Girl-Group-Wunder aus Japan: 180 Mädchenbeine

AP90 süße Mädchen singen, flirten und tanzen: Die japanische Popgruppe AKB48 macht in ihrer Heimat ein Riesengeschäft, inklusive eigenem Konzertbau und Themencafès. Die Retortenband lockt vor allem jungen Männern das Geld aus der Tasche - und ihr Konzept erobert mittlerweile ganz Asien.

http://www.spiegel.de/kultur/musik/0...822157,00.html
  1. #1

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    90 süße Mädchen singen, flirten und tanzen: Die japanische Popgruppe AKB48 macht in ihrer Heimat ein Riesengeschäft, inklusive eigenem Konzertbau und Themencafès. Die Retortenband lockt vor allem jungen Männern das Geld aus der Tasche - und ihr Konzept erobert mittlerweile ganz Asien.

    Girl-Group-Wunder aus Japan: 180 Mädchenbeine - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Kultur
    Süss, die Maedels :) Yummi.
  2. #2

    tja,

    Neid ist die hoechste Form der Anerkennung Fraeulein Sonnberger, haben sie was verpasst, in ihrem Leben?
  3. #3

    langweilig

    Ziemlich belanglos diese "Frauen" mit hochgeschlossenem, züchtigem Ausschnitt.
    Ich stehe da mehr auf echte Frauen und Männer.

    Da hat jede europäische Show mehr Sexappeal.
  4. #4

    Popkultur ist nun mal ...

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    90 süße Mädchen singen, flirten und tanzen: Die japanische Popgruppe AKB48 macht in ihrer Heimat ein Riesengeschäft, inklusive eigenem Konzertbau und Themencafès. Die Retortenband lockt vor allem jungen Männern das Geld aus der Tasche - und ihr Konzept erobert mittlerweile ganz Asien.

    Girl-Group-Wunder aus Japan: 180 Mädchenbeine - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Kultur
    ... Retortenkultur. DSDS und andere Menschenfleischwölfe haben diese traurige Bilanz aus mindestens drei Jahrzehnten Bravo-Kultur ja eindrucksvoll belegt.

    Es dürfte wohl nur eine Frage der Zeit sein, bis die medialen Verblödungskonzerne aus Radio/TV-Sendern und Plattenindustrie dieses Modell in die BRD bzw. in die EU-Zone importieren.
    Na, Kultur ist wohl das Ergebnis dessen, was eine Gesellschaft bereit ist, dafür zu leisten. Und wenn es halt 90 junge Mädels sind, die niedere Instinkte und nahezu perfekte Marketingmaschinen bedienen, um in letzter Konsequenz dann die Medienwelt mit ihren "Produkten" zu bereichern ... Wen kann das nur stören?
  5. #5

    Süß

    Die Mädels sind süß. Find ich gut, dass es so was auch mal für Jungs gibt;-) nicht nur die kreischenden Mädels, wie bei Tokio Hotel. Fallen Jungs auch in Ohnmacht?

    Mal sehen, wann's bei uns den ersten AKB48-Verschnitt gibt.
  6. #6

    Schulmädchen....

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    90 süße Mädchen singen, flirten und tanzen: Die japanische Popgruppe AKB48 macht in ihrer Heimat ein Riesengeschäft, inklusive eigenem Konzertbau und Themencafès. Die Retortenband lockt vor allem jungen Männern das Geld aus der Tasche - und ihr Konzept erobert mittlerweile ganz Asien.

    Girl-Group-Wunder aus Japan: 180 Mädchenbeine - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Kultur
    ...kostüme....hmmm die Japaner stehen immerhin zu ihren Vorlieben.
  7. #7

    Sie meinen sicher....

    Zitat von mondisch Beitrag anzeigen
    Ziemlich belanglos diese "Frauen" mit hochgeschlossenem, züchtigem Ausschnitt.
    Ich stehe da mehr auf echte Frauen und Männer.

    Da hat jede europäische Show mehr Sexappeal.
    ...die Echo-Verleihung, wo sich zwei alterschwache Moderatorinnen einem Zungenkuss a la Madonna hingaben...und sich die Dritten dann ineinander verhakten...
  8. #8

    Schlechte Recherche

    In Japan gibt es hunderte von solchen Girlieretorten.
  9. #9

    Zitat von funthomas Beitrag anzeigen
    Neid ist die hoechste Form der Anerkennung Fraeulein Sonnberger, haben sie was verpasst, in ihrem Leben?
    Klingt nicht nach Neid, was die Frau dort erzählt. Aber irgendwie vermisse ich den journalistischen Grund dieses Textes. Mein Wissen hat sich dahingehend erweitert, dass ich vermuten muss, dass sowas auch auf uns zurollt (good by, good music).

    Nebenbei Frau Sonnberger:
    "Was sie noch perfekter macht."

    Als Journalistin könnten Sie wissen, dass "perfekt" nicht gesteigert werden kann, weil es dem Sinn des Wortes widerspricht.