Santorum-Rückzug bei US-Republikanern: Jetzt heißt es Romney gegen Obama

REUTERSRick Santorum steigt mit Getöse aus dem Rennen aus: Der Rechtsaußen-Republikaner überlässt die Präsidentschaftskandidatur Erzrivale Mitt Romney. Der darf nun in den Kampf gegen Präsident Barack Obama ziehen - allerdings reichlich angeschlagen.

http://www.spiegel.de/politik/auslan...826714,00.html
  1. #20

    Find ich gut!

    Sick Rant-O-Rum is out. Das ist gut so!
  2. #21

    Wählt doch Fritte!

    Ich will nicht behaupten, daß ich solche Artikelbeiträge überhaupt lese - aber kann eigentlich jemand die Frage beantworten, was dieser amerikanische Unfug hier eigentlich soll? Wen interessiert das hier? Was geht uns das an? Wird dortiger Oberdepp etwa hier gewählt? Wäre mir neu.

    In US-Zeitungen ist es üblicherweise so, daß man eine Doppelseite hat zur Hausfrau in Tennessee, die sich mit dem Gasherd in die Luft sprengt, eine Seite für die in der Regenrinne eingeklemmte Katze in Oklahoma. Ganz Europa einige Zweizeiler auf der letzten Seite.

    Jedes Mal, wenn dieser armselige Wahlzirkus da hinten losgeht, sind hier im Spiegel-Online monatelang die Haupteinträge mit irrelevantem Nonsense abgefüllt. Es ist noch nicht einmal Wurst, wer da Präsident wird, sondern sogar Fritte. Man kann die Gesichter austauschen wie man will, die auch versprechen können, was sie wollen - es wird sich da nie etwas ändern. Nicht zuletzt deshalb, weil die Politik dort nicht vom Präsidenten gemacht wird.

    Hoffentlich ist Washington-Junglecamp bald zuende!
  3. #22

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Rick Santorum steigt mit Getöse aus dem Rennen aus: Der Rechtsaußen-Republikaner überlässt die Präsidentschaftskandidatur Erzrivale Mitt Romney. Der darf nun in den Kampf gegen Präsident Barack Obama ziehen - allerdings reichlich angeschlagen.

    Santorum-Rückzug bei US-Republikanern: Jetzt heißt es Romney gegen Obama - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik
    Schade, daß er Obama erst so spät in der Kampagne einen "nig-" genannt hat:
    Rick Santorum Calls Obama a Nig - YouTube
  4. #23

    realitätsverlust?

    Zitat von henniman Beitrag anzeigen
    Soso. Der Nominierungsparteitag ist Ende August, nur mal so. Romney braucht 1144 Delegierte, hat derzeit ca 600 und vor uns stehen neben vielen anderen noch Kalifornien, Texas und New York.
    und? welche zweifel haben sie noch?

    Zitat von henniman Beitrag anzeigen
    Eines steht fest: Mitt Romney wird NICHT der Republikaner-Kandidat sein.
    wer wird es denn da sein? santorum ist seit gestern nicht mehr dabei. vielleicht wirds noch die palin? die würd ich den amerikanern von herzen gönnen.