalls hab vorgestern eine Gallone von 2%-Milch für $3,19 gekriegt.

    Ich bin zwar nicht direkt in DC gelandet aber ziemlich in der Nähe. Bei mir sind alle 4 Mitbewohner weiße Amerikaner. Ob ich mich freuen soll oder nicht nicht weiß ich noch nicht. Ist auf jedenfall sehr inhomogene Truppe. Mal schauen was die nöchsten 6 Monate bringen werden. :)