Neuregelung zu Kinderpässen: Was Eltern vor der Reise wissen sollten

Die Ausweispflicht für die Kleinen tritt in Kraft: Ab Dienstag müssen Kinder beim Urlaub außerhalb Deutschlands ein eigenes Reisedokument vorweisen. Die wichtigsten Fragen und Antworten zur neuen EU-Vorschrift auf einen Blick.

http://www.spiegel.de/reise/aktuell/...840830,00.html
  1. #1

    Immer wieder falsch

    Im Artikel steht:
    "Nur der Eintrag im Pass der Eltern ist für ein Kind ab dem 26. Juni diesen Jahres nicht mehr gültig."
    Es heißt _dieses_ Jahres,
    weil es auch nicht um einen Pass diesen Kindes geht.
    Aber Bastian Sick kann nicht überall sein ;-)
  2. #2

    Vollmacht

    Nicht selten ... durchaus üblich ... reist ein Elternteil mit minderjährigen Kindern alleine, Bsp.: Papa muss noch arbeiten und kommt später nach. Dazu empfiehlt es sich eine gesonderte schriftliche Formulierung einer Vollmacht / Erlaubnis dem reisenden Elternteil mitzugeben, das ( mehr oder minder ) bestätigt, dass die alleinige Reise des jeweiligen Elternteil mit den Kindern in Einvernehmen stattfindet. Es kann schonmal vorkommen, dass man bei der Aus- bzw. Einreise in div. Länder danach gefragt wird.
    Finde ich auch vollkommen richtig - wg. Thema Kinderhandel / Kindesentführung ( ~ Scheidung ) ... etc..
  3. #3

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Die Ausweispflicht für die Kleinen tritt in Kraft: Ab Dienstag müssen Kinder beim Urlaub außerhalb Deutschlands ein eigenes Reisedokument vorweisen. Die wichtigsten Fragen und Antworten zur neuen EU-Vorschrift auf einen Blick............
    Ich empfinde es als Zumutung, dass die Bürger eines Landes, die Ausweise die man ab 16 zwangsweise mit führen soll, auch noch selbst bezahlen muss. Ich habe noch keine Kuh und kein Schwein gesehen, welches seine Ohrmarke selber bezahlen muss. Manchmal denke ich, wir sind ganz arme Schweine;o).

    MfG. Rainer
  4. #4

    Passfoto von Kleinstkindern

    Als Fotograf kann ich nur sagen, dass ich es für höchsten Bürokraten-Schwachsinn und Kinder-Quälerei ansehe, dass von Kleinstkindern allen Ernstes "biometrische Passfotos" verlangt werden. Was soll man denn bitte machen, wenn das Kind gerade schläfrig ist und die Augen nicht aufmacht? Wenn es leider aufgrund seiner körperlichen Entwicklung noch nicht in der Lage ist, das Köpfchen eigenständig zu halten? Haben die hohen Herren mal versucht, von einem 3 Monate alten Baby ein Passfoto nach diesen schwachsinnigen, strengen Vorgaben zu machen? Es grenzt wirklich an Kinder-Quälerei, was da von den kleinen Wesen verlangt wird! Es muss doch reichen, wenn Kinder ab einem Alter von 6 Jahren ein Foto in ihrem Pass haben. Oder meinetwegen ab 3 Jahren - zumindest in einem Alter, in dem sie schon auf Ansprache und Anweisungen entsprechend reagieren können! Und dann sollen diese Fotos auch noch 6 Jahre Gültigkeit haben? Spätestens nach 3 Jahren ist ein Identitätsnachweis nach diesen Fotos unmöglich! Liebe Technokraten, fasst Euch bitte mal an den Kopf! Ihr nervt!!!
  5. #5

    Zitat von dab Beitrag anzeigen
    Aber Bastian Sick kann nicht überall sein ;-)
    Gott sei Dank! kann ich da als Atheist nur sagen.
  6. #6

    Zitat von Rainer Helmbrecht Beitrag anzeigen
    Ich empfinde es als Zumutung, dass die Bürger eines Landes, die Ausweise die man ab 16 zwangsweise mit führen soll, auch noch selbst bezahlen muss. Ich habe noch keine Kuh und kein Schwein gesehen, welches seine Ohrmarke selber bezahlen muss. Manchmal denke ich, wir sind ganz arme Schweine;o).
    Ich sehe da jetzt keinen soooo großen Unterschied zwischen „selber bezahlen“ beim Meldeamt und „selber bezahlen“ beim Finanzamt. Vielmehr empfinde ich es als Zumutung, wenn Kinder nicht als „Bürger eines Landes“ betrachtet werden, sondern quasi als eine Art „besonderes Merkmal“ der Eltern.
  7. #7

    Zitat von hjm Beitrag anzeigen
    Ich sehe da jetzt keinen soooo großen Unterschied zwischen „selber bezahlen“ beim Meldeamt und „selber bezahlen“ beim Finanzamt. Vielmehr empfinde ich es als Zumutung, wenn Kinder nicht als „Bürger eines Landes“ betrachtet werden, sondern quasi als eine Art „besonderes Merkmal“ der Eltern.
    Hallo hjm,

    ich habe mich nicht verständlich genug ausgedrückt, ich meinte nicht dass ich meine Ohrmarke woanders bezahlen möchte sondern, dass ich es dem Staat wert sein müsste diese Ausweise und Pässe zu stellen.

    Noch dazu, wenn mir dieser Pass, bzw. Ausweis gar nicht gehört, sondern er ist und bleibt Eigentum das Staates. Theoretisch darf ich ihn noch nicht mal als Pfand hinterlegen.

    MfG. Rainer
  8. #8

    Blödsinn!

    Zitat von Axel Schön Beitrag anzeigen
    Als Fotograf kann ich nur sagen, dass ich es für höchsten Bürokraten-Schwachsinn und Kinder-Quälerei ansehe, dass von Kleinstkindern allen Ernstes "biometrische Passfotos" verlangt werden.
    Der normale deutsche Kinderpass verlangt keine biometrischen Fotos,
    es sei denn man will in die USA, dann braucht ein Kind einen regulären Reisepass.
    Der deutsche Kinderpass meiner Tochter hat ein Foto auf dem sie ein paar Wochen alt ist (sie ist inzwischen 4) und natürlich kann man sie darauf nicht mehr erkennen, aber Namen und Geburtsdatum kann man das Kind ja auch persönlich fragen und checken.
    (Der Reisepass ihrer 2. Staatsangehörigkeit ist ab dem 3. Lebensjahr für 3 Jahre gültig und hat zusätzlich zum normalen, nicht biometrischen Foto auch einen Fingerabdruck.)
  9. #9

    will ich aber nicht..

    @Hola Blaue Fee (wir kennen uns) Die kleine von Iris will auch nach Deutschland (keinen Biom-Ausweis) es ist aber kein Flug zu finden der normal bezahlbar wäre. Fast alle Flüge sind von von den Amis besetzt. Ich suche auch schon seit 2 Tagen und hab sie Alle durch aber es gibt keine Flüge die nicht über einen AmiAirport laufen, auch nicht von Lufthansa, KLM und Air France somit ist ein Visa fällig Zeit, da der Reiseendpunkt Mexico ist. Geld (190$) und Daten so wie die unsägliche allseits bekannte Behandlung. Das stinkt gewaltig nach Absprache der Gesellschaften mit den Behörden. Wir kommen hier einfach nicht raus. Das war bis vor kurzem kein Problem. Mexico- Amsterdam, Mexico- Paris. Was ist da los?