Streit um Gema-Tarife: Kalter Krieg im Club

CorbisDroht der Untergang der deutschen Clubkultur? Muss gar das berühmte Berliner Berghain schließen? Die Gema erhöht ihre Tarife, eine Allianz aus linken Ravern und Gastro-Lobbyisten läuft Sturm. Doch es geht nicht nur ums Geld. Hier prallen zwei Kulturen aufeinander.

http://www.spiegel.de/kultur/musik/0...846312,00.html
  1. #1

    Wucher

    Die Preissteigerungen die sich aus dieser GEMA-Reform ergeben sind unverhältnismäßig. Wer sonst verlangt auf einmal Preissteigerungen von mehreren hundert Prozent? Selbst Stromanbieter sind da deutlich geringer. Die GEMA fällt da einfach nur komplett aus dem Rahmen des Verhältnismäßigen. Und wie der Artikel sagt, soll dies ein Druckmittel sein, nach dem Motto "Wir könnten wenn wir wollten..." Sowas darf man sich einfach nicht bieten lassen.
  2. #2

    optional

    Wieso muss für Musik die nicht GEMA lizensiert wird, bezahlt werden? Und wieso muss die GEMA nicht den Beweis erbringen dass dem nicht so ist?

    Die GEMA gehört abgeschafft!
  3. #3

    Die neue Regelung erscheint mir nicht ganz durchdacht. Wie kann man denn die Gebühren von Raumgrösse und Eintrittspreis abhängig machen - ohne die tatsächliche Zuschauerzahl zu berücksichtigen ?!?
  4. #4

    Zitat von roboterin Beitrag anzeigen
    Wieso muss für Musik die nicht GEMA lizensiert wird, bezahlt werden? Und wieso muss die GEMA nicht den Beweis erbringen dass dem nicht so ist?

    Die GEMA gehört abgeschafft!
    Das sind erstmal 2 verschiedene Dinge:
    Die Clubs zahlen einen Pauschalbetrag der sich (soweit ich weiss) aus Tanzfläche usw berechnet. Ob dort dann "Gema-Musik" läuft oder nicht ist egal. Ich arbeite z.b. als DJ und Veranstalter in einem Club in dem der Anteil an "Gema-Musik" vielleicht 5-10% beträgt, trotzdem steigen die Gebühren von jährlich ca. 7000€ auf 35.000€. Das ist ein Witz und nicht zu finanzieren...
  5. #5

    .

    Zitat von roboterin Beitrag anzeigen
    Wieso muss für Musik die nicht GEMA lizensiert wird, bezahlt werden? Und wieso muss die GEMA nicht den Beweis erbringen dass dem nicht so ist?

    Die GEMA gehört abgeschafft!
    wir haben im Familienkreis einen Produzent von Weltmusik, der sowieso mehr Idealist ist, als Geldverdiener. Bei der Produktion einer CD/LP von Musikern aus Südamerika, und nach Kauf aller Rechte, kostspieliger Produktionskosten von 6000 Stück, wurde diese Produktion ein Flop und der Produzent sitzt auf der kompletten Produktion ohne Kompensation. Die Musiker sind nicht Gema lizensiert! Der Vertrag mit denen lautet: prozentuale Beteiligung bei Verkauf der Tonträger.
    Gezahlte Gema-Kosten 6000 Euro, die nicht verrechnet werden. Einfach futsch. Will man mit der Gema reden so ist man auf verlorenen Posten. Die Korrespondenz und Abrechnungen der Gema sind unter aller Würde, keine Transparenz. Wer kontrolliert die eigentlich??? Wem untersteht sie?
  6. #6

    Nicht nur die Clubs

    werden das zu spüren bekommen. Ich schätze das in den nä. 2,3 Jahren mind 25% aller deutschen Konzertagenturen dicht machen werden.
    Ticketpreise für 80€ + x für ein normales Konzert werden die Regel sein.

    Die GEMA ist in meinen Augen nichtmehr tragbar. Wenn ich mir anschaue wieviel Geld dieser Apparat verschlingt und wie die Damen und Herren dort verdienen, dann wird mir speiübel.
    Sowas darf nicht länger toleriert werden.
  7. #7

    Gema kontra Künstler

    Grundprobleme:
    1. Bürokratie
    2. Künstler haben nur die Wahl Gema-Mitglied zu werden oder nicht. Falls Sie Mitglied werden, dürfen sie ihre eigene Musik nicht ohne Geldzahlung spielen und niemandem erlauben, im nichtkommerziellen Bereich Musik unbezahlt zu benutzen
    3. nicht gewählte Mitglieder der Gema bestimmen den Ausschüttungsmodus. Die Künstler, die nicht marktgängig arbeiten, erhalten keine Vergütung.
    4. Komponisten, die nicht bereit sind, Gemamitglied zu werden, werden im Deutschen Komponistenarchiv prinzipiell nicht aufgelistet,...
  8. #8

    Kindergarten

    Da darf man nichts mehr singen ohne GEMA Gebühr zu zahlen. http://www.stern.de/panorama/fuers-singen-bezahlen-gema-mahnt-kindergaerten-ab-1638029.html
  9. #9

    Zitat von roboterin Beitrag anzeigen
    Wieso muss für Musik die nicht GEMA lizensiert wird, bezahlt werden? Und wieso muss die GEMA nicht den Beweis erbringen dass dem nicht so ist?

    Die GEMA gehört abgeschafft!
    Tja, warum das so ist wird wohl auch SPON tunlichst vermeiden zu erklären - man müßte dieses Geschäftsmodell nämlich nicht mit "undemokratischen" sondern mit den Methoden der Mafia vergleichen , die Schutzzölle und Schutzgelder verlangt hat - damit der "Laden" auch ja "Geschützt" ist - Also Verfahren der Organiesierten Kriminalität!

    Wer Geld für etwas verlangt, bei dem er keine Leistung erbringt, und auch keine Rechte irgendeiner Art hat ist da Dieb, Räuber , Schutzgelderpresser - nur kein Legales Unternehmen wohl - auch wenn die GEMA immer noch viele Politiker auf ihrer Seite hat!