Gasleck in der Nordsee: Umweltschützer warnen vor "Bohrloch der Hölle"

DPA/ TotalAn der Elgin-Bohrinsel in der Nordsee strömen große Mengen Gas aus. Umweltschützer fürchten ein Ökodesaster, rund um die Plattform könnten sich Todeszonen bilden. Der Aktienkurs des Betreibers Total ist abgestürzt.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/t...824098,00.html
  1. #1

    Zurück auf die Bäume ...

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    An der Elgin-Bohrinsel in der Nordsee strömen große Mengen Gas aus. Umweltschützer fürchten ein Ökodesaster, rund um die Plattform könnten sich Todeszonen bilden. Der Aktienkurs des Betreibers Total ist abgestürzt.

    Gasleck in der Nordsee: Umweltschützer warnen vor "Bohrloch der Hölle" - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Wissenschaft
    Yoh, und wie immer. Atomkraft Nein Danke! Fossile Energie pfui bah ... na, wer kommt zurück mit auf die Bäume, wo das alles nicht passieren kann?
  2. #2

    ohnmächtig schauen wir zu

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    An der Elgin-Bohrinsel in der Nordsee strömen große Mengen Gas aus. Umweltschützer fürchten ein Ökodesaster, rund um die Plattform könnten sich Todeszonen bilden. Der Aktienkurs des Betreibers Total ist abgestürzt. Gasleck in der Nordsee: Umweltschützer warnen vor "Bohrloch der Hölle" - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Wissenschaft
    Und wieder wird von den Verantwortlichen niemand persönlich haften. Schon bald wird erneut business as usual betrieben. Was soll man sich da noch aufregen, bringt nullkommanix. Sowas nenne ich Ohnmacht. Es kotzt mich an.
  3. #3

    Olympisches Schwimmbecken

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    An der Elgin-Bohrinsel in der Nordsee strömen große Mengen Gas aus. Umweltschützer fürchten ein Ökodesaster, rund um die Plattform könnten sich Todeszonen bilden. Der Aktienkurs des Betreibers Total ist abgestürzt.

    Gasleck in der Nordsee: Umweltschützer warnen vor "Bohrloch der Hölle" - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Wissenschaft
    Ich bin ja sehr gespannt auf die Olympischen Spiele in London. Wenn der Ölfilm mit 1,4x11km nur ein sechzehntel der Größe eines Olymischen Schwimmbecken hat, dann wird das in London ziemlich Pompös.

    1,4x11 km=15,4 qkm
    15,4 qkmx16=246,4 qkm

    246,4 Quadrat-Kilometer, das ist doch mal ein ordentliches Schwimmbecken!

    MrBounz
  4. #4

    Zitat von gutman Beitrag anzeigen
    Yoh, und wie immer. Atomkraft Nein Danke! Fossile Energie pfui bah ... na, wer kommt zurück mit auf die Bäume, wo das alles nicht passieren kann?
    Bohrloch der Hölle, Todeszonen, unter einem mittleren Weltuntergang machen wir es wohl nicht mehr. auch wenn es sich "nur" um Gas handelt.

    Und den Bürschlis von Greenpeace gehört einfach mal sämtliche Energie incl. Heizung, Strom und Telefon abgedreht, damit sie sich mal Gedanken machen, was sie da so alles fordern.
  5. #5

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    An der Elgin-Bohrinsel in der Nordsee strömen große Mengen Gas aus. Umweltschützer fürchten ein Ökodesaster, rund um die Plattform könnten sich Todeszonen bilden. Der Aktienkurs des Betreibers Total ist abgestürzt.

    Gasleck in der Nordsee: Umweltschützer warnen vor "Bohrloch der Hölle" - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Wissenschaft
    Klasse ich bin Total begeistert.

    Saubere Arbeit.

    Und der Steuerzahler darf das Desaster wieder bezahlen, über die Heizkosten.

    Wetten dass...................?

    gruss
  6. #6

    volumen nicht gleich Fläche

    Zitat von Mr Bounz Beitrag anzeigen
    Ich bin ja sehr gespannt auf die Olympischen Spiele in London. Wenn der Ölfilm mit 1,4x11km nur ein sechzehntel der Größe eines Olymischen Schwimmbecken hat, dann wird das in London ziemlich Pompös.

    1,4x11 km=15,4 qkm
    15,4 qkmx16=246,4 qkm

    246,4 Quadrat-Kilometer, das ist doch mal ein ordentliches Schwimmbecken!

    MrBounz
    Es geht wohl weniger um die Fläche als mehr um das Volumen des Films, d.h. Das Volumen der ausgetretenen Flüssigkeit. Dieses Volumen beträgt snscheinend 1/16 des Olympiascheimmbeckens, verteilt als sehr dünner Film auf mehrere Quadratkilometer.
  7. #7

    Welche Dramatik...

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Der Aktienkurs des Betreibers Total ist abgestürzt.
    Das ist ja der absolute Wahnsinn!

    http://shchart.finanzen.net/cst/Fina...=share_dp_year

    Müssen die jetzt Insolvenz anmelden?
  8. #8

    Fraktioneller Austritt ??

    Ich las in dem Artikel u.A :

    An der Plattform förderte Total bisher neun Millionen Kubikmeter Gas täglich, was drei Prozent der britischen Gesamtfördermenge von Erdgas entspricht. Zudem wurden an der Bohrinsel täglich 60.000 Barrel Leichtöl gewonnen - rund 5,5 Prozent der britischen Gesamtfördermenge von Erdöl. Nach der Evakuierung der Plattform zog der Gaspreis an. An der Pariser Börse verlor die Total-Aktie mehr als sechs Prozent und war damit der mit Abstand größte Verlierer im Pariser Leitindex CAC40 sowie im EuroStoxx50.
    ------------------------------------------------------------------

    Und dennoch tritt " NUR " Gas aus ?? Das Leichtöl lalso, zieht es vor
    auf seine Bestimmung zur Förderung im Lager zu verharren ??
    Sehr interessantes Phänomen! :))

    Aktienabsturz ? Ach Gottchen... es wird wohl teurer als nur das !

    Außer es gäbe 2 !! Bohrungen. dann wäre eine davon als Entlastungsbohrung verwendbar. Was unwahrscheinlich erscheint.

    Tatsächlich tritt in der Regel beides zugleich aus, und das
    Öl wird separiert mit einer Art Kondensabscheider.
  9. #9

    Mr Bounz

    Zitat von Mr Bounz Beitrag anzeigen
    Ich bin ja sehr gespannt auf die Olympischen Spiele in London. Wenn der Ölfilm mit 1,4x11km nur ein sechzehntel der Größe eines Olymischen Schwimmbecken hat, dann wird das in London ziemlich Pompös.

    1,4x11 km=15,4 qkm
    15,4 qkmx16=246,4 qkm

    246,4 Quadrat-Kilometer, das ist doch mal ein ordentliches Schwimmbecken!

    MrBounz