Hit der Nazi-Landser: Vergessene "Lili Marleen"-Aufnahme entdeckt

So melancholisch haben die deutschen Landser "Lili Marleen" nie gehört: Ein französischer Historiker präsentiert eine in Vergessenheit geratene Aufnahme von Lale Andersens Weltkriegs-Schlager. Im Internet ist die Einspielung aus dem Jahr 1939 zu hören.

http://www.spiegel.de/kultur/musik/0...824726,00.html
  1. #1

    Ich habe reingehört...

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    So melancholisch haben die deutschen Landser "Lili Marleen" nie gehört: Ein französischer Historiker präsentiert eine in Vergessenheit geratene Aufnahme von Lale Andersens Weltkriegs-Schlager. Im Internet ist die Einspielung aus dem Jahr 1939 zu hören.

    Hit der Nazi-Landser: Vergessene*"Lili Marleen"-Aufnahme entdeckt - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Kultur
    zeitloser Klassiker in "neuem" Gewand.
    Aber was zur Hölle sind Nazi-Landser? Wieder mal so eine tolle Wortschöpfung. Erinnert mich an die "Kommunisten-Nazis" bei den Simpsons oder so gute Filmtitel wie "Surfnazis must die".
    Es sind Landser! Oder hatte JEDER Wehrmachtsangehöriger auch das Parteibuch der NSDAP?
  2. #2

    Französische website...Lili Marlen

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    So melancholisch haben die deutschen Landser "Lili Marleen" nie gehört: Ein französischer Historiker präsentiert eine in Vergessenheit geratene Aufnahme von Lale Andersens Weltkriegs-Schlager. Im Internet ist die Einspielung aus dem Jahr 1939 zu hören.

    Hit der Nazi-Landser: Vergessene*"Lili Marleen"-Aufnahme entdeckt - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Kultur
    ...das Lied kann nicht angeklickt, somit nicht gehört werden.
  3. #3

    [QUOTE=sysop;9917990]So melancholisch haben die deutschen Landser "Lili Marleen" nie gehört: Ein französischer Historiker präsentiert eine in Vergessenheit geratene Aufnahme von Lale Andersens Weltkriegs-Schlager. Im Internet ist die Einspielung aus dem Jahr 1939 zu hören.

    Hit der Nazi-Landser: Vergessene*"Lili Marleen"-Aufnahme entdeckt - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Kultur[/QUOTE

    vielleicht sollte in diesem Zusammenhang Erwähnung finden, daß "Lili Marleen" ein internationaler Hit war, gleichermaßen beliebt auch bei den Alliierten (außer vielleicht der Roten Armee).
  4. #4

    Ich bitte um Verzeihung!

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    So melancholisch haben die deutschen Landser "Lili Marleen" nie gehört: Ein französischer Historiker präsentiert eine in Vergessenheit geratene Aufnahme von Lale Andersens Weltkriegs-Schlager. Im Internet ist die Einspielung aus dem Jahr 1939 zu hören.

    Hit der Nazi-Landser: Vergessene*"Lili Marleen"-Aufnahme entdeckt - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Kultur
    Man muss die Seite ganz runterscrollen !
    Wunderbar gesungen! Abedr ganz anders...
  5. #5

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    So melancholisch haben die deutschen Landser "Lili Marleen" nie gehört: Ein französischer Historiker präsentiert eine in Vergessenheit geratene Aufnahme von Lale Andersens Weltkriegs-Schlager. Im Internet ist die Einspielung aus dem Jahr 1939 zu hören.

    Hit der Nazi-Landser: Vergessene*"Lili Marleen"-Aufnahme entdeckt - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Kultur
    Hmm, hat SpOn einen Praktikanten von einer Schülerzeitung den Artikel schreiben lassen? "Nazi-Landser"? So einer wie zb. Helmut Schmidt, Georg Leber, Rainer Barzel?
  6. #6

    Nazi?

    Der "Spiegel" titelt "Hit der Nazi-Landser". Wieso "Nazi"?
    Das lesen wir in letzter Zeit nicht zum erstenmal in dieser Zeitschrift, dass hier wie ein Pawlowscher Reflex die Gleichung gebildet wird:
    Zweiter Weltkrieg - deutsch = Nazi.

    Man braucht kein Nazi, Neonazi usw. zu sein, um das absolut unhistorisch zu finden. Anscheinend sind die heutigen Spiegel-Redakteure inzwischen derart beneidenswert jung, dass die Jahre 1945 und davor für sie bereits die Zeit ihrer Urgroßväter ist.
  7. #7

    Wehrmachts-Soldaten

    Zitat von lensenpensen Beitrag anzeigen
    Aber was zur Hölle sind Nazi-Landser?
    Klar muss sich ein junger SpOn-Schreiberling, aus dem noch was werden soll, von den Nazis distanzieren, und wenn's dadurch ist, den einfachen Wehrmachtssoldaten durch eine solche Wortkreation in ein möglichst negatives Licht zu stellen, obwohl der doch von den Nazis auch nur als Kanonenfutter verheizt wurde.

    Aber scheinbar wirkten dem Schreiber die Soldaten damit noch nicht böse genug. Daher wohl der absulute Tiefpunkt des Artikels in dem Satz
    man kann sich kaum vorstellen, dass der deutsche Soldat sich bei derartig melancholischer Musik von seinem blutigen Handwerk hätte erholen können.
    Kann ja nun wirklich nicht sein, dass diese blutrünstigen, unablässig meuchelnd und mordend durch Europa ziehenden wilden Horden deutscher Soldaten in Wirklichkeit doch fühlende Menschen waren, die den Krieg genauso gehasst haben wie die, gegen die sie kämpfen mussten. Die viel lieber zu Hause bei ihrer Familie bei Kaffee und Kuchen gesessen hätten, und dieses Lied nichts weiter tat als ihnen aus der Seele zu sprechen und vielleicht ein bisschen Heimat an die Front gebracht hat.

    Das Handwerk des deutschen Wehrmachtssoldaten war nicht mehr und nicht weniger blutig als das anderer Soldaten in anderen Kriegen. Armselig, so was im SpOn zu lesen.
  8. #8

    Auch bei der roten Armee....

    [QUOTE=spiegel-hai;9918369]
    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    So melancholisch haben die deutschen Landser "Lili Marleen" nie gehört: Ein französischer Historiker präsentiert eine in Vergessenheit geratene Aufnahme von Lale Andersens Weltkriegs-Schlager. Im Internet ist die Einspielung aus dem Jahr .....
    ....mir wurde sogar noch erzählt, das die Rote Armee während das Lied
    gespielt wurde sogar das Feuer eingestellt hat.
  9. #9

    Erst wollte ich Ihnen vollends zustimmen,...

    Zitat von Mario V. Beitrag anzeigen
    Klar muss sich ein junger SpOn-Schreiberling, aus dem noch was werden soll, von den Nazis distanzieren, und wenn's dadurch ist, den einfachen Wehrmachtssoldaten durch eine solche Wortkreation in ein möglichst negatives Licht zu stellen, obwohl der doch von den Nazis auch nur als Kanonenfutter verheizt wurde.

    Aber scheinbar wirkten dem Schreiber .....
    aber in Ihrem letzten Absatz verkürzen Sie leider in unzulässiger Weise den Forschungsstand. NEIN, nicht alle waren Verbrecher/an Kriegsverbrechen beteiligt, aber immer noch zu viele.
    Man kann eben nicht alles der (waffen-)SS, dem SD und den Einsatzgruppen zur Last legen.