Studie von Hilfsorganisationen: Niger droht gewaltige Hungerkrise

REUTERSViele Hilfsorganisationen warnen vor einer bevorstehenden Hungerkatastrophe in Westafrika: Besonders heftig könnte es laut einer Studie Niger treffen, die Lage ist bereits kritisch. Doch noch gibt es Hoffnung für Millionen Menschen.

http://www.spiegel.de/panorama/gesel...822773,00.html
  1. #1

    .

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    ...Gleichzeitig müsse verhindert werden, dass die Zahl der hungernden Menschen weiter steigt...

    Studie von Hilfsorganisationen: Niger droht gewaltige Hungerkrise - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Panorama
    Wie wärs denn man mit Geburtenkontrolle?
  2. #2

    ....

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Viele Hilfsorganisationen warnen vor einer bevorstehenden Hungerkatastrophe in Westafrika: Besonders heftig könnte es laut einer Studie Niger treffen, die Lage ist bereits kritisch. Doch noch gibt es Hoffnung für Millionen Menschen.

    Studie von Hilfsorganisationen: Niger droht gewaltige Hungerkrise - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Panorama
    Wenn sichergestellt werden könnte, das die Spenden/Lebensmittel nicht von marodierenden Banden gestohlen und weiterverkauft werden würden um Waffen u.ä. zu kaufen, währe ich sofort bereit zu helfen. Leider wird es so sein wie in Somalia, wo die "Freiheitskämpfer" sich die Hilfslieferungen mit Waffengewalt aneignen zur weiteren eigenen Verwendung.
    Daher, sorry, bin ich ich nicht bereit zum Helfen!
  3. #3

    .

    an irgendeiner Stelle muß die 'Freiheit' eingeschränkt werden. Auch ich sage, es wird Zeit für eine weltweite Geburtenkontrolle.

    genauso zeit wird es, Spekulationen mit Nahrungsmitteln zu beenden, den Raubbau an der Natur zu beenden, der diese Dürren mitverursacht und den Überfluss und Überschuss des Westens nicht einfach zu vernichten. Sondern sich mal zu überlegen, was man hier eigentlich anrichtet nur um ein marodes Geld- und Wirtschaftssystem aufrecht zu erhalten.

    Unser (der westliche) Fressluxus ist das dortige Hungern.

    und Sterben!
  4. #4

    Menschen

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Viele Hilfsorganisationen warnen vor einer bevorstehenden Hungerkatastrophe in Westafrika: Besonders heftig könnte es laut einer Studie Niger treffen, die Lage ist bereits kritisch. Doch noch gibt es Hoffnung für Millionen Menschen.

    Studie von Hilfsorganisationen: Niger droht gewaltige Hungerkrise - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Panorama
    haben dort schon vor Jahrhunderten dort gelebt - und es gibt sie immer noch, ohne Spenden - Sie wissen doch, wie sie sich dem Klima anzupassen haben.
  5. #5

    Falsche Spenden

    Ich wüsste nicht weshalb ich noch für Nahrungsmittel spenden sollte. Letzendlich ist es doch alle jahre wieder dasselbe Lied, wie schlimm die Krise wäre.

    Was hilft es wenn den Leuten immer nur die Nahrung nachgeschmissen wird, anstatt ihnen zu zeigen wie die Böden nachhaltig kultiviert werden, wenn nicht mit der KOrruption ihrer Politiker tabula rasa gemacht wird, wenn unsere Politiker Nahrungshilfen nicht mehr diese Hilfe als Druck/Bestechungsmittel nutzen.

    Nein danke, sollen die sich endlich mal selbst aus den Elend ziehen,
  6. #6

    <:-o

    Zitat von krtoledo77 Beitrag anzeigen
    Ich wüsste nicht weshalb ich noch für Nahrungsmittel spenden sollte. Letzendlich ist es doch alle jahre wieder dasselbe Lied, wie schlimm die Krise wäre.

    Was hilft es wenn den Leuten immer nur die Nahrung nachgeschmissen wird, anstatt ihnen zu zeigen wie die Böden nachhaltig kultiviert werden, wenn nicht mit der KOrruption ihrer Politiker tabula rasa gemacht wird, wenn unsere Politiker Nahrungshilfen nicht mehr diese Hilfe als Druck/Bestechungsmittel nutzen.

    Nein danke, sollen die sich endlich mal selbst aus den Elend ziehen,
    Haben Sie den dort verhungernden Kindern gezeigt, wie sie ihren Boden nachhaltig kultivieren? In einem Land, was nicht genug Wasser zum Trinken geschweige denn zum Ackerbau hat???

    Was ich hier lese, ist so menschenverachtend, ignorant, unlogisch, es ist mit Worten kaum zu beschreiben. Sie publizieren hier ganz offen, dass es ihnen sche**egal ist, wieviele Menschen woanders sterben. Wir haben die Mittel, das zu ändern. Wir könnten abertausende Leben retten. Aber dann müssten wir auf ein neues Computerspiel verzichten.

    Das ist so pervers, so arm, so... menschlich...

    Man kann sich nur noch fremdschämen!
  7. #7

    sehr christliches denken, das hier verbreitet wird.

    Zitat von krtoledo77 Beitrag anzeigen
    Nein danke, sollen die sich endlich mal selbst aus den Elend ziehen,
    man kann nur hoffen, dass das zu ihnen auch irgendwann mal wer sagt.

    wenn das die zivilisation des abendlands sein soll, die sie hier verbreiten, dann kann man nur auf dessen untergang hoffen.
  8. #8

    wie viel kommt an

    Zitat von irgendwer_bln Beitrag anzeigen
    Haben Sie den dort verhungernden Kindern gezeigt, wie sie ihren Boden nachhaltig kultivieren? In einem Land, was nicht genug Wasser zum Trinken geschweige denn zum Ackerbau hat???

    Was ich hier lese, ist so menschenverachtend, ignorant, unlogisch, es ist mit Worten kaum zu beschreiben. Sie publizieren hier ganz offen, dass es ihnen sche**egal ist, wieviele Menschen woanders sterben. Wir haben die Mittel, das zu ändern. Wir könnten abertausende Leben retten. Aber dann müssten wir auf ein neues Computerspiel verzichten.

    Das ist so pervers, so arm, so... menschlich...

    Man kann sich nur noch fremdschämen!
    Einerseits gebe ich ihnen recht.
    Aber viel von 1,-€ kommt denn tatsächlich am Hungernden an?
    Wie viel bleibt denn auf dem WEeg zum hungernden auf der Strecke.
    Wer alles verdient an diesem Leid und vom Spendengeld mit?
  9. #9

    Niger

    [QUOTE=irgendwer_bln;9863029]

    Kann ihm nur zustimmen !
    Was gehen mich die Menschen dort an, wichtiger ist doch, dass wir wieder einen vernüftigen Heizölpreis und Benzinpreis bekommen!!