Vorschlag für höhere Pendlerpauschale: Merkel lässt Rösler auflaufen

DPADer Vorschlag von FDP-Chef Rösler für eine höhere Pendlerpauschale als Ausgleich für die hohen Benzinpreise war kaum ausgesprochen, da wurde er auch schon politisch beerdigt: Ein solcher Schritt sei nicht geeignet, um auf die Benzinpreisentwicklung zu reagieren, sagte Regierungssprecher Seibert.

http://www.spiegel.de/politik/deutsc...825315,00.html
  1. #1

    Halbwahrheiten

    Klar, die Mineralölkonzerne drehen an der Schraube nach oben und natürlich dann, wenn die Nachfrage groß ist, so wie vor Ostern. Aber:
    Die Institution Staat verdient am meisten durch die Mineralölsteuer und die Mehrwertsteuer! Daher sollte sich niemand von diesen scheinheiligen Politikern etwas vormachen lassen: derjenige, der am meisten an jedem Liter Benzin verdient ist der Staat! Deshalb ist es nur eine Halbwahrheit, dass die Mineralölkonzerne die alleinigen bösen Buben seien! Der Staat gehört mit dazu!
  2. #2

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Der Vorschlag von FDP-Chef Rösler für eine höhere Pendlerpauschale als Ausgleich für die hohen Benzinpreise war kaum ausgesprochen, da wurde er auch schon politisch beerdigt: Ein solcher Schritt sei nicht geeignet, um auf die Benzinpreisentwicklung zu reagieren, sagte Regierungssprecher Seibert.

    Vorschlag für höhere Pendlerpauschale: Merkel lässt Rösler auflaufen - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik
    Da hat die Kanzlerin mal recht. Außerdem ist es doch so, wer auf dem Land wohnt, hat sich meistens freiwillig dafür entschieden. Weniger Lärm, weniger Mietkosten, mehr Natur usw. Die Kosten für diese Vorteile durch eine Erhöhung der Pendlerpauschale auf die Allgemeinheit abwälzen zu wollen, ist nicht in Ordnung. Es ist die freie Entscheidung eines jeden da zu wohnen, wo er will. Mit allen Vor- aber auch Nachteilen.
  3. #3

    Warum werden eigentlich immer die sinnlosen Vorschläge der FDP (Hotelsteuer) umgesetzt aber nicht die sinnvollen (Erhöhung der Pendlerpauschale)?
  4. #4

    abzockerei des staates muss aufhörn

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Der Vorschlag von FDP-Chef Rösler für eine höhere Pendlerpauschale als Ausgleich für die hohen Benzinpreise war kaum ausgesprochen, da wurde er auch schon politisch beerdigt: Ein solcher Schritt sei nicht geeignet, um auf die Benzinpreisentwicklung zu reagieren, sagte Regierungssprecher Seibert.

    Vorschlag für höhere Pendlerpauschale: Merkel lässt Rösler auflaufen - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik
    durch die hohen preise nimmt der fiskus vom berufspendler jedes jahr 2 milliarden euro mehr ein, ohne dafür mehr zum bieten. was spricht dagegen, den pendlern diese 2 milliarden wieder zukommen zum lassen, die ja nur zur arbeit fahren und ihren beruf ausüben? das geld gehört den pendlern, denn die können nicht mal einfach so von der arbeit wegbleiben.
  5. #5

    Zitat von matze1958 Beitrag anzeigen
    Da hat die Kanzlerin mal recht. Außerdem ist es doch so, wer auf dem Land wohnt, hat sich meistens freiwillig dafür entschieden. Weniger Lärm, weniger Mietkosten, mehr Natur usw. Die Kosten für diese Vorteile durch eine Erhöhung der Pendlerpauschale auf die Allgemeinheit abwälzen zu wollen, ist nicht in Ordnung. Es ist die freie Entscheidung eines jeden da zu wohnen, wo er will. Mit allen Vor- aber auch Nachteilen.
    das ist kompletter blödsinn. normalerweise stehen am arbeitsplatz kaum wohnungen zur verfügung und man MUSS dahin pendeln völlig egal wo man wohnt. die meisten pendler wohnen übrigens IN der stadt und nicht auf dem land. vielleicht wäre nachdenken mal sinnvoll bevor man solchen unsinn verzapft.
  6. #6

    Das hat doch Tradition

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Der Vorschlag von FDP-Chef Rösler für eine höhere Pendlerpauschale als Ausgleich für die hohen Benzinpreise war kaum ausgesprochen, da wurde er auch schon politisch beerdigt: Ein solcher Schritt sei nicht geeignet, um auf die Benzinpreisentwicklung zu reagieren, sagte Regierungssprecher Seibert.

    Vorschlag für höhere Pendlerpauschale: Merkel lässt Rösler auflaufen - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik
    ...bei Merkel
    Für den kleinen Mann hat sie nicht viel übrig, für die anderen umso mehr.
  7. #7

    Zitat von Gebetsmühle Beitrag anzeigen
    das ist kompletter blödsinn. normalerweise stehen am arbeitsplatz kaum wohnungen zur verfügung und man MUSS dahin pendeln völlig egal wo man wohnt. die meisten pendler wohnen übrigens IN der stadt und nicht auf dem land. vielleicht wäre nachdenken mal sinnvoll bevor man solchen unsinn verzapft.
    Ich würde ihnen ja gerne erklären was sie anscheinend nicht verstehen (wollen?). Aber da sich ihre Argumentation in Halbwahrheiten und Beleidigungen erschöpft hat das wohl keinen Sinn.
  8. #8

    Sinnlos

    Zitat von Crom Beitrag anzeigen
    Warum werden eigentlich immer die sinnlosen Vorschläge der FDP (Hotelsteuer) umgesetzt aber nicht die sinnvollen (Erhöhung der Pendlerpauschale)?
    war die Idee der "Hotelsteuer" sehr wohl, kam sie nicht von der CSU? Wie auch das Betreuungsgeld, das bei Durchwinken hoffentlich auf ALG II (Gas-Gerds Hartz IV) angerechnet wird.
  9. #9

    ?

    Zitat von Gebetsmühle Beitrag anzeigen
    die meisten pendler wohnen übrigens IN der stadt und nicht auf dem land. vielleicht wäre nachdenken mal sinnvoll bevor man solchen unsinn verzapft.
    Diese Statistik würde ich gerne mal lesen.

    Ich frage mich, warum es morgens Staus in die Cities gibt und abends dann entsprend Staus raus den Städten.