Können Liebes-Beziehungen, die über das Internet geknüpft wurden, stabil sein?

Partnerportale im Internet haben Konjunktur: Die Vorstellung, die Frau oder den Mann fürs Leben mit Hilfe ausgeklügelter Suchstrategie schließlich zu finden, ist einfach zu verlockend. Große Auswahl, zunächst wenig Mühe und überschaubare Kosten sprechen dafür. Wie dauerhaft aber können diese Anbahnungen nach Maß sein?
  1. #1

    Ja, sie können!

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Partnerportale im Internet haben Konjunktur: Die Vorstellung, die Frau oder den Mann fürs Leben mit Hilfe ausgeklügelter Suchstrategie schließlich zu finden, ist einfach zu verlockend. Große Auswahl, zunächst wenig Mühe und überschaubare Kosten sprechen dafür. Wie dauerhaft aber können diese Anbahnungen nach Maß sein?
    Es ist doch eigentlich egal, wo der Funke gelegt wird, der das Feuer entfacht- in der Disco, in der Warteschlange, im Zug- nun eben im Internet. Wenn sich zwei Menschen hier treffen, über die anfänglichen Schwierigkeiten des ersten Kontaktes hinaus sind und sich zum ersten Mal beim Sprechen gegenseitig in die Augen sehen können und sich dann noch sympathisch finden, kann es weitergehen. Niemand führt eine Statistik darüber, wie stabil Beziehungen nach dem Kennenlernen in Treppen und Hausfluren, an Arbeitsplätzen oder eben in Warteschlangen sind- aber die Beziehungen, die sich mit Hilfe des Internets anbahnten, werden untersucht. Ich habe meine Lieben nach der Scheidung jeweils im Internet kennengelernt und bin jetzt seit 2 Jahren mit der Partnerin zusammen, mit welcher ich alt werden möchte.
    Schwierig wird es nur bei denjenigen Menschen, die sich bei der Suche nach der Liebe im Internet in die Suche verlieben und immer wieder versuchen, das Erreichte durch eine neue Errungenschaft zu toppen. Wenn sich abzeichnet, dass das erste Date auch noch nach dem dritten interessant ist, vielleicht die erste Nacht nicht ganz so schlecht war- jetzt sofort bei den Kontaktseiten abmelden und das zarte Pflänzchen der Liebe hegen und pflegen- dann wird es auch etwas! Es liegt immer an den Beteiligten selbst.
  2. #2

    Zitat von Excelence Beitrag anzeigen
    Es ist doch eigentlich egal, wo der Funke gelegt wird, der das Feuer entfacht- in der Disco, in der Warteschlange, im Zug- nun eben im Internet. Wenn sich zwei Menschen hier treffen, über die anfänglichen Schwierigkeiten des ersten Kontaktes hinaus sind und sich zum ersten Mal beim Sprechen gegenseitig in die Augen sehen können und sich dann noch sympathisch finden, kann es weitergehen.
    Wenn es sich rein um einen ersten Kontakt per Internet handelt, der dann in der Realität weitergeführt wird, gebe ich ihnen recht, warum soll das nix werden?
    Leider erlebe ch aber immer mehr die andern, die im Internet "Liebesbeziehungen" führen, mit Menschen am andern Ende der Welt, von der großen Lieben palavern obwohl sie den andern noch nie im Leben gesehen haben, die nach 3 Wochen heiraten oder zusammenziehen obwohl vorher nicht einmal REAL besehen.

    In diesen Fällen frage ich mich wohl berechtigterweise, ob die Leute noch ganz dicht sind.
    Partnerbörse gut und schön, aber das reine abgleuichen von angegebenen Interessen macht noch keine Beziehung und auch wenn die Interessen zusammenpassen, heisst das noch lange nicht, dass die Persönlichkeiten, die Optik (ja sie spielt auch eine Rolle) und alles andere auch passt und "für immer" zusammenleben kann.

    Das Leben findet nun mal nicht im Internet statt.
  3. #3

    Können Liebes-Beziehungen , die über das Internet geknüpft wurden , stabil sein?

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Partnerportale im Internet haben Konjunktur: Die Vorstellung, die Frau oder den Mann fürs Leben mit Hilfe ausgeklügelter Suchstrategie schließlich zu finden, ist einfach zu verlockend. Große Auswahl, zunächst wenig Mühe und überschaubare Kosten sprechen dafür. Wie dauerhaft aber können diese Anbahnungen nach Maß sein?

