Gottschalk in der Krise: Tempo, Tommy!

DPADie Quoten sind eine Katastrophe, die ARD-Granden in Sorge - doch Thomas Gottschalk ist fest entschlossen, seine Vorabend-Show zu retten. Als Moderator glänzt er wieder. Jetzt braucht er nur noch Zeit, um das Publikum zu überzeugen. Doch gerade die wird er nicht bekommen.

http://www.spiegel.de/kultur/tv/0,1518,824813,00.html
  1. #50

    Wa?

    Ich kann ja verstehen dass die öffentlich rechtlichen sparen ...

    Hast Ihnen die GEZ gerade die Gebühren erlassen? Gerade diese Sendungen, dazu die abgespielten Schauspieler, die mit 70 noch Kinder in die Welt setzen, deren Unterhalt über die GEZ eingetrieben wird, lassen die ÖR so weiter agieren, als wenn Geld anders als Atomstrom weiter fließt. Scham? I WO. Das nennt sich Versorgungsauftrag!!!!!!
  2. #51

    Hey Tommy? Vergiss' den ganzen Quatsch doch einfach. Als ich vor 8 Jahren in Malibu

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Die Quoten sind eine Katastrophe, die ARD-Granden in Sorge - doch Thomas Gottschalk ist fest entschlossen, seine Vorabend-Show zu retten. Als Moderator glänzt er wieder. Jetzt braucht er nur noch Zeit, um das Publikum zu überzeugen. Doch gerade die wird er nicht bekommen.

    Gottschalk in der Krise: Tempo, Thommy! - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Kultur
    mal zufällig hinter dir und deinem Sohn an einem ATM anstand (Malibu Strip Mall - die Cafe Tische auf dem Parkplatz direkt vor Blockbuster), wollte ich dir eigentlich sagen, dass mich deine 'Wetten Dass -Show' zwar nie interessiert hat, aber dass deine POP NACH 8 - RADIO SENDUNG Anfang der 70ger Jahre mir das Leben unglaublich erleichtert und das Leben meines Bruders (buchstäblich) gerettet hat!

    Das ist jetzt kein Witz und auch nicht im mindesten übertrieben. Wir waren Teenager, die an ihrem konservativen Elternhaus fast zugrunde gegangen wären - ohne deine wöchentliche Radio-Sendung hätten wir es fast nicht mehr aus- und durchgehalten oder uns von den 'Erwachsenen' verstanden gefühlt...

    Wir danken dir hiermit nicht nur für diese Sendung und für deine unglaubliche Leistung - wir beide werden dich deswegen auch niemals vergessen!

    Also - wenn auch auf diese seltsam eigenartige und relativ verspätete Weise: Vielen Dank für deine (damals ungeheuerlich) frechen Sprüche, Gedanken, Kommentare und Ideen, Tommy - denn die waren einer der wenigen Lichtblicke in unserer Pubertät und haben uns beiden etwas Hoffnung gegeben!
    Damals in Malibu wollte ich dich und deinen Sohn einfach nicht belästigen, darum habe ich mich zurückgehalten und nichts gesagt.
    Ich danke aber dem Spiegel Online für die Chance, das jetzt endlich mal tun zu können...
    Take care, but don't take anything too seriously, Tommy!
    Also, don't mecker and don't bitch - denn das haben wir vor fast 40 Jahren ja direkt von dir gelernt. Fühlt sich heute noch gut & richtig an.
    Haha :-D! Isabella dellaBaviera & Gerardo dellaBaviera
  3. #52

    Quoten, Quoten... war da noch was anderes?

    Zitat von satizilef Beitrag anzeigen
    Lasst doch Gottschalk mit Harald Schmidt als Duo plaudern- ähnlich wie Hauser+Kienzle.
    Gottschalk schafft den Sud und Harald Schmidt bringt die Gewürze ein...
    Guter Vorschlag :)
    leider laufen dem guten alten TV gerade die Zuschauer weg, die eben andere Sendungen sehen wollen, als eben jene, die nur an der Quote gemessen werden.
    Masse statt Klasse - der Untergang dieses Mediums und des guten Journalismus.
    Bald sollen wir doch steuerlich zwangsverpflichtet werden, für dieses Medium zu zahlen, ob angemeldet oder nicht. Nun gut - dann möchte ich aber auch Qualität sehen! Vielleicht eine Chance für die öffentlich-rechtlichen Sender dem unsäglichen Privatfernsehen Paroli zu bieten - diesmal eben mit Klasse statt Masse.
    Dann schaffe ich mir doch glatt wieder einen Fernseher an.
  4. #53

