Justizskandal im Fall Rudi Rupp: Polizeivideos belegen Manipulation der Aussagen

Polizei2001 kommt der Bauer Rudi Rupp ums Leben. Zwei Töchter, Ehefrau und Schwiegersohn gestehen, ihn getötet und zerstückelt zu haben. Fünf Jahre später wird sein Leichnam aus der Donau geborgen. SPIEGEL TV zeigt nun exklusiv, wie es zu den falschen Geständnissen kommen konnte.

http://www.spiegel.de/panorama/justi...822276,00.html
  1. #1

    Justizia

    Also war es einfach nur ein Unfall, er fuhr besoffen in die Donau?
    Glückwunsch an die Polizeibeamten, Richter und Staatsanwalt für die gute Arbeit.
  2. #2

    Tolle Leistungen unseres "Rechtssystems"!

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    2001 kommt der Bauer Rudi Rupp ums Leben. Zwei Töchter, Ehefrau und Schwiegersohn gestehen, ihn getötet und zerstückelt zu haben. Fünf Jahre später wird sein Leichnam aus der Donau geborgen. SPIEGEL TV zeigt nun exklusiv, wie es zu den falschen Geständnissen kommen konnte.

    Justizskandal im Fall Rudi Rupp: Polizeivideos belegen Manipulation der Aussagen - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Panorama
    Soviel zur "Vertrauenswürdigkeit" der deutschen Polizei und Justiz. Eine Reihe Rosenheimer Bürger hätten sicherlich auch Einiges dazu beizutragen und einige Regensburger Bürger ebenfalls.
  3. #3

    schon verwunderlich

    das nach den skandal bis jetzt noch keinerlei köpfe bei der polizei und der justiz gerollt sind. gleichzeitig wird sich dann noch von denselben beklagt, das die bürger keinen respekt mehr vor polizei und justiz hätten. man sieht deutlich an diesen fall, das die auch gar keinen respekt verdienen.
  4. #4

    Ein sacht-echter Alptraum...

    ...im Lichte der Strafprozeßordnung - die ein Bundesgesetz ist und nicht bayrisches Landrecht oder dergleichen (von universeller Logik einmal abgesehen).
    Gegenüber Staatsanwalt Christian Veh und dem Vorsitzenden Georg Sitka möge eine unabhängige Ermittlungseinheit (die es nicht geben wird) die Sache ggf. noch einmal erklären und ich hoffe sehr, daß ein Wiederaufnahmeverfahren in dieser Sache abschließend Klarheit schafft. Dann könnten Herr Sitka und Herr Veh ggf. im Keller des Nachlaßgerichtes weiter wirken.
    Unter anderem wegen solcher Pappnasen-Typen wie diesen (es gibt sie in jedem Bundesland) habe ich meine Tätigkeit als Rechtsanwalt nach 16 Berufsjahren resigniert aufgegeben. Für solche Typen ist das wirkliche Leben oft sehr klar und einfach.
  5. #5

    Kriminelle

    Zitat von abunto.de Beitrag anzeigen
    Also war es einfach nur ein Unfall, er fuhr besoffen in die Donau?
    Glückwunsch an die Polizeibeamten, Richter und Staatsanwalt für die gute Arbeit.
    Hab schon deutlich bessere Performance gesehen...

    Gibts in diesem System (Polizei, Staatsanwaltshaft, Richter) eigentlich irgendwo QS?
  6. #6

    Hauptsache Urteil

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    2001 kommt der Bauer Rudi Rupp ums Leben. Zwei Töchter, Ehefrau und Schwiegersohn gestehen, ihn getötet und zerstückelt zu haben. Fünf Jahre später wird sein Leichnam aus der Donau geborgen. SPIEGEL TV zeigt nun exklusiv, wie es zu den falschen Geständnissen kommen konnte.

    Justizskandal im Fall Rudi Rupp: Polizeivideos belegen Manipulation der Aussagen - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Panorama
    Vom zuständigen Gericht wurde nach Bekanntwerden des Leichenfundes kein Handlungsbedarf gesehen: "Wir haben doch die Geständnisse und ein rechtskräftiges Urteil". Die Staatsanwaltschaft sah es genauso.

    DA liegt der Skandal. Und warum wird erst jetzt , 3 Jahre später, das Ding an die große Glocke gehängt?
  7. #7

    Typisch für Deutschland !

    "Er habe sich so lange gewehrt, bis man ihm eine Waffe an den Kopf gehalten habe. Inzwischen läuft ein Verfahren gegen ihn wegen Falschaussage."

    Ein Verfahren läuft gegen ihn .... den man mit der Waffe gezwungen hat !

    Was ist mit den Polizisten?

    Solche Sachen hört/ liest man immer wieder, merkwürdigerweise aber nie davon, dass jemals ein Polizist zur Rechenschaft gezogen würde.
  8. #8

    Mein Gott!

    Zitat von abunto.de Beitrag anzeigen
    Also war es einfach nur ein Unfall, er fuhr besoffen in die Donau?
    Glückwunsch an die Polizeibeamten, Richter und Staatsanwalt für die gute Arbeit.
    Ich bin entsetzt. Druck bei Vernehmungen, Manipulation von Zeugenaussagen, inklusive Waffe an den Kopf halten hätte ich niemals in unserem Land für möglich gehalten. Das ist ja der Wahnsinn.

    Am Ende wars wohl doch eher ein alkoholbedingter Autounfall. Gratulation an die bayerische Polizei, Staatsanwaltschaft und die Richter. Sie sollten alle fristlos entlassen werden. Alle.
  9. #9

    Offensichtliches Versagen

    Selbst offensichtliches Versagen der Polizei, Staatanwaltschaft und Richter durch absolut eindeutigen Fund des Opfers mit absoluten Nichtübereinstimmung des angeblichen Tathergangs führt nicht zur Bestrafung in den Reihen der Polizei, Staatsanwaltschaft und Richter. Der Staat begünstigt durch sein Verhalten den nächsten Fall gleicher Güte und das ist noch nicht mal der einzige Fall in der BRD. Selbst in Berlin gab es schwerwiegende Fehlurteile. Konsequenzen für Polizei, Staatsanwaltschaft und Richter gibt es keine. Man fragt sich wieviel Unschuldige noch in deutschen Gefängnissen sitzen. Selbst ein Fall ist schon ein schlimmes Verbrechen. Bei der Loveparade in Duisburg spricht der Innenminister des Landes vor Anfang der Untersuchung des Unglückes der Polizei einen Persilschein aus. Polizei, Staatsanwaltschaft und Richter sollen die Schuldigen verurteilen und nicht Unschuldige verurteilen. Der Schaden für den Rechtsstaat ist durch das Versagen des Staates unermesslich.