Umfrage-Hoch: Piratenpartei liegt bundesweit schon bei neun Prozent

DPADer fulminante Wahlerfolg im Saarland kommt den Piraten auch bundesweit zugute: Einer Umfrage zufolge verbesserte sich die Internetpartei innerhalb einer Woche um zwei Punkte - sie käme damit auf neun Prozent der deutschen Wählerstimmen. SPD und Grüne rutschen dagegen ab.

http://www.spiegel.de/politik/deutsc...825041,00.html
  1. #1

    So langsam wird auch den Stammwählern von rot/grün eines klar:

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Der fulminante Wahlerfolg im Saarland kommt den Piraten auch bundesweit zugute: Einer Umfrage zufolge verbesserte sich die Internetpartei innerhalb einer Woche um zwei Punkte - sie käme damit auf neun Prozent der deutschen Wählerstimmen. SPD und Grüne rutschen dagegen ab.

    Umfrage-Hoch: Piratenpartei*liegt bundesweit schon bei neun Prozent - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik
    Zum reinen Machterhalt ( an den Fleischtöpfen bleiben ) geht man schmerzlos mit dem Wählerwillen um. Saarland war das beste Beispiel.
    Vorher schon alles ausgekungelt und hinterher stolz ein "tolles" Ergebnis feiern.
    Die jämmerliche Vorstellung beider in der Bundespolitik sagt eigentlich alles. Opposition ? Fehlanzeige auf der ganzen Linie.

    Was bleibt dem Wähler ? Linke oder Piraten.
    Das wird zum Bundestrend.
  2. #2

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    So kommt die neue Partei für Freiheit und Transparenz im Internet jetzt auf neun Prozent.
    Die Piratenpartei mag zwar zu großen Teilen einer über das Internet koordinierten Bewegung entwachsen sein, aber deshalb ist sie noch lange nicht "die Partei für Freiheit und Transparenz im Internet".

    Das Parteiprogramm ist für jeden auf der Homepage/Wiki der Piratenpartei einsehbar, ein Blick in dasselbe hätte vor dem Verfassen dieses Artikels gewiss nicht geschadet: https://wiki.piratenpartei.de/Programm
  3. #3

    Vorrübergehende Erscheinung!

    So gaga, wie sich die Piraten nach aussen geben, werden sie eine vorübergehende Erscheinung sein. Man denke nur an diesen Kauz mit der Latzhose... Schon albern. Aber besser die frustrierten wählen die Piraten als die NPD oder so ein Gesochs.

    Und die Etablierten müssen sich mehr um die bisherigen Nichtwähler kümmert. Das ist gut!

    9% für eine Gaga-Partei bedeutet, dass unsere Demokratie offenbar doch noch funktioniert!
  4. #4

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Der fulminante Wahlerfolg im Saarland kommt den Piraten auch bundesweit zugute: Einer Umfrage zufolge verbesserte sich die Internetpartei innerhalb einer Woche um zwei Punkte - sie käme damit auf neun Prozent der deutschen Wählerstimmen. SPD und Grüne rutschen dagegen ab.

    Umfrage-Hoch: Piratenpartei*liegt bundesweit schon bei neun Prozent - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik
    Na, ob 1845 Menschen die befragt wurden, eine Aussage sind, ist fraglich. Je nach Institut, liegen sie zwischen 5-8%. Man sollte sie nicht so hochjubeln!
  5. #5

    Nun ja,

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Der fulminante Wahlerfolg im Saarland kommt den Piraten auch bundesweit zugute: Einer Umfrage zufolge verbesserte sich die Internetpartei innerhalb einer Woche um zwei Punkte - sie käme damit auf neun Prozent der deutschen Wählerstimmen. SPD und Grüne rutschen dagegen ab.

    Umfrage-Hoch: Piratenpartei*liegt bundesweit schon bei neun Prozent - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik
    vielleicht halten die Piraten ja, was die Leute sich von Gauck versprochen haben, dieser aber niemals wird halten können. Allerdings wird es selbst im günstigsten Fall anders kommen als man denkt; demnach könnten die Piraten Turbulenzen auslösen, die letztlich zum Aufbrechen verhärteter Krusten führen. Aber das ist alles höchst spekulativ.
  6. #6

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Der fulminante Wahlerfolg im Saarland kommt den Piraten auch bundesweit zugute: Einer Umfrage zufolge verbesserte sich die Internetpartei innerhalb einer Woche um zwei Punkte - sie käme damit auf neun Prozent der deutschen Wählerstimmen. SPD und Grüne rutschen dagegen ab.

    Umfrage-Hoch: Piratenpartei*liegt bundesweit schon bei neun Prozent - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik
    Ich moechte stark bezweifeln das die Gruenen jemals genug tun koennten, um mich(28) dazu zu bewegen sie zu waehlen.
    Der Rest kommt auch nicht mehr in Frage. Ausserden brauchen wir dringend Leute mit KnowHow was die neuen Medien angeht im Parlament.
    Ich drueck ihnen die Daumen.
  7. #7

    Das ist erst der ANFANG....

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Der fulminante Wahlerfolg im Saarland kommt den Piraten auch bundesweit zugute: Einer Umfrage zufolge verbesserte sich die Internetpartei innerhalb einer Woche um zwei Punkte - sie käme damit auf neun Prozent der deutschen Wählerstimmen. SPD und Grüne rutschen dagegen ab.

    Umfrage-Hoch: Piratenpartei*liegt bundesweit schon bei neun Prozent - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik
    ..und das dürfte erst der Anfang der Story sein.Keiner Partei ist doch ein Wahlversprechen abzunehmen.Die "Wulf-Ära" hat die ganze Verlogenheit der Politiker noch "untermauert".Meine Prognose für die Piraten liegt bei ca. 16 Prozentpunkten!
  8. #8

    Männer haben auch Bedürfnisse?

    fügte Künast hinzu. "Wir hätten mehr machen müssen, um die Wähler zu erreichen, die sich für die Piraten entschieden haben. Und das sind vor allem Männer unter 25 Jahren."

    Ach nein? Wo bleibt denn die Forderung nach der Quote?
  9. #9

    Piraten, die frischen Grünen

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Der fulminante Wahlerfolg im Saarland kommt den Piraten auch bundesweit zugute: Einer Umfrage zufolge verbesserte sich die Internetpartei innerhalb einer Woche um zwei Punkte - sie käme damit auf neun Prozent der deutschen Wählerstimmen. SPD und Grüne rutschen dagegen ab.

    Umfrage-Hoch: Piratenpartei*liegt bundesweit schon bei neun Prozent - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik
    Stimmt schon Frau Künast. Auch Sie hätten mehr machen müssen. Z.B. nach der Wahl in Berlin zurückzutreten.
    Aber nein, die inzwischen alt und grau gewordenen Spitzen der Partei wollen ja noch einmal mit der Bundestagswahl in höchste Spitzenämter. Diesem Ziel wird auch die längst notwendige Erneuerung der Grünen untergeordnet. Die Führungsriege der Grünen mit den bekannten Sprechblasen will ich einfach nicht mehr sehen und hören.