    Ich denke, das kann man nicht und das braucht man auch nicht!
    Wofür? Wir sind doch nicht eingekerkert und wer will, lernt immer jemanden kennen, egal , wo man gerade ist.

    Meinen Mann , ruhig ,lieb, geduldig lernte meine Feundin vor 42 Jahren in der Taxe kennen . Ich sass im Fond und war/bin das Gegenteil meines Mannes. Meine Freundin fragte, ob er verheiratet sei, er verneinte und er sagte:" er wolle keine Frau mit Kindern , Hund oder Brille ,haben". Und ich sagte darauf:" Da habe ich ja richtiges Glück, ich habe 2 Kinder , einen Hund und eine Brille." Das war es dann, den Rest hat meine Freundin und die Kinder gemanagt. ich wollte schließlich nicht heiraten, aber nach 4 Jahren habe ich mich dazu herabgelassen und es war eine meiner besten Entscheidungen. So geht das manchmal, aber Internet, nee, muß ich mir nicht antun aber ich bin sowieso nicht so erpicht darauf , weil ich jahrzehntelang mit Männern eine Crew bildete. Und natürlich werde ich mir niemals einen anderen Mann zulegen. Nur zum Skat!
  4. #4

    ...

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Partnerportale im Internet haben Konjunktur: Die Vorstellung, die Frau oder den Mann fürs Leben mit Hilfe ausgeklügelter Suchstrategie schließlich zu finden, ist einfach zu verlockend. Große Auswahl, zunächst wenig Mühe und überschaubare Kosten sprechen dafür. Wie dauerhaft aber können diese Anbahnungen nach Maß sein?

    Es ist doch so, dass sich nicht nur die Zeiten, auch die Lebensgewohnheiten der Leute, sich ständig ändern. Heute geht kaum noch wer stundenlang von einem kleinen gemütlichen Laden in den nächsten - sondern hetzt durhc riesige Kaufhäuser. Wie soll man da die Ruhe finden, sich die Leute anzusehen, und ihre Ausstrahlung wirken zu lassen? Keine Frau möchte sich für einen Ratsch ansprechen lassen, wenn sie in 13 Minuten schon den nächsten Termin hat. Und zu Hause hat man Zeit, die Muße, um an seinem großen Glück zu basteln. Die passende Wohnung findet man doch auch im Weg, ebenso den Job, das Auto- warum dann nicht den Partner? Das Web ist keine Garantie- aber es erleichtert das Zusammenkommen doch erheblich.
  5. #5

    Zitat von megairadiefurie Beitrag anzeigen
    Wenn es sich rein um einen ersten Kontakt per Internet handelt, der dann in der Realität weitergeführt wird, gebe ich ihnen recht, warum soll das nix werden?
    Leider erlebe ch aber immer mehr die andern, die im Internet "Liebesbeziehungen" führen, mit Menschen am andern Ende der Welt, von der großen Lieben palavern obwohl sie den andern noch nie im Leben gesehen haben, die nach 3 Wochen heiraten oder zusammenziehen obwohl vorher nicht einmal REAL besehen.

    In diesen Fällen frage ich mich wohl berechtigterweise, ob die Leute noch ganz dicht sind.
    Partnerbörse gut und schön, aber das reine abgleuichen von angegebenen Interessen macht noch keine Beziehung und auch wenn die Interessen zusammenpassen, heisst das noch lange nicht, dass die Persönlichkeiten, die Optik (ja sie spielt auch eine Rolle) und alles andere auch passt und "für immer" zusammenleben kann.

    Das Leben findet nun mal nicht im Internet statt.
    Ich Chatte sehr oft und auch gerne, allerdings suche ich keine Frau und dabei ist mir aufgefallen, dass das Internet zum Lügen verführt und dort alles geglaubt wird. Das ist ja nicht schädlich, aber darauf würde ich keine Ehe begründen. Ein wenig Misstrauen ist schon empfehlenswert.

    MfG. Rainer
  6. #6

    ...

    Zitat von Rainer Helmbrecht Beitrag anzeigen
    Ich Chatte sehr oft und auch gerne, allerdings suche ich keine Frau und dabei ist mir aufgefallen, dass das Internet zum Lügen verführt und dort alles geglaubt wird. Das ist ja nicht schädlich, aber darauf würde ich keine Ehe begründen. Ein wenig Misstrauen ist schon empfehlenswert.

