Fahrbericht BMW 1 M Coupé: Klein, aber Schwein

BMWDa haben sich die BMW-Ingenieure einen schönen Bubenstreich erlaubt: Die Techniker pressten einen 340-PS-Motor in das kleine 1er Coupé. Das Auto ist kompletter Irrsinn - und genau deswegen ein Knaller.

http://www.spiegel.de/auto/fahrberic...822760,00.html
  1. #90

    Zitat von DerBlicker Beitrag anzeigen
    Einen VW RS3 gibt es nicht und ich fahre Mercedes, aber ich würde sicher keine Heckschleuder mit 340 PS fahren, die offenbar die Kraft nicht einmal auf die trockene Straße bringt, für so eine Fehlkonstruktion für 50 000 Euro habe ich null Bedarf.
    Fehlkonstruktion, aha. Da spricht offensichtlich jemand, der den 1M schonmal gefahren ist. Und der sicherlich auch schon viele andere hochmotorisierte Fahrzeuge bewegen durfte.

    Ironie-Modus aus: Bei potenten Fahrzeugen kann man leistungsinduzierten Traktionsverlust in der Regel nach Belieben provozieren, auch bei trockener Fahrbahn. Beim Fronttriebler scharren die Vorderräder, beim Hecktriebler wird übersteuert. Mit elektronischen Helfern ist das aber heutzutage kein Problem mehr. Und die Allradler untersteuern dann halt in den Kurven (wie der Audi RS3), was dem Fahrspass weitaus abträglicher ist.
  2. #91

    Zitat von optverteiler Beitrag anzeigen
    Warum erwischt man Ihresgleichen eigentlich immer nur dann beim Schimpfen, wenn es um Autos wie den 1 M, um SUVs oder Supersportwagen geht? Diese Fahrzeugklassen decken insgesamt einen verschwindend geringen Anteil am Fahrzeugaufkommen in D ab.

    Wozu die Mühe? Ist es nicht doch Neid, daß es Leute gibt, die 50k Euro für ein Fahrzeug im Golf-Format ausgeben können?
    Natürlich. Was sonst? Neid hat in Deutschland immer schon einen sehr hohen Stellenwert gehabt - weitaus mehr als etwa in englischsprachigen Ländern.

    Solche Gutmenschen/Öko-Hardliner sind erst glücklich, wenn jeder mit dem in China produzierten Fahrrad fährt und wir endlich den Morgenthau-Plan zur Deindustrialisierung Deutschlands umgesetzt haben.

    Noch Fragen?
  3. #92

    Zitat von PublicTender Beitrag anzeigen
    Spaßbremse!
    Wenn es nur vernünftige Autos gäbe wäre das für mich unerträglich.
    Ich mag BMW nicht, speziell die Fahrer nerven arg, diese kleine, böse Fahrmaschine gefällt mir aber ausserordentlich gut. Wäre schön wenn die Jungens von Top Gear den mal testen würden.
    Ach ja, @Autor des Artikels, fein geschrieben! ;-)
    --> TG HTML5 Player

    --> Tiff Needell BMW 1 Series M Coupe Fifth Gear - BMW Agulhas Negras - YouTube
  4. #93

    Lustig, lustig....

    Was man hier so liest....einfach unglaublich eindimensional. Ich heize mit Erdwärme, spare Energie wo ich kann, kaufe im Bioladen, habe auch zum Nutzen der Gesellschaft zwei Kinder gezeugt, finde Elektroautos gut und fahre BmW 1M. Der Wagen emitiert weniger und verbraucht weniger als jeder ältere Wagen und kann mehr als jeder Porsche, da er auch was transportieren kann. Und kostet die Hälfte.
    Ja, und er macht so viel Spaß (habe 0 Punkte in Flensburg). Und ich freue mich über jeden teuren Sportwagen an der Ampel, denn die 19%
    Mehrwertsteuer die der Käufer abdrückt finanzieren auch Ihren subventionierten Theaterbetrieb. Und das Internet ist so herrlich anonym, da kann selbst die größte Pfeife einmal groß sein.
  5. #94

    btw hat Jeremy Clarkson diesen Wagen in seiner "Powered up" DVD in der er seine Top 100 Fahrzeuge getestet hat auf Platz 1 gewählt!!! keinen Ferrari oder Lamborghini. Wenn dieser Herr den Wagen wegen seines "joy Faktors" auf Platz 1 wählt, dann brauch man glaube ich keine Fragen mehr stellen ;) Achja der BMW F11 535d mit M-Paket landete auch auf Platz 1 :) als bester allrounder

    BMW --> sheer driving pleasure!

