Reality-Show über Siamesische Zwillinge: Nie allein

TLCBrittany und Abigail Hensel teilen sich seit 22 Jahren alles. Weint, lacht oder verliebt sich die eine, ist die andere dabei. Es war nie anders und es wird nie anders sein. Jetzt bekommen die Siamesischen Zwillinge aus dem Dorf "New Germany" in Minnesota ihre eigene Reality-Show.

http://www.spiegel.de/panorama/gesel...851782,00.html
  1. #1

    Doppelt gemoppelt

    Brittany kontrolliert die linken Gliedmaßen, Abigail die rechten.
    Das ist wirklich interessant - Ich frage mich wer die Blase und den Verdauungstrakt kontrolliert, oder ist das doppelt angelegt? Wenn eine Müde wird, wird dann auch die andere Müde, oder kann die eine schlafen und die andere beispielsweise noch ein Buch lesen? Hm, um das herauszufinden, müsste ich die Sendung wohl gucken, und das ist mir dann doch zu dämlich..
  2. #2

    Freakshow

    Früher musste man dafür in den Zirkus gehen, heute reicht das Privatfernsehen. Sehr gerne wird der Anglotzreflex auch mit dem Synonym "Außergewöhnliche Menschen" anstelle "Glotzt mich an!" verbrämt. Widerlich.
  3. #3

    optional

    Im Text steht ja, dass es von der Hüfte an alles nur einmal gibt. Von daher müsste darüber alles zweimal vorhanden sein, also auch der Verdauungstrakt. Zweifel könnten einem allerdings beim After kommen. Das geht nicht wirklich aus dem Text hervor: laufen beide Därme in einem "Endpunkt" zusammen oder ist auch das komplett zweimal vorhanden?
    Ich denke, dass beide Köpfe voneinander unabhängig agieren, daher könnten sie auch unabhängig voneinander müde werden. Allerdings gehören beide zum gleichen Körper, daher dürfte es dort schon eine Synchronität geben.
  4. #4

    Zitat von Arno Nühm Beitrag anzeigen
    Das ist wirklich interessant - Ich frage mich wer die Blase und den Verdauungstrakt kontrolliert, oder ist das doppelt angelegt? Wenn eine Müde wird, wird dann auch die andere Müde, oder kann die eine schlafen und die andere beispielsweise noch ein Buch lesen? Hm, um das herauszufinden, müsste ich die Sendung wohl gucken, und das ist mir dann doch zu dämlich..
    Grade aus diesen Gründen finde ich es sehr interessant und würde es mir wohl ansehen. Wahrscheinlich ist die Sendung eher als pures Entertainment, also relativ simpel, ausgelegt, aber man erfährt sicher auch einige interessante Fakten.
  5. #5

    Google-Suche

    Zitat von suppenkoch Beitrag anzeigen
    Im Text steht ja, dass es von der Hüfte an alles nur einmal gibt. Von daher müsste darüber alles zweimal vorhanden sein, also auch der Verdauungstrakt. Zweifel könnten einem allerdings beim After kommen. Das geht nicht wirklich aus dem Text hervor: laufen beide Därme in einem "Endpunkt" zusammen oder ist auch das komplett zweimal vorhanden?
    Ich denke, dass beide Köpfe voneinander unabhängig agieren, daher könnten sie auch unabhängig voneinander müde werden. Allerdings gehören beide zum gleichen Körper, daher dürfte es dort schon eine Synchronität geben.
    Die Google-Suche zeigt schnell Bilder und Berichte, die Antworten liefern. Siehe hier: Two girls, two heads, two souls in one body. Abby and Brittany Hensel. | abicte.com

    Die Skizze zur "Organverteilung" ist so kompliziert wie erwartet. Eine Leber, eine rechte Niere aber zwei linke Nieren...
  6. #6

    ?

    Was ist daran widerlich? Da sie nicht geistig behindert sind, wurden sie mit 22 Jahren wohl kaum dazu gezwungen, die Sendung zu machen - wenn Leute gerne berühmt werden möchten und behindert sind, ist das also widerlich? Das ist genau die Einstellung Behinderten gegenüber, die wir heutzutage brauchen ;) Sie sagen bestimmt zu einem Rollstuhlfahrer auch nicht "Lass uns gehn" sondern "Lass uns rollen".. Das, was Behinderte am wenigsten brauchen, ist eine Sonderrolle in der Gesellschaft. Das hat nichts damit zutun, dass man ihnen hilft, sondern wie man hilft.
  7. #7

    .............

    nu gut- wenn Menschen meinen sie müssen ihr Leben ausbreiten, hoffe nur hier wird die Sendung nicht gezeigt.
    Übrigens gehen mir alle Reality Sendungen auf die Mütze,
    wie dumm sind diese Menschen sich so zu zeigen, und wenns dann daneben geht wird aufgeregt in der Bild berichtet.
  8. #8

    noch ne Freakshow

    den Fernsehsendern ist nix zu schade... leider. Das zeigt wie verkommen das Fernsehen ist. Auch wenn die das als Fernsehshow "verkaufen" die Leute starren hin wie im Zirkus, nur müssen sie kein Eintritt mehr bezahlen.
  9. #9

    Zitat von basty213 Beitrag anzeigen
    Das, was Behinderte am wenigsten brauchen, ist eine Sonderrolle in der Gesellschaft.
    Stimmt. Sie können es sich aber auch meistens nicht aussuchen.

    Insofern ist es durchaus clever, wenn sich die Mädchen - wie ihre berühmten Vorgänger - das ohnehin gewohnte notorische Angestarrtwerden versibern lassen.