Studenten-Styling-Quiz: Latschen oder Lackschuh?

Christine NederPerlenohrringe, Dreadlocks, Bio-Baumwollhose: An der Uni folgt jedes Studienfach einem anderen Dresscode. Was Jura-Studenten schmückt, macht den Soziologen zum Außenseiter. Erkennen Sie die Campus-Klassiker? Machen Sie den Test im Klamottenquiz!

http://www.spiegel.de/unispiegel/wun...837406,00.html
  1. #1

    In Heidelberg sehen alle Juristen aus wie 50?!

    Der liebe Jurist, sollte vielleicht erst einmal selbst in Heidelberg Jura studieren bevor er solche Vorurteile verbreitet.... Natürlich, gibt es auch dort die klassischen Stereotypen, aber als Mehrheit würde ich das nicht ansehen! Es gibt dort auch genug Studenten, die ihren eigenen Stil abseits von Perlenketten, Hemden und Co. verfolgen.
    Ich frage mich aber die ganze Zeit, warum ein Jurastudent im zweiten Semester einen Schönfelder benötigt? Um ehrlich zu sein, ist das für mich eher ein Zeichen für den typischen Jurastudent als sein Äußeres.....
  2. #2

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Perlenohrringe, Dreadlocks, Bio-Baumwollhose: An der Uni folgt jedes Studienfach einem anderen Dresscode. Was Jura-Studenten schmückt, macht den Soziologen zum Außenseiter. Erkennen Sie die Campus-Klassiker? Machen Sie den Test im Klamottenquiz!

    Studenten-Styling-Quiz: Jeder Fachrichtung hat ihren eigenen Stil - SPIEGEL ONLINE
    Kein Jurist geht heute mehr mit Schönfelder in den Hörsaal. Der coole Nachwuchsanwalt hortet seine Gesetzestexte standesgemäß auf Smartphone oder Tablet. Damit entfällt auch das lästige Nachsortieren.
  3. #3

    ..

    Wie peinlich ist das denn?
    Heute rennt eh jeder rum wie ein Hipster.
    Und Schönfelder braucht echt kein Mensch, diese dummen Klötze sind eh nur Statussymbol.
  4. #4

    optional

    Da fehlen die Psychologie Studenten^^....
  5. #5

    Dieses "Quiz" zeigt doch einfach, dass ein Student nicht allein durch sein Aussehen eingeschätzt werden kann. Es ist ja auch nicht wichtig, denn gerade in der Uni wird vermieden, Menschen nach Äußerlichkeiten zu urteilen, ganz anders als in der Schule. Blöder Artikel, noch blöderes Quiz! - und dass Constanze keine High Heels trägt, war auf dem Bild leider nicht zu erkennen! Whatever ...
  6. #6

    Und später?

    Außer in den Großkanzleien laufen die meisten Juristen eher underdressed rum - insbesondere die Richter legen besonderen Wert darauf, keinen Anzug tragen zu müssen....
  7. #7

    Eine traurige Ansammlung von Klischees...

    ...ich war ja sehr gespannt über einen Artikel über unterschiedliche Uni-Subkulturen in den Fächern, aber bekommen habe ich eine traurige Ansammlung von Klischees.

    Historiker kleiden sich gerne mit Kleidung aus vergangenen Zeiten? Also ich studiere seit fast 5 Jahren Geschichte an der FU Berlin, und ich hab da noch nie jemand mit Kleidung ausm Mittelaltermarkt gesehen.
  8. #8

    Passt!

    Kaum zu glaube, bis ja schon ein paar Jährchen aus der Uni raus, aber ich habe alle erkannt - bis auf den Jurastudenten. Mein erster Studienversuch vor dem Fachrichtungswechsel war Jura (in Marburg). Ich hatte eh immer das Gefühl, mich wie ein Alien in dieser "Gemeinschaft" zu fühlen. Heute weiß, wenn ich mir die Fotos von damals mit meiner lila Samt-Schlaghose und den roten Haaren ansehe: Das konnte gar nichts werden!!

    Manchmal braucht man lange, um sich zu finden, und oft findet man das auch erst lange nach dem Studium heraus, wo man sich zuhause fühlt.

    Aber es kann schon ein Bekenntnis sein, ob man eine helle oder eine dunkle Jeans trägt.

    Was ich auf jeden Fall weiß: Ich bin kein Typ für Polokragen und steh nicht auf Männer, die Polokragen tragen. Bedeutet für den Lebensentwurf: Du wirst selber arbeiten müssen! Reich heiraten wird schwierig.
  9. #9

    Vorurteile

    die Idee hinter dem Quiz ist nett, aber ein solcher zementiert auch bestehende Vorurteile.
    ich hatte Jura studiert, bei uns gab es keinen einheitlichen Look. Am ehersten noch den Jeans und T-shirt Look, der aber nicht sehr aussagekräftig ist. Die ehrgeizigsten Juristen sahen im Gegenteil untypisch aus, gern mit Metal T-Shirt und Festival Bändchen.
    Auch andere Studenten waren nicht so leicht zuzuordnen.