    ich kann das nur bestätigen
  6. #95

    Zitat von umweltstiftung Beitrag anzeigen
    Da beschleicht einen unversehens doch die Frage, ob man bestimmte Produkte nicht wie bisher schon aus Gesundheitsgründen sondern irgendwann auch aus ökologischen Gründen verbieten muss. Nicht alles scheint der Markt regeln zu können, denn sonst gäbe es solche Dreckschleudern nicht mehr

    https://www.facebook.com/deutscheumweltstiftung
    Dreckschleuder? Euro4? Hallo? Wenn du KFZ-Technisch unterbelichtet bist dann kümmer dich mal lieber darum, dass die Umweltzonen nur noch Grün reinlassen, oder mach es dir zur Lebensaufgabe in Indischen oder Chinesischen Großstädten die Luftgüte zu verbessern. Schau mal ein bischen weiter über den Tellerrand du Öko
  7. #96

    Zitat von Cey Beitrag anzeigen
    Zum Thema CO2-Reduzierung: Ich würde jedem Mal empfehlen, den CO2-Rechner des Umweltministeriums zu benutzten, um seinen persönlichen CO2-Ausstoß zu berechnen. Da gibt es nämlich sehr viele andere Posten, die mindestens genauso groß sind von der CO2-Belastung her.

    Mal eine Beispielrechnung:
    Jemand der einen M1 fährt, aber dafür sich vegetarisch ernährt, verbraucht in etwa gleich viel CO2 wie jemand, der einen Polo BlueTDI fährt und dafür jeden Tag Fleisch/Wurst verspeist.


    Der Audi RS3 scheint mir des Weiteren das bessere Gesamtpaket zu sein: Gleichteuer oder gar etwas günstiger, mehr Platz, schnellerer Spurt dank DSG, etwas sparsamer, Allradantrieb.


    Der RS3 ist fahrdynamisch ein absoluter Langweiler, Golfklasse, im Prinzip nix anderes.Untersteuernd, Feedback vom Fzg = 0. Und um Platz geht es doch primär überhaupt nicht. Ist doch auch die "Kompaktklasse". VW hat fahrdynamisch 0 Emotionen sorry.
    Man versteht BMW erst, wenn den Unterschied kennt. Wie Jeremy schon gesagt hat: "they feel better than mercs, better than audis better than pretty much everything!" Beautifully balanced car.... sheer driving pleasure once again :)
  8. #97

    htigstellung

    FAKT ist: In der Wagenklasse in der der 1M Coupe startet ist er das heutige Maß der Dinge. er nimmt einem RS3 von Audi auf der Nürburgring Nordschleife über 5 Sek ab !!! Hockenheimring 1,5 sek !!! und gewinnt eigentlich jeden Vergleichstest auf den Mann was geben kann, dass liegt daran dass Fahrwerk und Gesammtpaket deutlich besser sind als bei der Konkurenz.

    Ich frage mich was du da kaufen möchtest lieber nen Hartz4 Golf R oder was, den man an jeder Ecke sieht ?

    AUDI kann keine Fahrwerke bauen, ach und wenn einem 340 PS nicht reichen, dann musst dir nen M5 kaufen der hat 560 PS (der neue F10), damit machste auch Audis A6 mit 580 PS deutlich platt. Leistung ist eben nicht alles, und nur so zur info: Wenn es besagte Techniker für nötig gehalten hätten einen größeren Motor einzubauen, hätte man das getan.

    Ein besseres Auto in dieser Klasse muss erst noch gebaut werden. BMW wird den inzwischen nicht mehr erhältlichen und auf 6000 Stück begrenzten (Alle verkauft) Über-Einser hoffentlich in der aktuellen Modellreihe neu aufleben lassen.

    soviel dazu Rechtsanwalt_LuxemburgRic
  9. #98

    Warum nur,

    Zitat von DerBlicker Beitrag anzeigen
    Einen VW RS3 gibt es nicht und ich fahre Mercedes, aber ich würde sicher keine Heckschleuder mit 340 PS fahren, die offenbar die Kraft nicht einmal auf die trockene Straße bringt, für so eine Fehlkonstruktion für 50 000 Euro habe ich null Bedarf.
    bejubeln Sie dann in fast jedem Autothread die X5 Modelle von BMW so?
    Dann stellen Sie auch noch fest, dass es sich offenbar um eine Fehlkonstruktion handeln muss, da die Kraft bei trockener Straße nicht umgesetzt werden soll?
    Ach ja, mal wieder haben Sie die Ironie anderer Foristen nicht verstanden, denn - klar gibt es keinen "VW RS3" aber der Unterschied zwischen VW und Audi ist - in den Bauteilen - marginal, lediglich die Preisgestaltung ist bei Audi noch überzogener als bei VW.

    Wenn ich mir den Text so durchlese, wäre als Testfahrer wohl eher Walter Röhrl geeignet gewesen als der hier zitierte Autor.
    (Röhrl kann es und weiß es auch, wie man mit solchen Heckschleudern richtig umgeht).