Navy-Seals-Einsatz: Bin Laden soll sich angeblich selbst getötet haben

REUTERSWie starb Osama Bin Laden? Hat er sich gar selbst getötet? Das Buch eines ehemaligen US-Elitesoldaten über den Einsatz gegen den früheren Qaida-Chef zeichnet ein überraschendes Bild von dem Tötungskommando in Abbottabad.

http://www.spiegel.de/politik/auslan...852799,00.html
  1. #10

    Hallo, Redaktion ...

    ... ist da jemand? Hat der SPON eigentlich eine Redaktion? Und wenn ja, hat diese Redaktion ungefaehr eine Ahnung davon wie doof der durchschnittliche SPON-Leser ist? Ich befuerchte nein. Denn so doof ist dieser nun wirklich nicht. Dieser ganze Kaese von"Sensation! Ein US-Elitesoldat packt jetzt aber mal echt total aus ..." und "FOX News [sic] hat aber den echten Namen rausgefunden ..." wird von ihrem durchschnittlichen Leser HOFFENTLICH nicht mehr ernst genommen. Wenn SPON mit besonderer Spannung dieses Buch von diesem Ex-US-Elitesoldaten erwarten, dann ist das recht traurig. Noch trauriger ist aber, dass SPON Glauben machen will, dass so ein Buch allgemein mit besonderer Spannung erwartet wuerde. Kein halbwegs klar denkender Mensch glaubt von diesem CIA-lancierten Schmarrn noch irgendetwas.
    Der Post oben von suryasuryata bringt es sehr gut auf den Punkt!!
  2. #11

    Aha

    Schenkt man dem Bericht Glauben, hat Bin Laden sich selbst mit einem Kopfschuss getötet, obwohl er unbewaffnet war, als man ihn fand, und eine Waffe auch erst später in seinem ordentlich aufgeräumten Zimmer gefunden werden konnte. Er scheint also trotz schwerster Kopfverletzungen noch ans Aufräumen gedacht zu haben.
  3. #12

    Die wahrste Wahrheit

    Zweifellos hat sich der gar nicht existente Osama Bin Ladin selbst mit einer ungeladenen Waffe erschossen um danach den Seals ein vierzig-minütiges Feuergefecht zu liefern, weil ihn seine Frau verraten hat und der pakistanische Geheimdienst und der Mossad und der CIA und das ist ganz klar und total erwiesen, weil der wirkliche Osma bin Ladin nämlich tut, was Schrödingers Katze auch so gerne macht, nämlich entweder tot sein oder auch nicht und alle, alle, wirklich alle hier wissen wie's wirklich war und Obama und Frau Clinton und die anderen haben im Situation Room nur die Endausscheidung vom American Idol geguckt und folglich lügt Obama... irgendwie. Oder anders rum. Was ein Glück, dass es solche Foren gibt: Da posten die Leute, die wissen wie's wirklich war.... nicht dabei sein ist eben alles... ;-)
  4. #13

    Bin Laden

    Interessant.
    Bin Laden hat sich selbst erschossen. Dann hat er das Gewehr ordentlich abgestellt. Um sich dann, noch zuckend, in`s Bett zu legen.
    Dann kam Seal Navy in's Spiel, um den Toten nochmal zu erschiessen.
    Was fuer eine Story.
  5. #14

    Alle Zeit der Welt

    Zitat von David K. Beitrag anzeigen
    Ein Präsident verkündet, dass Osama tot sei. Kurz vor bis kurz nach der Hinrichtung seien jedoch alle Helmkameras ausgefallen. Der Leichnam wurde sofort im Meer versenkt. Entgegen allen geschichtlichen Vorbildern, wo man den erlegten Feind immer der Masse präsentierte. Osama war bereits 2001 schwerst krank und selbst bei bester medizinischer Versorgung, hätte er nur noch wenige Jahr zu leben gehabt...usw. etc....
    Die USA hatten alle Zeit der Welt, die Sache so vorzubereiten, daß sie Osama außer Landes bringen konnten. Natürlich wollen sie wissen, was er weiß. Niemand hat die Operation von außen gestört. Natürlich ist es möglich, daß es Osama dennoch gelungen ist, sich selbst zu töten, und daß man nun versucht, durch die Ungewißheit den Gegner zu nerven. Schließlich muß die Kaida nun alles ändern, was Osama verraten haben könnte. Naja, in 100 Jahren wird er vielleicht veröffentlicht :-) ...
  6. #15

    Verschwörungstheorie?

