Massenflucht aus Syrien: Entkommen aus Assads Hölle

SPIEGEL ONLINEZehntausende Syrer fliehen vor den Schergen des Diktators Assad, viele retten sich in die Türkei. In den Lagern spielen die Kinder mit Patronenhülsen, die Erwachsenen versuchen, ihr Trauma zu verarbeiten. Sie berichten von Folter, Vergewaltigungen, Hinrichtungen - und bangen um ihre Familien in der Heimat.

http://www.spiegel.de/politik/auslan...822444,00.html
  1. #1

    So sehen also Sieger aus

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Zehntausende Syrer fliehen vor den Schergen des Diktators Assad, viele retten sich in die Türkei. In den Lagern spielen die Kinder mit Patronenhülsen, die Erwachsenen versuchen, ihr Trauma zu verarbeiten. Sie berichten von Folter, Vergewaltigungen, Hinrichtungen - und bangen um ihre Familien in der Heimat.

    Massenflucht aus Syrien: Entkommen aus Assads Hölle - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik
    V, wie Victory
    Die Kinder wissen wie immer nicht was sie da tun.
  2. #2

    Ich muss zugeben...

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Sie berichten von Folter, Vergewaltigungen, Hinrichtungen - und bangen um ihre Familien in der Heimat.
    Das es mit ethischer Erziehung und Würde des einzelnen Menschen nicht weit her ist.

    Da zeigt sich auch das Gewalt immer wieder Gegengewalt erzeugt und so eine grausame Spirale entsteht, in denen auf Folter gedrillte Mörderbanden und Soldaten, die selbst fürchten wegen Befehlsverweigerung aufgeknöpft zu werden die Grausamsten Dinge anrichten, nur um zu "beweisen", dass sie loyal und vertrauenswürdig sind.

    Im umgekehrten Falle verüben die Betroffenen natürlich auf genauso grausame Art und Weise Rache an jedem der auch nur danach riecht mit dem Assad-Regime zu kooperieren, selbst wenn dies garnicht stimmen muss und/oder der jeweilige Soldat bisher gar nicht selbst an Grausamkeiten beteiligt war.
  3. #3

    ***

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Zehntausende Syrer fliehen vor den Schergen des Diktators Assad, viele retten sich in die Türkei. In den Lagern spielen die Kinder mit Patronenhülsen, die Erwachsenen versuchen, ihr Trauma zu verarbeiten. Sie berichten von Folter, Vergewaltigungen, Hinrichtungen - und bangen um ihre Familien in der Heimat.

    Massenflucht aus Syrien: Entkommen aus Assads Hölle - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik
    Und wieviele fliehen vor der Rebellen, vor den islamistischen Fanatikern, den Terroristen.
    Was ist mit deren Kindern, deren Familien?
    Diese einseitige Berichterstattung und Polemik k..zt einen von Tag zu Tag mehr an.
  4. #4

    >|-)

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Zehntausende Syrer fliehen vor den Schergen des Diktators Assad, viele retten sich in die Türkei. In den Lagern spielen die Kinder mit Patronenhülsen, die Erwachsenen versuchen, ihr Trauma zu verarbeiten. Sie berichten von Folter, Vergewaltigungen, Hinrichtungen - und bangen um ihre Familien in der Heimat.

    Massenflucht aus Syrien: Entkommen aus Assads Hölle - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik
    Urplötzlich sind die Minen weg?
  5. #5

    Fast unerträglich

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Zehntausende Syrer fliehen vor den Schergen des Diktators Assad, viele retten sich in die Türkei. In den Lagern spielen die Kinder mit Patronenhülsen, die Erwachsenen versuchen, ihr Trauma zu verarbeiten. Sie berichten von Folter, Vergewaltigungen, Hinrichtungen - und bangen um ihre Familien in der Heimat.

    Massenflucht aus Syrien: Entkommen aus Assads Hölle - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik
    was uns hier in Deutschland von einem sogenannten Qualitätsmedium (im Gleichschritt mit TV u. anderen Zeitungsne)seit Wochen, Monaten immer wieder für Horrorgeschichten aufgetischt werden, um die vom Westen vorgesehene Zerschlagung des syrischen Staates zu rechtfertigen.
  6. #6

    einfach sinnlos

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Zehntausende Syrer fliehen vor den Schergen des Diktators Assad, viele retten sich in die Türkei. In den Lagern spielen die Kinder mit Patronenhülsen, die Erwachsenen versuchen, ihr Trauma zu verarbeiten. Sie berichten von Folter, Vergewaltigungen, Hinrichtungen - und bangen um ihre Familien in der Heimat.

    Massenflucht aus Syrien: Entkommen aus Assads Hölle - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik
    Jeden Tag diese einseitige, verlogene Berichtserstattung, aber weiter so... hat sich ja schon ausgezahlt. Wie ? na, die Dumpfbacken , welche es heute gibt, mit denen kann man doch machen , was man will. Ein bisschen Geld und Wohlstand, ein bisschen "Niedrigbildungsfernsehen" und wir sind die besten.
  7. #7

    Nein,

    Zitat von beutzemann Beitrag anzeigen
    Urplötzlich sind die Minen weg?
    wer lesen kann ist im Vorteil.
  8. #8

    lieber herr autor trenkamp

    wahrscheinlich wird dieser beitrag von mir wieder nicht veröffentlich,.

    Herr Trenkamp sie haben das talent geschichten gut zu formulieren, aber glauben sie eigentlich wirklich was sie schreiben?? sie betreiben hetze,. wäre es nicht besser sie überlassen die bericherstattung und analysen über den nahen osten und insbesondere syrien den experten? kochen sie doch einfach wieder,. sie sind koch lassen sie doch bitte die außenpolitk,. kochen sie doch lieber syrische gerichte und berichten sie uns über den geschmack,. denn ihre berichterstattung ist nicht auszuhalten. lassen sie es doch einfach,.kochen würde ihnen besser liegen..
  9. #9

    Verwechslung

    The Syrian government’s brutal tactics cannot justify abuses by armed opposition groups. Opposition leaders should make it clear to their followers that they must not torture, kidnap, or execute under any circumstances.

    Syria: Armed Opposition Groups Committing Abuses | Human Rights Watch

    Human Rights Watch ist plötzlich nicht mehr seriös?