    Lasst ihn doch

    Zitat von juergw. Beitrag anzeigen
    der Mann hat doch seine Millionen verdient-soll er sich doch in den USA zur Ruhe setzen.Das einige nicht aufhören können.In manchen ARD und ZDF Produktionen sieht man eh schon immer die selben alten Gesichter.
    Da ist scheinbar 70 Jahre und älter das ideale Alter für die Besetzung.Bei manchen wundert man sich ,das selbige noch am Leben sind....!
    Guggst du mal, mag er nicht. ;)

    Vllt. hat er ja doch (trotz seines Alters) immer noch Bock, quasi back to the (eigenen) roots zu gehen. Joah, dann lasst ihn doch. Vor etlichen Jahren hat man sich darüber beklagt (in diesem Falle die noch viel Älteren unter uns), dass Leute wie Fuchsberger oder Kulenkampf die Biege machten, Rosenthal oder Frankenfeld traten ja mehr oder minder freiwillig ab, nun aber plärrt man rum, weil ER eben doch noch will... Irgendwie back to the... (ach, erwähnte ich bereits).

    Kinners, die Sendezeit mag zwar unmöglich sein, ob die Sendung als Solche (hängt ja auch von den Gästen ab - Manch Eine/r ist eben nur lahm) ebenso schlecht ist, sein dahingestellt.

    Lasst doch das Ding abends nach den Tagesthemen laufen. Plasberg, Beckmann, Will & Maischberger warten ja nun auch nicht mit den ultimativen Showevents auf. Die Gäste hätten sicherlich auch am erwähnten Abend ein weniig Zeit... und wenn man dann mal ein paar Minuten länger braucht? Nun... Kuli hatte sie, Herr Gottschalk auch... Und?

    Muss denn fortwährend auf immer und ewig unser aller Konsum (auch Fernsehen) auf schnell & noch schneller (oder auch jugendlich & noch jugendlicher) getrimmt werden, während das viertelstündliche K*** weiterhin eine Viertelstunde dauert?


    Leute, nee...!
  5. #54

    Zitat von Oback_Barama Beitrag anzeigen
    Ja, die Bildungsbürger sofort unterwegs..
    Die ÖR haben genug Programme für euch, ihr musst die "Quaselstrippen" nicht gucken.
    Also ich beschwere mich auch nicht wegen der 16 politischen Talk-Sendungen in der Woche bei ÖR (ARD ZDF, Phoenix, die ganzen Plasbergs und Co.)..Ich finde mindestens die Hälfte davon überflüsig, trotzdem fordere ich aber nicht die Absetzung derer, wer mag's, soll gucken, sie alle.
    Die ÖR kassieren via GEZ-Zwangsgebühr ihren Unterhalt um genau das was sie nicht sehen wollen zu anzubiten.

    Der Auftrag der ÖR wegen dem sie die GEZ-Gebühr abkassieren dürfen nennt sich unabhängige Information und Bildung und nicht Unterhaltung von jedermanns Geschmäckle.
  6. #55

    Mal ab von Gottschalk...

    Zitat von Der_Bluthund Beitrag anzeigen
    der Gottschalk nervte schon bei Wetten Dass und in seiner Talkshow ist er kein deut besser.
    Manchmal muß man neue Gesichter und neue Formate fördern.
    Zum Beispiel Joachim „Joko“ Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf mit ihrer Sendung "Neoparadise" ,läuft leider nur auf ZDF Neo.
    Das wäre mal ein Format für die Hauptsender,welches auch junges Publikum anspricht.Dummerweise stellt man sich bei ARD und ZDF frühzeitig auf den demographischen Wandel ein.
    Diese beiden Jungs sind fett (sag ich mal als 42jähriger). Die hätten durchaus "das alte Flaggschiff" aufpeppen können. Das grundsätzliche Konzept (Gäste mit neuen Filmchen plus Wetten) wäre weiterhin aufgegangen, aber die Interviews hätten mehr "Esprit" gehabt, "jugendlicher" eben.