    Nach Spiegel Artikel sind es offenbar sichere Fakten, die jemand berichtet, der durch den innersten Führungszirkel der USA mit der Aufgabe betraut wurde, Bin Laden zu ?? (vermutlich töten). Da wundert es auch nicht, dass die USA zwar Whistleblower mit äußerster Härte bestrafen, aber gegen dieses Buch keine Einwände erheben? Wäre es denn eine Verschwörungstheorie, anzunehmen, dass dies Buch in Wirklichkeit nicht ein objektiver Sachstandsbericht ist, sondern aus interessierten Gründen nunmehr eine Selbstmordversion verbreitet?
  7. #16

    Märchenstunde

    Zitat von Velociped Beitrag anzeigen
    ...Skrupellos ist auch, dass sich Matt Bissonette selbst des Mordversuches bezichtet und denkt, dass er dafür nicht bestraft würde....Sollte Matt Bissonette seinen Fuss auf deutschen Boden setzen droht ihm daher eine Verhaftung wegen Mordversuches....
    Unfug. Bei einer Kommandoaktion gegen Terroristen geht es primär um die Eigensicherung. Das galt auch für die GSG 9 in Mogadischu, die nicht nur das Wohl der Geiseln, sondern auch ihr eigenes im Blick haben musste, um erfolgreich operieren zu können.
  8. #17

    Ihre Selbstmordversion weicht aber erheblich ab vom angeblichen Augenzeugen der Aktion

    der angebliche Autor des Buches, der davon sprach, dass Bin Laden einen Blick aus dem Fenster riskierte, bei dem er von einem Scharfschützen der Navy-Seals getroffen wurde im Kopf, danach im Schlafzimmer, aus dem er geschaut hatte, mit schwerer Kopfwunde lag und dann von den Navy - Seals kampfunfähig und schwerverletzt am Boden mit mehreren Schüssen entgültig vom Leben zum Tode befördert wurde. Im allgemeinen bezeichnet man das als Mord. Im Falle Bin-Ladens und der unzähligen Opfer bei 9 /11 WTC bin ich geneigt, diese Handlungen ausnahmsweise zu akzeptieren. Schlimm ist aber, dass sowohl die USA als Staat als auch das Weisse Haus versuchen, die Geschichte mit Lügen anders darzustellen, als sie offensichtlich war. Diese Version der Geschichte stand heute in der Neuen Zürcher Zeitung.
  9. #18

    Zitat von kh- Beitrag anzeigen
    Schenkt man dem Bericht Glauben, hat Bin Laden sich selbst mit einem Kopfschuss getötet, obwohl er unbewaffnet war, als man ihn fand, und eine Waffe auch erst später in seinem ordentlich aufgeräumten Zimmer gefunden werden konnte. Er scheint also trotz schwerster Kopfverletzungen noch ans Aufräumen gedacht zu haben.
    Ja, Osama war ein sehr ordentlicher Zeitgenosse. Aber ich finde, er hätte nach dem Aufräumen auch mal kurz feucht durchwischen sollen. Auf den Bildern, die ich gesehen habe, war alles voller Blut.

    Und wenn Sie sich wundern, wie sich ein Unbewaffneter erschiessen kann, dann sage ich Ihnen: "nun seien Sie mal nicht so kleinlich, beim Luftgitarren-Wettbewerb gewinnt man ja auch, ohne ein Instrument zu spielen".
  10. #19

    Zitat von kh- Beitrag anzeigen
    Schenkt man dem Bericht Glauben, hat Bin Laden sich selbst mit einem Kopfschuss getötet, obwohl er unbewaffnet war, als man ihn fand, und eine Waffe auch erst später in seinem ordentlich aufgeräumten Zimmer gefunden werden konnte. Er scheint also trotz schwerster Kopfverletzungen noch ans Aufräumen gedacht zu haben.

    Ja, Osama war ein sehr ordentlicher Zeitgenosse. Aber ich finde, er hätte nach dem Aufräumen auch mal kurz feucht durchwischen sollen. Auf den Bildern, die ich gesehen habe, war alles voller Blut.

    Und wenn Sie sich wundern, wie sich ein Unbewaffneter erschiessen kann, dann sage ich Ihnen: "nun seien Sie mal nicht so kleinlich, beim Luftgitarren-Wettbewerb gewinnt man ja auch, ohne ein Instrument zu spielen".