Abgehört: Die wichtigsten CDs der Woche

Wer im zarten Alter von 25 so alt klingt wie Michael Kiwanuka, hat sehr viel richtig gemacht. Bei den Cloud Nothings stecken drei Song-Monster im Gepäck - und Super 700 haben ein goldgelbes Schloss verdient. Schauspieler Robert Stadlober mitsamt seiner Gary-Truppe denkt nur ans Grillen. Gut so!

http://www.spiegel.de/kultur/musik/0...822321,00.html
  1. #1

    .

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Wer im zarten Alter von 25 so alt klingt wie Michael Kiwanuka, hat sehr viel richtig gemacht. Bei den Cloud Nothings stecken drei Song-Monster im Gepäck - und Super 700 haben ein goldgelbes Schloss verdient. Schauspieler Robert Stadlober mitsamt seiner Gary-Truppe denkt nur ans Grillen. Gut so!

    Abgehört: Die wichtigsten CDs der Woche - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Kultur
    Das Album von Michael Kiwanuka ist genial. Zwar nur 10 Tracks aber davon kann ich jedenfalls 7-8 durchgängig hören und das beste an der Sache ist, dass ich sein Video von "Home Again" das erste mal auf Viva gesehen habe. Das Viva mich noch einmal dazu bringt, einen neuen Artist kennen zu lernen, finde ich erstaunlich da auf diesem Sender ansonsten nur der übliche flache Pop-Mist läuft. Ich kann jedem nur das Album "Home Again" empfehlen. Allein Track 1 "Tell me a Tale" ist einfach nur göttlich. Eigentlich komme ich aus der Rap/HipHop-Ecke aber kein Rapper konnte mich in diesem Jahr mit einem Album überzeugen: Michael Kiwanuka schon.
  2. #2

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Schauspieler Robert Stadlober mitsamt seiner Gary-Truppe denkt nur ans Grillen. Gut so!
    Vielen Dank an J.Wigger für eine CD-Besprechung, bei der ich nach etlichem BlaBlaBla darauf warte endlich Details übers musikalische zu ergründen - und was ist: Wieder nix!

    Wieder einmal einer dieser Besprechungen, nach der kein Mensch weiß, wie die Band eigentlich klingt!!!
    Komplette Resourcenverschwendung!
    Vielen Dank dafür!
  3. #3

    Armselig

    Es ist so unglaublich armselig, dass ich das hier nicht auf ipad & iphone anhören kann. Aber hey, ist ja auch nur das meistverkaufte multimedia-gerät aller zeiten. Kann man schon ignorieren.
  4. #4

    Ach wie gern...

    ...ich mal dabei wäre, wenn Wigger die Beschimpfungen hier durchliest. Das muss herrlich sein. Und Gary soll was taugen? Es folgt der Selbstversuch! Der Stadlober soll ja eigentlich ein totaler Vollidiot sen...
  5. #5

    auf den Punkt gebracht

    Zitat von keinquerleser Beitrag anzeigen
    Vielen Dank an J.Wigger.......
    ....Wieder einmal einer dieser Besprechungen, nach der kein Mensch weiß, wie die Band eigentlich klingt!!!
    Komplette Resourcenverschwendung!
    Vielen Dank dafür!
    Dem "Dank" schließe ich mich an ... ich klicke mittlerweile die Abgehört Seite nur noch wegen der Hörproben an, aber wenn das Interesse dann doch ist und den Text rechts daneben lese ....
  6. #6

    Armselig II

    Und noch was:
    Sätze wie
    "...Wer spontan Lust darauf hat, sich endlich einmal wieder richtig zu übergeben, dem seien hiermit zwei YouTube-Videos empfohlen: "Himmel auf" von Silbermond und "Ich hol' uns zurück" von Sebastian Düring (eine Art Tim Mälzer für orientierungslose Sekretärinnenseelen)."
    mögen zwar auf Schenkelklopfer abzielen, sind jedoch weder relevant noch notwendig (da in ihrer Witzigkeit äußerst beschränkt).

    Ich gehe jede Wette ein, dass Jan Wigger kein einziges Lied dieser Bands auf einem Musikinstrument seiner Wahl nachspielen könnte.
  7. #7

    Cloud Nothings - "Attack On My Ears"

    Bei den ersten Takten aus den Lautsprechern meines Computers dachte ich ... klingt spannend, bzw. baut eine auf. Dann kam der "Sänger" und alles war dahin. Ich kann jetzt nicht nachvollziehen, wie das Album mit der langweiligen atonalen Stimme als gut bewertet wird. Aber die Geschmäcker sind wie immer verschieden.
  8. #8

    Zitat von tomsch Beitrag anzeigen
    Und noch was:
    Sätze wie
    "...Wer spontan Lust darauf hat, sich endlich einmal wieder richtig zu übergeben, dem seien hiermit zwei YouTube-Videos empfohlen: "Himmel auf" von Silbermond und "Ich hol' uns zurück" von Sebastian Düring (eine Art Tim Mälzer für orientierungslose Sekretärinnenseelen)."
    mögen zwar auf Schenkelklopfer abzielen, sind jedoch weder relevant noch notwendig (da in ihrer Witzigkeit äußerst beschränkt).

    Ich gehe jede Wette ein, dass Jan Wigger kein einziges Lied dieser Bands auf einem Musikinstrument seiner Wahl nachspielen könnte.
    Warum auch nachspielen? Wer mißbraucht denn gerne an seine Instrumente? Schließlich will niemand ewig kotzen.
    Silbenmord nachspielen? Niemals. Ich kenne auch niemanden der das möchte.

    An die Redakteure ein Dank wegen der Kritik zu Michael Kiwanuka. Hammer! Nur als LP natürlich ;)
  9. #9

    Ach wie gern auch

    Zitat von Vorsichtschreie Beitrag anzeigen
    ...ich mal dabei wäre, wenn Wigger die Beschimpfungen hier durchliest. Das muss herrlich sein. ...
    und wenn er das macht, empfiehlt er nebenbei einfach die Platte des letzten Jahres (Other Lives):
    Abgehört: Die wichtigsten CDs der Woche - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Kultur

    und um Empfehlungen geht es ja hier; Anhören kann jeder, der schon groß ist und im Übrigen sich auch seine eigene Meinung bilden
    ich freu mich auf nächsten Dienstag