Q-Cells-Insolvenz: Das Ende der deutschen Solarzelle

APDie Solarbranche steht vor einer Zäsur. Die Pleite der Firma Q-Cells zeigt: Die Tage der deutschen Zellenproduktion sind gezählt. Die Asiaten haben die hiesigen Firmen uneinholbar abgehängt - Hauptgrund dafür ist ausgerechnet der Förder-Boom der vergangenen Jahre.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unt...825284,00.html
  1. #30

    Hersteller und Betreiber

    Zitat von welten-bummler Beitrag anzeigen
    Ja es stimmt es gibt noch viel Innovationspotential im PV Bereich, aber Innovation und Forschung findet eben gerade hier in Deutschland statt. Aus diesem Grund haben Deutsche Solarzellen auch den höchsten Wirkungsgrad. Nur interessiert das bei der Kaufentscheidung nicht unbedingt, da mit ein paar mehr Modulen die gleiche Gesamtleistung erreicht wird und das bei .....
    Die Chinesen subventionieren die Hersteller, die Deutschen subventionieren die Betreiber. Was ist für eine Volkswirtschaft sinnvoller und effizienter?
  2. #31

    Die

    Zitat von willi2007 Beitrag anzeigen
    sollten genau aus diesem Grund alleine als zeitlich befristete Anschubfinanzierung alleine den Produzenten gewährt werden, um den Verkaufspreis senken und dadurch die Nachfrage erhöhen zu können. Durch die Förderung durch das EEG haben de facto die Kunden eine jahrzehntelange Subvention erhalten, .....
    ..chinesischen Modulhersteller wurden sogar direkt von der (staatlichen)deitschen KFW Bank mit billigen Krediten subventioniert.Klug von uns,gell?
  3. #32

    Zitat von litholas Beitrag anzeigen
    Das Problem ist eher dass die Deutschen zu viel konsumieren und zu wenig investieren.
    Wer bei der Besteuerung von Aktien und Anlagen in Deutschland als Deutscher in deutsche Arbeitsplätze sein mühsam erarbeitetes "netto" investiert und so erneut zu "brutto" macht, kann ja auch nicht ganz bei Trost sein.
    "Investieren" in Deutschland ist für Privatleute (Banken und Fonds genießen Privilegien) megaout.
  4. #33

    Zitat von litholas Beitrag anzeigen
    Das Problem ist eher dass die Deutschen zu viel konsumieren und zu wenig investieren.
    Ich würde das nicht als Problem bezeichnen. Es ist eigentlich Sinn und Zweck des Geldverdienens.
  5. #34

    Lieber Irek,

    Zitat von Irek Beitrag anzeigen
    Die Ursache dafür ist in der erster Linie die Inovationsfeidlichkeit der deutschen Firmen.

    Aufgrund meiner Theorie konnte ich feststellen, dass die möglichkeiten der Solartechnik viel größer sind als von der offizielen Physik behauptet.

    Gemäß meiner Erkenntnise lässt sich mit Solarzellen wahrscheinlich Strom genauso günstig produzieren wie mit konwentionellen Techniken, vielleich sogar günstiger.
    Ich habe diese Methode zur Patent angemeldet und unter anderem auch Q-Cells angeboten sie anzuwenden.
    Es gab kaum Resonanz. Die Führungsebene dieser Firmen besteht aus Physiker und die sind dumm und faul.
    Schade dass durch diese arrogante Blindheit der Wenigen tausende Menschen ihre Existenz verlieren.
    wenn es Sie nicht bereits gäbe, dann müßte man Sie erfinden! :-)

    http://forum.spiegel.de/f22/neurowis...ml#post9914850
    ... stimmmt ...
  6. #35

    Die..

    Zitat von welten-bummler Beitrag anzeigen
    Ja es stimmt es gibt noch viel Innovationspotential im PV Bereich, aber Innovation und Forschung findet eben gerade hier in Deutschland statt. Aus diesem Grund haben Deutsche Solarzellen auch den höchsten Wirkungsgrad. Nur interessiert .....
    ..Kanadier machen genau das!genannt"local content"...25%der PV Anlagen Komponenten muss in Kannada gefertigt sein...sonst gibts keine Vergütung.Aber auf solche Ideen kommen ja diese Welpen Röttgen und Rösler nicht!
  7. #36

    Wer...

    Zitat von Walther Kempinski Beitrag anzeigen
    Ich hoffe die letzten Leute haben nun begriffen, wie schädlich die Praxis der Grünen ist, mit Steuergeldern so verschwenderisch umzugehen. Die Grünen haben auch die Griechen ins Euro-Boot hineingezerrt. Nicht zu vergessen die Ökosteuer, die man den Autofahrern auferlegt hat.

    Da lernt man inwzwischen die FDP zu schätzen. Die scheitern zwar daran die .......
    ...hat denn in den 70ern den Kohlepfennig eingeführt?Ich glaub die Partei fing mit dem buchstaben C an.Sie haben bis 1996 brav diese blödsinnige Subvention klaglos gezahlt!
  8. #37

    soso...tja...

    so langsam sind auch alle Dächer verschandelt und der Bürger überladen mit den teueren Kostenbeteiligungen für diese unrentable Technik.
  9. #38

    Golf Bifuel

    Zitat von Pizza No.7 Beitrag anzeigen
    Ich denke, daß ist bei neuen Technologien so allgemein das Problem. Ich überlege derzeit, mir ein anderes Auto zu kaufen. Gerne mit Autogas-Anlage. Aber da höre ich nur von Herstellern, die mir gänzlich unbekannt sind. Und zu denen soll ich Vertrauen haben? Wozu? Wie lange sind die am Markt? Wie viele Autos haben die schon ausgerüstet? Das ist mir einfach suspekt. Es wird wohl ein Diesel werden. Sicher ist sicher.
    Den Golf gibt es als Bifuel, wenn Sie gerne eine Autogasanlage serienmäßig ab Werk haben wollen.
    Oder eben den Passat als Erdgasauto, wenn es größer sein soll.
  10. #39

    Zitat von litholas Beitrag anzeigen
    Das Problem ist eher dass die Deutschen zu viel konsumieren und zu wenig investieren.
    Das ist ja mal etwas ganz Neues! Waren Sie schon mal in Deutschland?