Niederländische Brüder: "Wenn wir nicht zur Schule dürfen, segeln wir"

DPASegeln statt pauken? Nein: Segeln, um zu pauken! Zwei niederländische Brüder sind in See gestochen, angeblich weil sie für ihr Recht auf Unterricht demonstrieren. Die Eltern sagen, keine Schule habe die Kinder gewollt. Das Vorbild der jungen Abenteurer ist Segelmädchen Laura Dekker.

http://www.spiegel.de/schulspiegel/l...851992,00.html
  1. #1

    Hochintelligent

    Jaja, die Sache mit der Hochintelligenz. Sehr oft Wunschdenken der Eltern, oftmals sind die Kinder aber leider nur verhaltensgestört.
  2. #2

    Das eine

    muss das andere nicht ausschließen. Aber wenn wirklich keine Schule die Kinder aufnehmen will, muss vorher schon einiges vorgefallen sein.
  3. #3

    Psycho

    Die beiden Jungen sind wahrscheinlich weder hochintelligent noch verhaltensgestört. Ihre Begabung liegt halt nicht auf dem Gebiet der Rechtschreibung, sondern sie haben andere Begabungen. Warum muss jede Eigenart gleich als psychologisches Problem gesehen werden?
  4. #4

    Zitat von eigene_meinung Beitrag anzeigen
    Die beiden Jungen sind wahrscheinlich weder hochintelligent noch verhaltensgestört. Ihre Begabung liegt halt nicht auf dem Gebiet der Rechtschreibung, sondern sie haben andere Begabungen. Warum muss jede Eigenart gleich als psychologisches Problem gesehen werden?
    So kann man einfacher unterscheiden, ob industriell verwertbar oder nicht. ;-)
  5. #5

    Zitat von siddhartha68 Beitrag anzeigen
    Jaja, die Sache mit der Hochintelligenz. Sehr oft Wunschdenken der Eltern, oftmals sind die Kinder aber leider nur verhaltensgestört.
    Ziemlich dummdreist von ihnen einfach eine Vermutung als Tatsache hinzustellen, wenn sie doch tatsächlich null Ahnung haben.
    Ein Familienmitglied musste sich auch durch Sonderschule-Hauptschule-Realschule quälen, weil verschiedene Schulen mit Legasthenie einfach nichts zu tun haben wollen. Und beileibe ist besagtes Familienmitglied nicht lerngestört, noch dumm, sondern einfach durch eine Krankheit nicht in der Lage, auf Anhieb 100% richtig zu schreiben. Es ist für viele Schulen auch hier in Deutschland einfach zu aufwendig, sich mit Ausdauer und Kompetenz um diese Schüler zu kümmern.

    Guten Tag
  6. #6

    Legastenie

    Kenne auch einen, der hatte auf der Schule Schwierigkeiten wegen Legastenie. Hat dann was handwerkliches gemacht und alles lief rund. Seien wir doch einfach froh, dass wir hier in der Lage sind zu schreiben und dass wir nicht unter Legastenie leiden.
    Und diese Leute sind definitiv "industriell verwertbar" wie hier einer schrieb, es muss doch auch nicht jeder im Sekretariat arbeiten!
  7. #7

    Legasthenie..

    .. ist auch meine Schwäche. Zum Glück nur so ausgeprägt, dass ich schwer einen Fehlerfreien Text lese, schwer lesen gelernt habe -und auch heute auch für einen einfachen Text 3-4 mal so lange brauche, wie andere Menschen.

    Handwerkliches aber auch nicht meine Stärke - die Zahlen sind es.

    Nachdem ich auch nur die Empfehlung für die Hauptschule hatte, habe ich es meiner Energischen Mutter und ein/zwei guten Lehrern zu verdanken, dass ich am Ende ein 1er Abitur und ein Informatik-Studium schaffend durfte - an der Promotion arbeite ich noch.

    Die Kunst, Worte richtig schreiben zu können und Texte schneller lesen zu können ist nur ein Teilbereich der Intelligenz - und zum Glück ist die Moderne Technik in der Lage, viele Schwächen in dem Punkt aufzufangen. Wäre schön, wenn auch Lehrer lernen würden, damit umzugehen.
  8. #8

    hier in hamburg

    ist weder legasthenie noch dyskalkulie anerkannt. denn sonst müßte ja die schule für diese schüler mit einer therapie gegensteuern. ist zu teuer, also gibt es das nicht. auch eine lösung. viel glück an die jungs. und ist ja irgendwie erleichternt zu hören, das es nicht nur in deutschland schief läuft mit dem bildungssystem, hätte mich aber so nebenbei interessiert wie bei uns die zahlen aussehen. vor allen, weil ja in deutschland die förderschulen dicht gemacht werden.
  9. #9

    Zitat von siddhartha68 Beitrag anzeigen
    Jaja, die Sache mit der Hochintelligenz. Sehr oft Wunschdenken der Eltern, oftmals sind die Kinder aber leider nur verhaltensgestört.
    Jaja, die Sache mit der Meinung. Sehr oft verwechselt mit Kompetenz oder Wissen. Oftmals gehen absolute Meinungen mit absoluten Unwissen einher.