Städte in Marokkos Süden: Einsame Schönheiten

Alexandra GrossmannJimi Hendrix und Jim Morrison feierten hier einst wilde Partys, doch schon lange ist Ruhe zwischen Agadir und Westsahara eingekehrt: In den Süden Marokkos verirrt sich heutzutage nur selten ein Tourist - dabei ist die ärmliche Region reich an Schönheit.

http://www.spiegel.de/reise/fernweh/...822756,00.html
  1. #1

    Danke.

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Jimi Hendrix und Jim Morrison feierten hier einst wilde Partys, doch schon lange ist Ruhe zwischen Agadir und Westsahara eingekehrt: In den Süden Marokkos verirrt sich heutzutage nur selten ein Tourist - dabei ist die ärmliche Region reich an Schönheit.

    Städte in Marokkos Süden: Einsame Schönheiten - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Reise
    Danke, dass SPON diese Gegend als Marokkos Süden bezeichnet, das ist sie nämlich, auch wenn anscheinend die meisten Marokkaner so hirngewaschen sind, dass sie meinen es sei Marokkos Mitte (d.h. die Westsahara sei ein Teil Marokkos). Was gefehlt hat war eine Erwähnung Tarfayas, wo als Wrack der Assalama die Überreste einer gescheiterten Fährlinie zu den Kanaren zu besichtigen sind und ein Museum zu Ehren von Saint Ecupery. Und der nicht zu übersehende Umstand, dass die marokkanische Besatzungsmacht so viel Angst vor dem saharauischen Volk hat, dem sie die Heimat gestohlen hat, dass nicht erst im besetzten Gebiet, sondern schon in Südmarokko alle paar km eine Straßensperre mit Polizeikontrolle kommt.
  2. #2

    Keine Fotos?

    Zu dem Reichtum an Schönheit würden ein paar Fotos passen,
    können Sie die noch hinzufügen?
  3. #3

    Hmm

    Seltsam, dass der Autor nicht die gnadenlose Hitze im Sommer erwähnt hat. Wer jenseits des Atlas in Marokko Urlaub machen möchte, sollte das nicht für die Sommermonate planen.
  4. #4

    jimi hendrix

    [QUOTE=sysop;9873016]Jimi Hendrix und Jim Morrison feierten hier einst wilde Partys, doch schon lange ist Ruhe zwischen Agadir und Westsahara eingekehrt: In den Süden Marokkos verirrt sich heutzutage nur selten ein Tourist - dabei ist die ärmliche Region reich an Schönheit.

    Ich glaube, jedes zweite Dorf in Südmarokko beansprucht jimi hendrix, die doors oder die rolling stones für sich. Die jungs müssen damals viel rumgekommen sein.
    Ansonsten stimmt es, die gegend ist wunderschön.
  5. #5

    Alkohol?

    Wer will in Marokko schon Alkohol trinken, um sich zu berauschen?
  6. #6

    touristen in marokko

    so ein bloedsinn,

    Sidi Ifni ist voll mit touristen, alle drei campingplaetze sind jeden tag voll, plus 150 weitere wohnmobile auf den unoffiziellen standplaetzen.zusammen genommen schaetze ich ueber 400 wohnmobile.
    Sidi Ifni ist auch nicht in western sahara sondern im sueden marokkos. alkohol ist nicht verboten es gibt ihn in den meisten grossen supermaerkten frei zu kaufen.
  7. #7

    Zu einem guten Essen...

    Zitat von Monsterpudel Beitrag anzeigen
    Wer will in Marokko schon Alkohol trinken, um sich zu berauschen?
    ...wie z.B. Lammkotellets mit frischem Gemüse gehört einfach ein halber Liter Rouge. Mehrere Male war ich in meiner Jugend Ende der sechsziger und Anfang bis Mitte der Siebziger des vergangenen Jahrhunderts in dieser Gegend und war vor allem von der Schönheit der dortigen Landschaften berauscht.

    In meiner Spätjugend berauschte ich mich nach dem Vollenden des Marathon des Sables in der Gegend von Erfoud und Zagora ebenso an dieser eindrucksvollen achaischen Naturlandschaft und ich denke, daß ich im Oktober beim 105 km-Lauf im Atlas = Utat, ultra trail atlas toubkal, ultra trail, ultra trail maroc, marrakech ebenfalls berauschende Glücksmomente durchleben werde.
  8. #8

    Twiking in der südlichen Sahara

    Ich sitze gerade im Wüstensturm in Guelmim fest, 50km von Sidi Ifni, und lese in einem kleinen versandeten Cafe auf Spiegel Online diesen Bericht. Was für ein herrlicher Zufall.

    Ich war gestern in Sidi Ifni, ein wunderschöner Ort und ein sehr überzeugender Bericht.

    Mit meinem kleinen Elektrofahrzeug wird es heute noch weiter Richtung TanTan gehen. Das Ziel ist Dakhla.
    Berichte und Fotos werden in den kommenden Tagen auf From biking to twiking zu sehen sein.
    Ich stimme den Bericht zu. Eine wunderschöne Gegend, welche jedoch auch in wenigen Jahren vom Tourismus entdeckt werden wird.
    Viele Grüße nach Deutschland
  9. #9

    Es gibt nur ein Dorf

    [QUOTE=1959gerd2009;9873738]
    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Jimi Hendrix und Jim Morrison feierten hier einst wilde Partys, doch schon lange ist Ruhe zwischen Agadir und Westsahara eingekehrt: In den Süden Marokkos verirrt sich heutzutage nur selten ein Tourist - dabei ist die ärmliche Region reich an Schönheit.

    Ich glaube, jedes zweite Dorf in Südmarokko beansprucht jimi hendrix, die doors oder die rolling stones für sich. Die jungs müssen damals viel rumgekommen sein.
    Ansonsten stimmt es, die gegend ist wunderschön.
    Es gibt nur ein Dorf, das den Anspruch auf die Anwesenheit von Jimi Hendrix erheben kann: Diabat bei Essaouira.
    Bin sowas wie ein halber Marokkaner und habe die Geschichten über die recht grosse Hippi-Kommune von den älteren Leuten im Dorf gehört, und auch das Haus gesehen, in dem noch die Grafitti/Zeichnungen an den Decken zu sehen ist.

    Der alte Ibrahim in Diabat kannte Jimi Hendrix noch persönlich, ....hoffe er lebt noch. Vor 7 Jahren, als ich das letzte Mal unten war, hatte er einen heftigen Husten.

    Das ging nur etwa 2 Jahre. Etwa 1968-1970.
    Dann wurden die ganzen Freaks von der Regierung des Landes verwiesen.
    Die Bevölkerung dort ist hingegen nach wie vor begeistert von den alten Freaks und auch NUR DESHALB hat Essaouira seinen ganz besonderen künstlerischen Touch.

    Tourist.....wenn du kommst nach Essaouira......gehe einfach über die Bucht nach Diabat.