    Nun macht es eben der Lanz, die (neue?) Allzweckwaffe des ZDF...

    Ich weiss nicht... Wenig schlagfertig, hölzern/verkrampft, Dauergrinsen... Scheiß die Wand an! Nee ey...!


    Aber gut, Gottschalk ist Thema: Ich würde mir sogar ein "Thommys Pop-Show"-Revival wünschen.... So mit "Spandau Ballet", "Kajagoogoo" & "Status Quo". Und das meine ich wirklich ernst.

    Weil... DAS waren in den 80ern mal geile Stunden!
  7. #56

    Guter Kommentar

    Zitat von GerwinZwo Beitrag anzeigen
    Wenn man denn bei der ARD meint, nicht aus bestehenden Verträgen rauszukommen, sollte man Thommy ein völlig neues Sendekonzept geben. kein entwürdigendes Herumdoktern an Symptomen, sondern den großen Wurf wagen:
    Lasst ihn live aus Malibu berichten.

    Interessante Gäste findet man in unmittelbarer Nachbarschaft: Zu denken wäre, Thommy und Jürgen Klinsmann die Bundesliga kommentieren zu lassen. Ralph Möller lebt auch ganz in der Nähe, plaudert bestimmt gerne über seine Zeit als Gladiator-Darsteller im gleichnamigen Film... Till Schweiger ist oft in den Staaten.
    Heidi Klum ist sicher auch nicht uninteressiert usw usf. Es gibt genug interessante Gäste, die er in seiner Wahlheimat interviewen kann, von Konny Reimann bis Arnold Schwarzenegger....
    Dem kann ich nur zustimmen.

    Tommy in Kombination mit einem innovativen Konzept so in etwa wie hier vorgeschlagen, das sind die Rohmaterilen zu einem Hit.

    Ein seit Ewigkeiten ausgelutschtes Format wie diese Talkshow sicherlich nicht...da helfen auch keine (zwanghaft cool wirkenden) Social Media Einlagen.

    Es ist (wie Sie schon beschrieben haben) eben kein grosser Wurf sondern das Bemuehen einen toten Sendeplatz mit einem Publikumsmagneten zu beleben...

    Meiner Meinung ist die trockene ARD der falsche Sender fuer ihn.
  8. #57

    Wenn sich alles um die Quote dreht

    Der Artikel liest sich bei ein bestellter Werbeartikel. Wenn sich bei der ARD alles um die Quote dreht, dann bitte eine Frauenquote, aber keine alten Männer. Ist doch klar, dass das nicht attraktiv ist! Und wenn man Problemthemen wie Afghanistan sofort abwürgt, wird es ja noch langweiliger. Die Vernetzung mit Twitter usw. wurde wohl auch schon abgeschafft: die alten Leute, die die Sendung noch sehen, wissen ja gar nicht, was das ist. Ich würde mich freuen, wenn meine Gebühren nicht länger für altgediente Multimillionäre verschwendet werden.
  9. #58

    ..

    Zitat von dedie Beitrag anzeigen
    Die ÖR kassieren via GEZ-Zwangsgebühr ihren Unterhalt um genau das was sie nicht sehen wollen zu anzubiten.

    Der Auftrag der ÖR wegen dem sie die GEZ-Gebühr abkassieren dürfen nennt sich unabhängige Information und Bildung und nicht Unterhaltung von jedermanns Geschmäckle.
    Aber ich bitte sie:

    "Gottschalk hat sich selbst abgeschminkt"


    So jemanden kann man doch nicht einfach gehen lassen...
  10. #59

    Wat fott es, es fott.

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Die Quoten sind eine Katastrophe, die ARD-Granden in Sorge - doch Thomas Gottschalk ist fest entschlossen, seine Vorabend-Show zu retten. Als Moderator glänzt er wieder. Jetzt braucht er nur noch Zeit, um das Publikum zu überzeugen. Doch gerade die wird er nicht bekommen.

    Gottschalk in der Krise: Tempo, Thommy! - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Kultur
    Der kann ruhig von der Bildfläche verschwinden...nix dagegen. Und wie heißt es so schön : Wat fott es, es fott. Und auf Deutsch ; Jammer den Dingen nicht nach!.