    MfG. Rainer
    Und Sie glauben, dass die Leute, die Ihnen im Web irgendeinen Unsinn erzählen, bei einem realen Treffen, die Wahrheit gesagt hätten? ^^
  7. #7

    Mit der neuen Form des SPON-Forums

    jedenfalls definitiv nicht!
    Das ist ja wohl an Erbärmlichkeit nicht zu überbieten!
    Angebot. Kündigumg des PrintAbos innerhalb der folgenden zwei Wochen, sofern eine vernünftige Kommunikatin weiter auf Erich Mielke - jetzt auch Siegelniveau gestutzt bleibt.
    mfg g.r.Winkler
  8. #8

    Können Liebesbeziehungen, die über das Internet geknüpft werden, stabil sein?

    Zitat von jimknopf107 Beitrag anzeigen
    Und Sie glauben, dass die Leute, die Ihnen im Web irgendeinen Unsinn erzählen, bei einem realen Treffen, die Wahrheit gesagt hätten? ^^

    Natürlich , auf jeden Fall kann sich jeder vom anderen Menschen eine Vorstellung machen.
    Was da so bisher im Fernsehen präsentiert wurde, also "schlanke ,normale Frau" entpuppte sich als fette Schlampe oder der eine , sehr einsame Mann , telefonierte mit einem Mann und junge Mädchen sind auch schon ganz schön bei Treffen drangsaliert worden.

    Wenn jemand sucht , warum nicht? Warum geht der dann nicht ins Theater ,Museum, Bus - was weiß ich - und hält Augenkontakt oder eine Reise, da sind auch immer nette alleinstehende Menschen dabei. Man kann das doch in Ruhe angehen lassen oder gibt es sonst einen sexuellen Notstand? Was ich so sehe, Lügen unendlich viele Menschen im Fernsehen. Wer sagt denn auch, ich wiege 2 Zentner , weil ich zu faul bin gesünder zu essen und der gleiche Mann oder Frau findet bei der Direktbetrachtung doch ein Pendant und dann klappt es mit der persönlichen Ausstrahlung.

    Alles Andere ist doch dem Anderen etwas vorzugauckeln, was nicht vorhanden ist. Übrigens, vielleicht sollten sich die Damen doch mal selber ernähren, unabhängig, schick sein und ihre Ansprüche nicht höher schrauben als sie bereit sind Mann zurück zu geben. Gemeinsam mit dem Partner leben macht stark .
  9. #9

    ...

    Zitat von chirin Beitrag anzeigen
    Natürlich , auf jeden Fall kann sich jeder vom anderen Menschen eine Vorstellung machen.
    Was da so bisher im Fernsehen präsentiert wurde, also "schlanke ,normale Frau" entpuppte sich als fette Schlampe oder der eine , sehr einsame Mann , telefonierte mit einem Mann und junge Mädchen sind auch schon ganz schön bei Treffen drangsaliert worden.

    Wenn jemand sucht , warum nicht? Warum geht der dann nicht ins Theater ,Museum, Bus - was weiß ich - und hält Augenkontakt oder eine Reise, da sind auch immer nette alleinstehende Menschen dabei. Man kann das doch in Ruhe angehen lassen oder gibt es sonst einen sexuellen Notstand? Was ich so sehe, Lügen unendlich viele Menschen im Fernsehen. Wer sagt denn auch, ich wiege 2 Zentner , weil ich zu faul bin gesünder zu essen und der gleiche Mann oder Frau findet bei der Direktbetrachtung doch ein Pendant und dann klappt es mit der persönlichen Ausstrahlung.
    .
    Mir ist auch bekannt, dass vor allem Frauen in ihrer "Selbstvermarktung" gerne auf 20 Jahre alte Fotos zurückgreifen, als sie noch eine partnerschaftskonformes Äusseres hatte, was natürlich ziemlich dämlich ist, weil es spätestens bei einem Treffen ja eh rauskommt und ihre raspelkurzen gefärbten Haare in 2 Wochen auch nciht zur Mähne auswachsen. Ich spreche übrigens auch nicht gerne Leute in der Öffentlichkeit an, weil sich Frauen dann oft sofort belästigt fühlen, gerade im Bus oder Bahn. Aussredem steh ich ganz einfach nicht darauf, dass 50 Leute neugierig den Kopf herumreissen, nur weil irgendwer "Hallo" sagt ^^