Achilles' Verse: Ran an den Run

CorbisMann oder Maus? Wer wirklich Abenteuer erleben will, sollte bei einem Lauf-Wettbewerb starten. Es muss ja nicht gleich Marathon sein. Im letzten Teil des digitalen Lauf-Camps erklärt Achim Achilles die Faszination Wettrennen - und verrät, was man schon bei der Schuhwahl falsch machen kann.

http://www.spiegel.de/sport/sonst/0,1518,823687,00.html
  1. #1

    Gut, dann aber auch die ganze Wahrheit

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Mann oder Maus? Wer wirklich Abenteuer erleben will, sollte bei einem Lauf-Wettbewerb starten. Es muss ja nicht gleich Marathon sein. Im letzten Teil des digitalen Lauf-Camps erklärt <i>Achim Achilles</i> die Faszination Wettrennen - und verrät, was man schon bei der Schuhwahl falsch machen kann.

    Achilles' Verse: Ran an den Run - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Sport
    Nämlich dass diese Flitzer, trotz all der Schwitzerei und sportlichen Betätigung, mehr Stinken als wie ein Normalbürger der kein Sportfanatiker ist. Das kann klar in Olf gemessen werden ist doch erstaunlich, von wegen Dreck und Gestank ausschwitzen, der echte Jogger zieht eine Müffelfahne hinter sich her. Und ich habs schon ein zwei Mal riechen müssen, da nicht aufgepasst. Seitdem halte ich stets rechtzeitig die Luft an, wenn sich da so ein schnaufendes und dampfendes Stück Technikverweigerer eiligen Fußes nähert. Mein Gott, der zivilisierte Mensch von heute fährt Fahrrad.

    Abgesehen davon finde ich Frauen mit solchen Rennquadratfüßen (klar kriegt man vom vielen Rennen große Flossen), deren Schenkel von Muskeln und Sehnen zerfurcht und sonnenverbrannt sind einfach nur abstoßend, dass die auch noch streng riechen rundet das ekelerregende Bild nach unten ab.

    Na ja, manche rennen sich in einen Rausch (übrigens imho einer der Hauptgründe fürs Flitzen), ich denke mich da lieber hinein.
  2. #2

    Riechkolben

    Zitat von lizard_of_oz Beitrag anzeigen
    Nämlich dass diese Flitzer, trotz all der Schwitzerei und sportlichen Betätigung, mehr Stinken als wie ein Normalbürger der kein Sportfanatiker ist. Das kann klar in Olf gemessen werden ist doch erstaunlich, von wegen Dreck und Gestank ausschwitzen, der echte Jogger zieht eine Müffelfahne hinter sich her. Und ich habs schon ein zwei Mal riechen müssen, da nicht aufgepasst. Seitdem halte ich stets rechtzeitig die Luft an, wenn sich da so ein schnaufendes und dampfendes Stück Technikverweigerer eiligen Fußes nähert. Mein Gott, der zivilisierte Mensch von heute fährt Fahrrad.

    Abgesehen davon finde ich Frauen mit solchen Rennquadratfüßen (klar kriegt man vom vielen Rennen große Flossen), deren Schenkel von Muskeln und Sehnen zerfurcht und sonnenverbrannt sind einfach nur abstoßend, dass die auch noch streng riechen rundet das ekelerregende Bild nach unten ab.

    Na ja, manche rennen sich in einen Rausch (übrigens imho einer der Hauptgründe fürs Flitzen), ich denke mich da lieber hinein.

    Ha-ha-ha, ich lach mich schlapp... der Beitrag ist echt sehr amüsant ;-)

    Als ich letzte WO vom Laufen kam und meinen Partner darum bat, mich bei meinen Dehnübungen zu unterstützen, stellte er ebenfalls fest, dass ich unangenehm riechen würde :-(
    ...aber er trug's mit Fassung und nach dem Duschen hatte er die unangenehme Situation auch schon wieder vergessen.
    Hm, für eine Frau habe ich schon große Füße: 42 - bei manchen Lauftretern sogar 43+; diese Quadratlatschen besitze ich jedoch schon immer (ok, seit der Pubertät ca.)!
    Darauf, dass meine Schenkel von Muskeln und Sehnen zerfurcht sind, warte ich schon seit Jahren; zugegeben, es wackelt nicht mehr so sehr, aber die stählerne Härte stellt sich bei mir wohl nie so richtig ein :-) ...und ich flitze echt viel.
    Was soll's - ich mag mich und kann mich gut riechen... nur diese zivilisierten Fahrradfahrer können manchmal ganz schön nervig sein, wenn sie die komplette Breite der Wege für sich allein in Anspruch nehmen!
    Schlussendlich plädiere ich für mehr Toleranz unter den sich nicht motorisiert Fortbewegenden: Wenn wir uns gegenseitig akzeptieren und verständnisvoll miteinander umgehen, dann können wir uns doch auch gut riechen =)
  3. #3

    Stinkt es?

    Zitat von lizard_of_oz Beitrag anzeigen
    Nämlich dass diese Flitzer, trotz all der Schwitzerei und sportlichen Betätigung, mehr Stinken als wie ein Normalbürger der kein Sportfanatiker ist. Das kann klar in Olf gemessen werden ist doch erstaunlich, von wegen Dreck und Gestank ausschwitzen, der echte Jogger zieht eine Müffelfahne hinter sich her. Und ich habs schon ein zwei Mal riechen müssen, da nicht aufgepasst. Seitdem halte ich stets rechtzeitig die Luft an, wenn sich da so ein schnaufendes und dampfendes Stück Technikverweigerer eiligen Fußes nähert. Mein Gott, der zivilisierte Mensch von heute fährt Fahrrad.

    Abgesehen davon finde ich Frauen mit solchen Rennquadratfüßen (klar kriegt man vom vielen Rennen große Flossen), deren Schenkel von Muskeln und Sehnen zerfurcht und sonnenverbrannt sind einfach nur abstoßend, dass die auch noch streng riechen rundet das ekelerregende Bild nach unten ab.

    Na ja, manche rennen sich in einen Rausch (übrigens imho einer der Hauptgründe fürs Flitzen), ich denke mich da lieber hinein.
    Nun ja, die olfaktorischen Folgen von Sonnenenstrahlung und Temperaturanstieg auf adipositasbedingte Körperfalten (ganz tolles "Klugscheißerdeutsch"!) kann man ja bei der aktuellen Wetterlage auch wieder sehr gut erriechen. Es sei denn, der "Sportmuffel" ist total "verolft" [Neusprachlich für: extrem faulenzen, gar nichts tun und sich sozial abkapseln].
    Genug gestänkert!
    Richtig ist: Ein Starterfeld eines "Volkslaufs" riecht an manchen Stellen so unangenehm, dass ich schon häufiger die Position wechseln musste. Meine Beobachtung dabei: Je (potentiell) schneller die Starter, desto weniger Olf!